Basisdaten


DAX 30 - WKN: 8469008 | ISIN: DE0008469008
Aktienmarkt Deutschland, Börse Frankfurt, Performanceindex. Startpunkt: Jahresende 1987 mit 1.000 Punkten. Anzahl enthaltener Aktien: 30.

Im Index enthaltene Aktien:

Adidas | Allianz | BASF | Bayer | Beiersdorf | BMW | Continental | Covestro | Daimler | Deutsche Bank | Deutsche Börse | Deutsche Post DHL | Deutsche Telekom | E.ON | FMC Fresenius Medical Care | Fresenius | Heidelbergcement | Henkel Vz. | Infineon | Linde plc | Lufthansa | Merck KgaA | MTU Aero Engines | Munich Re | RWE St. | SAP | Siemens | Volkswagen (VW) Vz. | Vonovia | Wirecard | zur Newsübersicht für alle DAX-Aktien


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion zu den DAX-Aktien

03.04.2020 - Wirecard: Es geht weiter nach unten
02.04.2020 - Beiersdorf: Umsatz rückläufig, Prognose einkassiert
02.04.2020 - Daimler: Milliardenkredit unter anderem von Deutsche Bank und JP Morgan
02.04.2020 - Wirecard: Neue Situation in den USA
01.04.2020 - Deutsche Börse: Zahlen zu den Corona-Turbulenzen - SAP und Commerzbank vorne
01.04.2020 - Fresenius Medical Care: Neue US-Kooperation als Reaktion auf die Corona-Pandemie
01.04.2020 - E.On: Neue Anleihe platziert
01.04.2020 - Munich Re kappt die Gewinnprognose
01.04.2020 - Vonovia: Großes Interesse
01.04.2020 - Adidas drückt die Stopp-Taste


Chartanalysen zu den DAX-Aktien

03.04.2020 - Wirecard Aktie: Jetzt könnte alles ganz schnell gehen, aber…
02.04.2020 - Infineon Aktie: Reichlich Widerstand gegen die nächste Erholungsrallye vorhanden
01.04.2020 - Deutsche Bank Aktie: Den Bären eine Falle gebaut?
01.04.2020 - Wirecard Aktie: Auf des Messers Schneide - Kaufsignal oder Bullenfalle?
31.03.2020 - BASF Aktie: Kommt jetzt der nächste Kurs-Schub?
31.03.2020 - Wirecard Aktie: Gute News für den Aktienkurs, aber…
30.03.2020 - Bayer Aktie: Strategisch wichtige Trading-Signale kündigen sich an
30.03.2020 - Wirecard Aktie: So langsam muss der entscheidende Durchbruch kommen!
27.03.2020 - Deutsche Bank Aktie: Alle Chancen schon verspielt?
27.03.2020 - Wirecard Aktie: Gute und schlechte Neuigkeiten!


Analystenschätzungen zu den DAX-Aktien

03.04.2020 - Beiersdorf: Nur ein leichtes Minus
03.04.2020 - Deutsche Telekom: Krisenresistentes Modell
03.04.2020 - Volkswagen kommt auf die Short-Liste
02.04.2020 - Wirecard: Eine andere Sicht der Dinge
02.04.2020 - Continental: Verwunderung über die Dividende
02.04.2020 - Deutsche Telekom: Keine gravierenden Folgen
02.04.2020 - Wirecard: Schlechte Nachricht für Investoren
02.04.2020 - Linde: Krisenfestes Modell
02.04.2020 - Deutsche Telekom: Aktie kommt auf die Kauf-Liste
01.04.2020 - Munich Re: Starke Bilanz stützt




Beschreibung und Geschichte:

Der Deutsche Aktienindex, kurz DAX oder auch DAX 30, ist der wichtigste Index des Frankfurter Aktienmarktes. Der Index besteht aus 30 Aktien. Der DAX 30 Index wurde 1988 an der deutschen Börse als maßgebliches Marktbarometer eingeführt und ist Basiswert für viele Derivate, zum Beispiel im Bereich der Zertifikate und Optionsscheine. Der Startwert des Index geht auf das Jahresende 1987 zurück und ist mit 1.000 Punkten festgesetzt worden. Die wichtigste Form der Berechnung des DAX ist die als Performanceindex, von diesem ist in der Regel in den Medien die Rede, wenn es um den DAX geht. Neben den Kursveränderungen der jeweiligen Aktien werden bei einem Performanceindex zum Beispiel auch Ausschüttungen wie die Dividende berücksichtigt.

Die exakte Zusammensetzung des DAX ist immer wieder Änderungen unterworfen. Für die Aufnahme einer Aktie in den DAX ist die Marktkapitalisierung des Streubesitzes sowie der Umsatz der jeweiligen Aktie maßgeblich. Die Zusammensetzung wird alle drei Monate durch den Arbeitskreis Indizes der Deutschen Börse überprüft. Zudem kann es außerhalb des üblichen Turnus Änderungen geben, wenn sich eine nicht im DAX vorhandene Aktie sowohl bei der Marktkapitalisierung des Streubesitzes als auch dem Umsatz unter den Top 25 befindet – die sogenannte Fast-Entry-Regel. Unternehmen, die in den Index aufgenommen werden, müssen unter anderem im Prime Standard des Frankfurter Aktienmarktes notiert sein. Beim Streubesitz gibt es eine Mindestschwelle von 10 Prozent.

Im DAX enthalten sind also die umsatzstarken Aktien großer Unternehmen. Beispiele hierfür sind Allianz, Bayer, Commerzbank, Daimler, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, SAP, Siemens und Volkswagen. Ihre Gewichtung im Index ist unterschiedlich hoch und berechnet sich nach der Marktkapitalisierung des jeweiligen Unternehmens, basierend auf dem Streubesitz. Die DAX-Kurse werden während des XETRA-Handels auf Basis der Kurse der im Index enthaltenen Aktien berechnet. Vor und nach dem XETRA-Handel werden von der Deutschen Börse AG der Early DAX und der Late DAX berechnet.

Weitere Informationen zum DAX auf den Webseiten der Deutsche Börse Group.