Ein Blick aus dem Fenster genügt: Der Sommer ist vorbei, der Herbst gekommen mit Regen und Wind. Hinzu kommen erhöhte Fallzahlen, Kurskorrekturen an den Börsen, die Dokumente der „FinCen-Files“ über Geldwäsche und eher verhaltene Börsengänge in Deutschland um die Stimmung zu drücken. Insbesondere diejenige der Münchner, die statt auf der Wiesn zu feiern in der Fußgängerzone Maksen tragen müssen. Und statt dass die Welt nach München kommt, sperrt sie die Münchner aus. So ... weiterlesen!

Top-Börsenanalysen

Eine Studie der Münchener Rück kam zum Ergebnis, dass sämtliches Risikokapital aufgebraucht worden wäre, wenn US-Versicherer für Betriebsunterbrechungen im Zusammenhang mit COVID-19 hätten haften müssen. Bild und Copyright: Kateryna Kon / shutterstock.com.

Munich Re, Swiss Re: Versicherer und ihre Grenzen - Commerzbank Kolumne

Die Corona-Pandemie rückt wieder ins Bewusstsein, das viele Risiken nicht oder nur zum Teil versicherbar sind. Eine Studie der Münchener Rück kam zum Ergebnis, dass sämtliches Risikokapital aufgebraucht worden wäre, wenn US-Versicherer für Betriebsunterbrechungen im Zusammenhang mit COVID-19 hätten haften müssen. Aber auch bei den versicherbaren Risiken wie z.B. Naturkatastrophen oder Terrorismus kann staatliche Unterstützung zur Abdeckung wesentlich sein. Überhaupt fällt die

Weitere Expertenstimmen zu Aktien, den internationalen Börsen, Konjunktur und Zinsen

DAX: Kurs auf 200er-EMA? - UBS-Kolumne

Rückblick: Der DAX ist am ersten Handelstag der laufenden Börsenwoche kräftig unter die Räder gekommen und nach der langen Seitwärtsbewegung seit Anfang Juni nach unten ausgebrochen. Der ... weiterlesen