Der DAX 30 hat seine gesunde Konsolidierung abgeschlossen. Dabei spielte das Gap vom 28.12.2020 eine wichtige Rolle. Dieses verläuft zwischen 13.740 und 13.602. Ein mögliches Gap-Closing wurde mehrmals abgewehrt. Das nächste kurzfristige Ziel ist nun die 61,8%-Fibonacci-Projektion bei 14.228 Zählern. Gestern wurde bereits die 50%-Fibonacci-Projektion (13.995) intraday überschritten. Danach ist der Weg frei in Richtung 14.981 / 15.000 Punkte. Die Slow-Stochastik generiert stabile Tendenz. ... weiterlesen!

Top-Börsenanalysen

Chart-Experte Martin Utschneider zum DAX:  „Die 15.000 bleiben ein realistisches Ziel für das Börsenjahr 2021.” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

DAX: Grundtenor bleibt bullisch, 15.000 weiterhin realistisch - Donner & Reuschel Kolumne

Der DAX 30 hat seine gesunde Konsolidierung abgeschlossen. Dabei spielte das Gap vom 28.12.2020 eine wichtige Rolle. Dieses verläuft zwischen 13.740 und 13.602. Ein mögliches Gap-Clsing wurde mehrmals abgewehrt. Das nächste kurzfristige Ziel ist nun die 61,8%-Fibonacci-Projektion bei 14.228 Zählern. Danach ist der Weg frei in Richtung 14.981 / 15.000 Punkte. Die Slow-Stochastik generiert aktuell ein Kaufsignal. Von einem überkauften Markt ist trotzdem aktuell keine Spur. Das Obere

Weitere Expertenstimmen zu Aktien, den internationalen Börsen, Konjunktur und Zinsen

EUR/USD: Pullback? - UBS-Kolumne

Rückblick: Das Währungspaar EUR/USD ist in den vergangenen Monaten in einem Aufwärtstrendkanal nach oben gelaufen. Das Verlaufshoch wurde bei USD 1.234 markiert. Dann ging es für das ... weiterlesen