Wirecard Aktie: Das unsägliche Insolvenz-Spielchen wiederholt sich

Mit Aktien von Wirecard, im Bild die Konzernzentrale in Aschheim bei München, wird an der Börse weiter kräftig gezockt. Ein Spiel mit hohem Risiko... Bild und Copyright: Wirecard.

Mit Aktien von Wirecard, im Bild die Konzernzentrale in Aschheim bei München, wird an der Börse weiter kräftig gezockt. Ein Spiel mit hohem Risiko... Bild und Copyright: Wirecard.

18.08.2020 14:25 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Nachdem die Wirecard Aktie in den letzten Tagen deutlich unter Druck kam, kommt es heute plötzlich zur Gegenbewegung. Intraday springt der Aktienkurs binnen kurzer Zeit heute Vormittag von 1,11 Euro in der Spitze auf 1,46 Euro und pendelt aktuell nicht weit darunter um 1,41 Euro - rund 17 Prozent über dem gestrigen XETRA-Schlusskurs. Mal wieder sind die typischen Insolvenz-Zockereien im Gange, die immer wieder in solchen Fällen auftauchen, wenn über Interesse von Käufern für Teile insolventer Unternehmen in Medienberichten die Rede ist.

Diesmal sind es das Finanzportal „Finance Forward” und das Wirtschaftsmagazin „Capital”, die mit einem Bericht das Feuer anfachen. „Der Kreis der Interessenten an einer Übernahme von Teilen des insolventen Zahlungsdienstleisters Wirecard hat sich auf etwa zehn Unternehmen verkleinert. Zu den verbliebenen potenziellen Käufern gehören demnach die Deutsche Bank, die spanische Santander-Bank, der US-Konzern Paypal sowie der Payment-Konkurrent Heidelpay”, heißt es in dem Beitrag am Dienstag unter Berufung auf Brancheninsider.

Die Sache hat für Aktionäre der Gesellschaft allerdings einen Haken: So interessieren sich die Kandidaten lediglich für Teile des insolventen Skandal-Konzerns, dessen Aktien in Kürze den DAX verlassen werden. Die Wirecard Bank, die gerade boon.planet beerdigt, soll eine der interessanten Konzernteile sein, ebenso Aktivitäten im Bereich des Acquiring und Issuing, wie „Capital” und „Finance Forward” berichten.

Das heißt zugleich: Große Teile des Unternehmens sind de facto wertlos, zudem drücken Wirecard Milliarden-Schulden. Und dann sind da noch hohe Schadenersatzforderungen, mit denen Investoren das Unternehmen überziehen könnten, wenn man dort auch nur ansatzweise etwas zu holen vermutet. Diese potenziellen Prozessrisiken gehen angesichts der riesigen Verluste der Anleger noch einmal in die Milliarden. Alles in allem bleibt es dabei: Am Ende wird bei Wirecard nur für Gläubiger ein mehr oder weniger großer Teil ihrer Forderungen zu holen sein - Aktionäre gehen leer aus. Derweil ist die Gesellschaft an der Börse derzeit 173 Millionen Euro wert.

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

23.10.2020 - Wirecard mit News: Wieder einmal Vorsicht bei der Aktie!
19.10.2020 - Wirecard: Investor für Wirecard Retail Services gefunden
01.10.2020 - Wirecard: Neues aus Amerika
01.10.2020 - Wirecard: Nächstes Insolvenzverfahren - Kaufinteresse für Tochtergesellschaft
29.09.2020 - Wirecard: Ein alter Verdacht sorgt für „Besuch” der Behörden
28.09.2020 - Wirecard-Tochter wird verkauft - immer noch 100 Millionen Euro Börsenwert
09.09.2020 - Wirecard Aktie: So schnell kann es gehen
08.09.2020 - Wirecard an der Börse weiter 128 Millionen Euro wert - News von Jaffé
31.08.2020 - Wirecard: Das nächste Aus
25.08.2020 - Wirecard: Gericht eröffnet Insolvenzverfahren
24.08.2020 - Wirecard: Das Ende
21.08.2020 - Wirecard: Erster Verkaufserfolg in Südamerika
20.08.2020 - Wirecard Aktie fliegt raus - nächstes Problem für die Börse im DAX?
17.08.2020 - Gold, Wirecard und die sieben Todsünden... - Börse München Kolumne
14.08.2020 - Wirecard: Nächster Schock für die Insolvenz-Zocker
13.08.2020 - Wirecard und der DAX: Das Ende naht…
12.08.2020 - Wirecard und die Folgen - Weiterbildung von Aufsichtsräten: (K)Ein Thema!
04.08.2020 - Wirecard und der „boon.-Schock”: Wer hier zockt geht hohe Risiken ein!
28.07.2020 - Wirecard Aktie: Die Freude war kurz, jetzt kommt wieder der Schmerz
27.07.2020 - Wirecard Aktie dick im Plus: Anleger springen auf Insolvenz-News an

DGAP-News dieses Unternehmens

27.08.2020 - Anleger-Research: Wirecard Update: Jetzt wird es brenzlig! Immer neue Details erschüttern die ...
25.08.2020 - DGAP-News: Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Wirecard ...
19.08.2020 - Wirecard der Jahrhundert ...
11.08.2020 - Immer wenn man denkt, es gibt nichts Neues mehr, erschüttern weitere Details die ...
23.07.2020 - Wirecard Update: Das hat Zeug zum ultimativen ...
30.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Kündigung Anstellungsvertrag Dr. Markus Braun ...
27.06.2020 - DGAP-News: Die Wirecard AG informiert Kunden und Partner zum laufenden ...
25.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Antrag auf Eröffnung eines ...
25.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Unternehmensstatement zum ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Stellungnahme des Vorstands zur aktuellen Lage des ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.