Gold, Wirecard und die sieben Todsünden... - Börse München Kolumne

Ulrich Kirstein mit der Presseschau der Woche. Bild und Copyright: Bayerische Börse AG.

Ulrich Kirstein mit der Presseschau der Woche. Bild und Copyright: Bayerische Börse AG.

17.08.2020 11:15 Uhr - Autor: Ulrich Kirstein  Ulrich Kirstein auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

In den Vordergrund auch der Wirtschafts- und Finanzpresse spielte sich wieder das widerspenstige Corona-Virus. Das Handelsblatt hat gleich eine Serie „Coronomics – die Langzeitfolgen der Pandemie“ gestartet. Noch gibt es diesen Begriff nicht im neuen Duden, aber die nächste Auflage kommt bestimmt. Dann fällt vielleicht das heute noch vermerkte "Corona" als weiblicher Vornamen heraus. Steigende Fallzahlen nicht nur weltweit, sondern auch in Deutschland und einigen europäischen Ländern, lassen die Furcht vor einem neuen Lockdown aufkeimen. Dass Russland nun einen eigenen Impfstoff habe, sorgte für Verwunderung, die Börsen-Zeitung inspirierte es zu der Headline: „,Sputnik‘ brüskiert Pharmaindustrie“.

Gold oder Langlaufen
Der Boom des Goldes hat auch die Anlegermagazine erreicht: „Gold schlägt Geld“ heißt es in Focus Money mit dem Untertitel „Glauben Sie noch an Euro und Dollar– Notenbanken horten so viel Gold wie noch nie“. Ein Kursziel von 5.000 Euro scheint deshalb den Blattmachern nicht unrealistisch zu sein. Sportlich gibt sich dagegen Börse online auf dem Titel, wirbt es doch mit „Die Tempomacher – Sechs deutsche Aktien, die immer laufen“. Zu sehen, genau, sechs Schattenmänner und -frauen beim Laufen. Jetzt würde unsere Leser interessieren, wer, oder besser, was da läuft und läuft und läuft wie einst der VW-Käfer. Das Blatt beruft sich auf ein Scoring-Modell der DZ Bank, das sich mit Marathon-Unternehmen befasst, also Unternehmen, die dauerhaft wachsen und höhere Kurse generieren. Von 235 untersuchten Gesellschaften bleiben bei der DZ Bank noch 31 mit Bestnote übrig, daraus siebte Börse Online seine sechs Favoriten. Darunter: Ein Dax-Unternehmen, zwei aus dem MDax/TecDax, eines aus dem SDax und zwei aus keinem Index. Es ist also eher die zweite Reihe, die besticht.

Die sieben Todsünden
Todsünden sind ja etwas aus der Mode gekommen, also weniger das Tun als das Deklarieren als Sünde! Immerhin, der Duden kennt sie auch in seiner neuesten Auflage noch. Daniel Schauber führt in der Börsen-Zeitung alle sieben auf: Übermut, Habgier, Wollust, Jähzorn, Völlerei, Missgunst und Faulheit. Er bezieht sich dann aber auf „Die sieben Todsünden und ihre Folgen für CEOs“. Die genannten Sünden werden für Manager meist gar als Tugenden umgedeutet, so Schauber. Deshalb bleiben eigentlich nur zwei Sünden übrig, die ihnen gefährlich werden können: Wollust und Faulheit. Schober zählt sieben US-CEOs auf, die gehen mussten, allerdings wegen der Wollust, nicht der Faulheit.

Dass es an dieser Stelle noch einmal um den Dax und Wirecard geht, haben wir der Deutschen Börse zu verdanken. Sie meldete, dass Wirecard nun doch schneller aus dem Leitindex falle, weil man das Regelwerk hinsichtlich insolventer Unternehmen geändert habe. Damit dürfte Delivery Hero in den Dax folgen – solvent ist der „Pizza-Lieferant“, der bei einem Umsatz von 1,5 Mrd. Euro 2019 einen Verlust von 319,5 Mio. Euro schrieb, allerdings auch nicht gerade. Oder, wie es Gabor Steingart in seinem Morning Briefing ausdrückte: „Früher glänzte es auf dem Frankfurter Parkett golden, neuerdings schimmert es halbseiden“. „Eine Provokation für den Dax“ schrieb dazu das Handelsblatt. Zum Thema Wirecard kommentiert Andrea Cünnen ebenfalls im Handelsblatt: „Wirecard hat in Deutschlands Auswahlindex schon lange nichts mehr verloren“ und erinnert daran, dass Wirecard bereits vor sieben Woche Insolvenz angemeldet habe, und nun erst wieder in knapp zwei Wochen, am 24. August, aus dem Dax fliegt.

Bilderrätsel: Apfel oder Birne
Wahrscheinlich erstmals muss sich ein Gericht um den Vergleich von Äpfeln mit Birnen befassen. Der US-Konzern Apple streitet sich mit der Koch-App Prepear von Super Healthy Kids. Denn diese hätten angeblich mit ihrem Logo – einer grün umrandeten, etwas geknickte Birne – den Apple abgekupfert. Das sei doch nur „artverwandtes Kernobst“, so die Süddeutsche Zeitung, die auch erfahren hat, dass die Beschwerdeschrift von Apple 352 Seiten füllt. Der Zorn scheint groß zu sein, im Apfelpark von Cupertino.

Autor der Presseschau: Ulrich Kirstein, Bayerische Börse AG

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Bayerischen Börse AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!


Lesen Sie mehr zum Thema Wirecard im Bericht vom 14.08.2020

Wirecard: Nächster Schock für die Insolvenz-Zocker

Es gibt keine gute Nachricht für alle, die - warum auch immer - noch an einen guten Ausgang des Insolvenzverfahrens bei Wirecard glauben. Immerhin hat der Konzern trotz seines milliardenschweren Bilanzskandals weiter einen Börsenwert von 164 Millionen Euro und das ist reichlich für die Situation, in der das Unternehmen steckt. Nachdem der DAX-Rauswurf nun für den 21. August auf der Agenda steht, bröckelt das operative Geschäft der Aschheimer weiter dahin. Nachdem man unlängst das Angebot „boon.” der britischen Tochtergesellschaft Wirecard Card Solutions einstellen musste, ist nun auch „boon.PLANET”, herausgegeben von der Wirecard Bank, am Ende.

„boon.PLANET sagt Tschüss und Danke!”, heißt es auf der boon-Internetseite. Der Dienst soll zum 15. Oktober dieses Jahres eingestellt werden. Kunden des Dienstes sollten daher schnellstmöglich aktiv werden, um an ihr Geld zu kommen. Das dürfte aber nicht ganz so einfach werden: Das Serviceteam sei „bereits ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

23.10.2020 - Wirecard mit News: Wieder einmal Vorsicht bei der Aktie!
19.10.2020 - Wirecard: Investor für Wirecard Retail Services gefunden
01.10.2020 - Wirecard: Neues aus Amerika
01.10.2020 - Wirecard: Nächstes Insolvenzverfahren - Kaufinteresse für Tochtergesellschaft
29.09.2020 - Wirecard: Ein alter Verdacht sorgt für „Besuch” der Behörden
28.09.2020 - Wirecard-Tochter wird verkauft - immer noch 100 Millionen Euro Börsenwert
09.09.2020 - Wirecard Aktie: So schnell kann es gehen
08.09.2020 - Wirecard an der Börse weiter 128 Millionen Euro wert - News von Jaffé
31.08.2020 - Wirecard: Das nächste Aus
25.08.2020 - Wirecard: Gericht eröffnet Insolvenzverfahren
24.08.2020 - Wirecard: Das Ende
21.08.2020 - Wirecard: Erster Verkaufserfolg in Südamerika
20.08.2020 - Wirecard Aktie fliegt raus - nächstes Problem für die Börse im DAX?
18.08.2020 - Wirecard Aktie: Das unsägliche Insolvenz-Spielchen wiederholt sich
14.08.2020 - Wirecard: Nächster Schock für die Insolvenz-Zocker
13.08.2020 - Wirecard und der DAX: Das Ende naht…
12.08.2020 - Wirecard und die Folgen - Weiterbildung von Aufsichtsräten: (K)Ein Thema!
04.08.2020 - Wirecard und der „boon.-Schock”: Wer hier zockt geht hohe Risiken ein!
28.07.2020 - Wirecard Aktie: Die Freude war kurz, jetzt kommt wieder der Schmerz
27.07.2020 - Wirecard Aktie dick im Plus: Anleger springen auf Insolvenz-News an

DGAP-News dieses Unternehmens

27.08.2020 - Anleger-Research: Wirecard Update: Jetzt wird es brenzlig! Immer neue Details erschüttern die ...
25.08.2020 - DGAP-News: Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Wirecard ...
19.08.2020 - Wirecard der Jahrhundert ...
11.08.2020 - Immer wenn man denkt, es gibt nichts Neues mehr, erschüttern weitere Details die ...
23.07.2020 - Wirecard Update: Das hat Zeug zum ultimativen ...
30.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Kündigung Anstellungsvertrag Dr. Markus Braun ...
27.06.2020 - DGAP-News: Die Wirecard AG informiert Kunden und Partner zum laufenden ...
25.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Antrag auf Eröffnung eines ...
25.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Unternehmensstatement zum ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Stellungnahme des Vorstands zur aktuellen Lage des ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.