Wirecard Aktie dick im Plus: Anleger springen auf Insolvenz-News an

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

27.07.2020 08:50 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die „Zocker-Halle” bei Wirecard ist wieder eröffnet: Schon am Freitag war die Wirecard Aktie am Abend deutlich geklettert und auch heute Morgen liegt der immer noch im DAX notierte Bilanzskandal-Titel weit über dem XETRA-Schlusskurs vom Freitag. Dieser wurde bei 1,59 Euro notiert und lag mehr als 5 Prozent zum Vortag im Minus. Aktuelle Indikationen am Montagmorgen notieren kurz vor dem XETRA-Handelsstart bei 2,26/2,35 Euro, im Tradegate-Handel ging es heute Morgen sogar schon einmal bis auf 2,70 Euro nach oben.

Hier noch einmal unser Bericht vom Samstag zu den News des Insolvenzverwalters und den Hintergründen des Kursanstiegs:

Wirecard: Einladungen an die „Zocker” - Aktie mit Kurssprung

Insolvenzzocks mit plötzlichen hohen Kurssprüngen sind an der Frankfurter Börse keine Seltenheit. Wirecard bildet da keine Ausnahme. Immer wieder sind es vor allem Mitteilungen aus dem Insolvenzverfahren, die Einladungen an die „Zocker” darstellen. Das gilt vor allem für News im Zusammenhang mit der Zerschlagung der insolventen Unternehmen, wenn sich mögliche Investoren für Schnäppchenpreise am operativen Geschäft bedienen können.

Was dabei von den Anleger im kurzfristigen Zocker-Rausch immer wieder übersehen wird: Die gezahlten Preise für das operative Geschäft reichen regelmäßig nicht aus, auch nur die Gläubiger auszuzahlen, geschweige denn, dass aus den Verkäufen noch etwas für die Aktionär herausspringt. Im Klartext: Am Ende des Insolvenzverfahrens steht der Totalverlust. Das bringt Trader aber nicht favon ab, im Umfeld solcher Meldungen immer wieder ihr Glück zu versuchen und auf schnelle, hohe Gewinne zu setzen.

Gestern war es wieder einmal bei Wirecard soweit und das Hochrisikospiel nahm seinen Lauf. Auslöser war eine Nachricht des Insolvenzverwalters Michael Jaffé, der - wieder einmal - die hohe Zahl der Interessenten für diverse Teile von Wirecards operativen Aktivitäten betonte. Das gab es im Juli schon einmal: Am 7. Juli nannte Jaffé erste Einzelheiten zur Zahl möglicher Kaufinteressenten für Teile von Wirecard und der Aktienkurs des Unternehmens schoss von 2,05 Euro auf 3,44 Euro nach oben - in rund zwei Stunden wohlgemerkt. Im den Tagen danach gingen nicht nur alle Gewinne wieder verloren, die Wirecard Aktie unterschritt auch die 2-Euro-Marke deutlich und fiel bis auf 1,52 Euro.

Gestern fiel die Aufwärtsbewegung nach Jaffés Äußerungen nicht ganz so drastisch aus. Mit 1,59 Euro ging die Wirecard Aktie aus dem XETRA-Handel und schoss am Abend nach dr gegen 19 Uhr veröffentlichten Pressemitteilung des Wirecard-Insolvenzverwalters dann im Tradegate-Handel bis auf 2,10 Euro empor. Mit 2,064 Euro und einer Marktkapitalisierung von 255 Millionen Euro ging es für den insolventen Skandal-Konzern dann aus dem Handel ins Wochenende.


Man habe trotz der enorm schwierigen Ausgangslage und der zu Verfahrensbeginn fehlenden Liquidität weitere Fortschritte gemacht, so die Insolvenzverwaltung. „So konnte zwischenzeitlich die Liquidität bis auf weiteres gesichert werden. Die eingeleiteten Investorenprozesse kommen gut voran”, wird gemeldet. Im Fokus stehen dabei vor allem das Kerngeschäft des Konzerns und die Aktivitäten in Nordamerika, aber auch für Beteiligungen von Wirecard sollen Verwertungsprozesse eingeleitet werden.

Vor allem für Wirecards Nordamerika-Geschäft scheint es größeres Interesse zu geben: 60 Interessenten haben laut Jaffé Vertraulichkeitsvereinbarungen unterzeichnet und unter anderen Zugang zu Datenräumen erhalten. In den nächsten Wochen ist mit möglichen Angeboten zu rechnen. „Die Interessenten zeigen erhebliches Interesse am Erwerb des eigenständig und unabhängig am Markt agierenden Unternehmens”, so Wirecards Insolvenzverwalter Jaffé.

Für das Kerngeschäft Acquiring und Issuing rührt der Insolvenzexperte die Werbetrommel. „Wir sind zuversichtlich, einen Investor für das Kerngeschäft zu finden, das erhebliche unternehmerische Chancen in einem enorm wachsenden Markt für einen Investor bietet”, so Jaffé. 77 Interessenten soll es geben.

Was die potenziellen Investoren aber für die Überreste des einstigen Börsenstars zu zahlen bereit sein werden, steht auf einem anderen Blatt. Zu Finanziellem gab es von der Insolvenzverwaltung übrigens keine Einzelheiten.

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

29.09.2020 - Wirecard: Ein alter Verdacht sorgt für „Besuch” der Behörden
28.09.2020 - Wirecard-Tochter wird verkauft - immer noch 100 Millionen Euro Börsenwert
09.09.2020 - Wirecard Aktie: So schnell kann es gehen
08.09.2020 - Wirecard an der Börse weiter 128 Millionen Euro wert - News von Jaffé
31.08.2020 - Wirecard: Das nächste Aus
25.08.2020 - Wirecard: Gericht eröffnet Insolvenzverfahren
24.08.2020 - Wirecard: Das Ende
21.08.2020 - Wirecard: Erster Verkaufserfolg in Südamerika
20.08.2020 - Wirecard Aktie fliegt raus - nächstes Problem für die Börse im DAX?
18.08.2020 - Wirecard Aktie: Das unsägliche Insolvenz-Spielchen wiederholt sich
17.08.2020 - Gold, Wirecard und die sieben Todsünden... - Börse München Kolumne
14.08.2020 - Wirecard: Nächster Schock für die Insolvenz-Zocker
13.08.2020 - Wirecard und der DAX: Das Ende naht…
12.08.2020 - Wirecard und die Folgen - Weiterbildung von Aufsichtsräten: (K)Ein Thema!
04.08.2020 - Wirecard und der „boon.-Schock”: Wer hier zockt geht hohe Risiken ein!
28.07.2020 - Wirecard Aktie: Die Freude war kurz, jetzt kommt wieder der Schmerz
25.07.2020 - Wirecard: Einladungen an die „Zocker” - Aktie mit Kurssprung
22.07.2020 - Wirecard: Braun wohl wieder in Haft - zwei weitere Haftbefehle
22.07.2020 - Wirecard Aktie: Böse neben der Spur
21.07.2020 - Wirecard Aktie - Insolvenz-Zock: Die tote Katze springt mal wieder

DGAP-News dieses Unternehmens

27.08.2020 - Anleger-Research: Wirecard Update: Jetzt wird es brenzlig! Immer neue Details erschüttern die ...
25.08.2020 - DGAP-News: Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Wirecard ...
19.08.2020 - Wirecard der Jahrhundert ...
11.08.2020 - Immer wenn man denkt, es gibt nichts Neues mehr, erschüttern weitere Details die ...
23.07.2020 - Wirecard Update: Das hat Zeug zum ultimativen ...
30.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Kündigung Anstellungsvertrag Dr. Markus Braun ...
27.06.2020 - DGAP-News: Die Wirecard AG informiert Kunden und Partner zum laufenden ...
25.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Antrag auf Eröffnung eines ...
25.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Unternehmensstatement zum ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Stellungnahme des Vorstands zur aktuellen Lage des ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.