Wirecard Aktie: Langsam aber sicher in Richtung der Null-Linie - Chartanalyse

Zwischenzeitlich ist dennoch mit starken Schwankungen bei der Wirecard Aktie zu rechnen: Es ist absehbar, dass die immer noch große Gemeinde der hier engagierten „Zocker” vor allem auf Nachrichten aus dem Insolvenzverfahren reagieren könnte. Bild und Copyright: Wirecard.

Zwischenzeitlich ist dennoch mit starken Schwankungen bei der Wirecard Aktie zu rechnen: Es ist absehbar, dass die immer noch große Gemeinde der hier engagierten „Zocker” vor allem auf Nachrichten aus dem Insolvenzverfahren reagieren könnte. Bild und Copyright: Wirecard.

20.07.2020 08:18 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Zum Wochenstart schnell ein kurzer Blick auf die Geschehnisse bei der Wirecard Aktie, die unter Druck liegt. Aktuelle Indikationen bei 1,85/1,90 Euro liegen deutlich unter dem XETRA-Schlusskurs vom Freitag, der bei 1,976 Euro notiert wurde. Wirecards Marktkapitalisierung liegt trotz Insolvenz weiter bei 228 Millionen Euro und damit sind weitere Kursverluste in der nächsten Zeit vorprogrammiert. Aus dem Insolvenzverfahren selbst gab es in den letzten Tagen keine News zu Wirecard. Währenddessen beschäftigen sich die meisten Berichte zu dem Unternehmen weiter mit den Entwicklungen vor dem Insolvenzantrag, dem DAX-Verbleib der Wirecard Aktie und vor allem dem Verbleib des gefeuerten Vorstands Jan Marsalek, wohl einer der Hauptverantwortlichen in dem milliardenschweren Bilanzskandal. Interessant: Mit Alexander von Knoop und Susanne Steidl sind zwei Vorstände aus der Skandal-Zeit weiter im Vorstand von Wirecard tätig.

Wirecards Aktienkurs war zuletzt unter die charttechnische Untertsützung bei 1,98/2,03 Euro gefallen. Am Freitag konnte der Aktienkurs des Skandal-Konzerns diese Marke nach einem zwischenzeitlichen Rutsch auf 1,901 Euro mit einem Pullback zwar testen. Zu einem Rebreak kam es aber nicht. Damit sind die Weichen auch hier auf weitere Kursverluste gestellt, sodass sich die immer noch im DAX notierte Wirecard Aktie in der nächsten Zeit nach und nach ihrem fundamentalen Wert an der Null-Linie nähern dürfte. Zwischenzeitlich ist dennoch mit starken Schwankungen zu rechnen: Es ist absehbar, dass die immer noch große Gemeinde der hier engagierten „Zocker” vor allem auf Nachrichten aus dem Insolvenzverfahren wie dem Verkauf von Tochtergesellschaften des Unternehmens (insbesondere die Nordamerika-Tochter) stark reagieren wird - ob berechtigt, ist zweifelhaft angesichts der Lage von Wirecard.

Derweil gibt es eine neue Spur des verschwundenen Wirecard-Vorstands Marsalek.Noch immer kann nur vermutet werden, wo sich der frühere Wirecard-Vorstand Jan Marsalek aufhält. Marsalek ist seit dem 18. Juni verschwunden, er wird mit Haftbefehl gesucht. An jenem Tag wurde er bei Wirecard freigestellt. Zunächst wurde er auf den Philippinen vermutet, später galt China als möglicher Aufenthaltsort. „Spiegel online“ berichtet am Wochenende, dass sich der Gesuchte in Weißrussland oder Russland aufhalten könnte. Dies geht aus Recherchen von „Spiegel“, „Bellingcat“ und „The Insider“ sowie dem „McClatchy Report“ hervor. Demnach gibt es einen Eintrag in das russische Ein- und Ausreiseregister. Dieses gilt für Russland sowie für Weißrussland.

Marsalek soll demnach in der Nacht des 19. Juni in Minsk, der Hauptstadt Weißrusslands, angekommen sein. Die Einreise erfolgte über den dortigen Flughafen. Möglicherweise landete er mit einem Privatjet. Eine Notiz zu einer möglichen Ausreise gibt es in dem Register bisher nicht. Somit könnte Marsalek weiter in einem der beiden Länder sein. Ihm werden gute Kontakte zum russischen Geheimdienst nachgesagt. Ob dies stimmt, ist jedoch unsicher.


Lesen Sie mehr zum Thema Wirecard im Bericht vom 17.07.2020

Wirecard und der DAX: Ein Bärendienst für die Aktienmarktkultur - Börse München Kolumne

Schon aufgrund der enormen Zahl dürfte der Höhepunkt an Finanzthemen dieser Woche ganz ans Ende gelegt sein: Der EU-Gipfel in Brüssel, der ab heute beginnt und ein 750 Milliarden Euro Hilfspaket schnüren soll. Da hat selbst die EZB-Sitzung von Donnerstag nicht viel ausrichten können, denn auch die Zentralbank hofft auf Brüssel. „Die EZB wartet erst einmal ab“, stellt die Frankfurter Allgemeine Zeitung fest. EZB-Chefin Christin Lagarde gab immerhin bekannt, dass sie das volle Volumen von 1,35 Billionen Euro ihres Corona-Notfallanleihekaufprogramms Pepp ausschöpfen will. Dax, Dax, Dax Die beiden Finanzmagazine Focus Money und Börse Online widmen sich dieses Mal dem DAX: der soll laut Focus Money und Börsenlegende Dr. Ehrhardt bis zum Frühjahr auf 16.000 steigen, gemeint ist wohl Frühjahr 2021. Warum? Wegen der „extremsten monetären und fiskalpolitischen Stimulierungen der Wirtschaftsgeschichte“, so der Börsen-Guru. Börse Online wiederum hält ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

29.09.2020 - Wirecard: Ein alter Verdacht sorgt für „Besuch” der Behörden
28.09.2020 - Wirecard-Tochter wird verkauft - immer noch 100 Millionen Euro Börsenwert
09.09.2020 - Wirecard Aktie: So schnell kann es gehen
08.09.2020 - Wirecard an der Börse weiter 128 Millionen Euro wert - News von Jaffé
31.08.2020 - Wirecard: Das nächste Aus
25.08.2020 - Wirecard: Gericht eröffnet Insolvenzverfahren
24.08.2020 - Wirecard: Das Ende
21.08.2020 - Wirecard: Erster Verkaufserfolg in Südamerika
20.08.2020 - Wirecard Aktie fliegt raus - nächstes Problem für die Börse im DAX?
18.08.2020 - Wirecard Aktie: Das unsägliche Insolvenz-Spielchen wiederholt sich
17.08.2020 - Gold, Wirecard und die sieben Todsünden... - Börse München Kolumne
14.08.2020 - Wirecard: Nächster Schock für die Insolvenz-Zocker
13.08.2020 - Wirecard und der DAX: Das Ende naht…
12.08.2020 - Wirecard und die Folgen - Weiterbildung von Aufsichtsräten: (K)Ein Thema!
04.08.2020 - Wirecard und der „boon.-Schock”: Wer hier zockt geht hohe Risiken ein!
28.07.2020 - Wirecard Aktie: Die Freude war kurz, jetzt kommt wieder der Schmerz
27.07.2020 - Wirecard Aktie dick im Plus: Anleger springen auf Insolvenz-News an
25.07.2020 - Wirecard: Einladungen an die „Zocker” - Aktie mit Kurssprung
22.07.2020 - Wirecard: Braun wohl wieder in Haft - zwei weitere Haftbefehle
22.07.2020 - Wirecard Aktie: Böse neben der Spur

DGAP-News dieses Unternehmens

27.08.2020 - Anleger-Research: Wirecard Update: Jetzt wird es brenzlig! Immer neue Details erschüttern die ...
25.08.2020 - DGAP-News: Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Wirecard ...
19.08.2020 - Wirecard der Jahrhundert ...
11.08.2020 - Immer wenn man denkt, es gibt nichts Neues mehr, erschüttern weitere Details die ...
23.07.2020 - Wirecard Update: Das hat Zeug zum ultimativen ...
30.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Kündigung Anstellungsvertrag Dr. Markus Braun ...
27.06.2020 - DGAP-News: Die Wirecard AG informiert Kunden und Partner zum laufenden ...
25.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Antrag auf Eröffnung eines ...
25.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Unternehmensstatement zum ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Stellungnahme des Vorstands zur aktuellen Lage des ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.