Wirecard Aktie leicht im Plus: Gerüchte um die Deutsche Bank

Steigt die Deutsche Bank bei der Wirecard Bank ein, der wichtigsten Tochtergesellschaft des insolvenzen Wirecard-Konzerns? Bild und Copyright: Wirecard.

Steigt die Deutsche Bank bei der Wirecard Bank ein, der wichtigsten Tochtergesellschaft des insolvenzen Wirecard-Konzerns? Bild und Copyright: Wirecard.

03.07.2020 08:09 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Zocker möchten von der Wirecard Aktie noch nicht loslassen. Aktuell bewerten sie das insolvente Unternehmen an der Börse weiter mit 426 Millionen Euro (!), basierend auf dem aktuellen Tradegate-Kurs bei knapp 3,45 Euro. Es ist gegenüber dem gestrigen XETRA-Schlusskurs von 3,10 Euro (-35,42 Prozent) also wieder ein kleiner Kursgewinn zu sehen, der unter anderem auf ein Gerücht um die Deutsche Bank zurück geht. Dazu kommt, dass Wirecards Aktienkurs weiter hoch volatil ist und bleiben wird, so waren allein gestern Kurse zwischen 3,00 Euro und 4,09 Euro zu sehen. Es wird also fleißig weiter bei vergleichsweise höheren Umsätzen mit der Wirecard Aktie jongliert, obwohl das Ende mit dem sich anbahnenden Ausverkauf bei Wirecard sich eigentlich abzeichnet: Das Risiko des Totalverlustes ist hier unübersehbar. Wir hatten die Gründe hierfür mehrfach erläutert.

Während immer mehr Kunden und Partner von Wirecard Reißaus nehmen, kommt aktuell die Deutsche Bank ins Spiel. Medienberichten zufolge solle diese die Wirecard Bank finanziell stabilisieren. Der Insolvenzverwalter von Wirecard und das Aschheimer Unternehmen selbst betonen seit Tagen zwar immer wieder, dass die Bank nicht insolvent sei. Doch dass diese stabil steht, darf stark bezweifelt werden: Nicht nur Geschäftskunden ziehen sich zurück, sondern auch Privatkunden dürften in der letzten Zeit aufgrund des Insolvenzkandals Gelder bei der Bank abgezogen haben. Mehr als 1,7 Milliarden Euro an Bankeinlagen weist Wirecards Neunmonatsbilanz 2019 aus. Das war der letzte Bericht, den das Unternehmen vorgelegt hat.


Fließen Gelder im größeren Stil ab, wäre die Wirecard Bank in akuter Insolvenzgefahr, zudem keine Gesellschaft aus dem Konzern mehr helfen kann. Die Bank hält die lebensnotwendigen Lizenzen für das operative Geschäft von Wirecard: Die Banklizenz sowie die Lizenzen der Kreditkartenfirmen. Eine Insolvenz wäre auch für die Gläubiger, zu denen unter anderem die Commerzbank und mit einem kleineren Betrag die Deutsche Bank gehört, eine Katastrophe mit Blick auf die Insolvenzquote.

Dass nun ausgerechnet die Deutsche Bank zur Hilfe eilt, entbehrt nicht einer gewissen Ironie - noch drastischer wäre wohl nur die Commerzbank gewesen, deren Aktien von Wirecard im September 2018 aus dem DAX gekippt wurden. Drastische Kritik mussten sich die Banken anhören, dass man das Payment-Business vernachlässigt habe und der DAX-Aufstieg von Wirecard nun die Quittung sei. Die Kritik ist natürlich nicht falsch, nur die Zahlen von Wirecard waren es damals schon. Nun könne sich die Deutsche Bank grundsätzlich vorstellen, im Rahmen der Fortführung der Geschäftsaktivitäten der Wirecard Bank Unterstützung zu gewähren, sofern es erforderlich werden sollte, heißt es von Seiten des Frankfurter Bankenriesen. Wirecard selbst hat dies bisher nicht bestätigt. Wie eine solche Hilfe aussieht, ist derzeit noch unklar. Möglich wäre unter anderem, dass die Deutsche Bank die Wirecard Bank aus der Insolvenzmasse für einen Spottpreis erwirbt oder deren operative Assets, um sich gar nicht erst mit Altrisiken des Skandalkonzerns konfrontiert zu sehen.

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Patrick Brenske, Vorstand M1 Kliniken AG, im Interview mit der 4investors-Redaktion.M1 Kliniken: Wollen langfristig zu „einer stabilen Dividende zurückkehren“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

28.07.2020 - Wirecard Aktie: Die Freude war kurz, jetzt kommt wieder der Schmerz
27.07.2020 - Wirecard Aktie dick im Plus: Anleger springen auf Insolvenz-News an
25.07.2020 - Wirecard: Einladungen an die „Zocker” - Aktie mit Kurssprung
22.07.2020 - Wirecard: Braun wohl wieder in Haft - zwei weitere Haftbefehle
22.07.2020 - Wirecard Aktie: Böse neben der Spur
21.07.2020 - Wirecard Aktie - Insolvenz-Zock: Die tote Katze springt mal wieder
20.07.2020 - Wirecard Aktie: Langsam aber sicher in Richtung der Null-Linie
18.07.2020 - Wirecard: Eine neue Spur des verschwundenen Vorstands
17.07.2020 - Wirecard und der DAX: Ein Bärendienst für die Aktienmarktkultur - Börse München Kolumne
17.07.2020 - Wirecard Aktie: Endlich bewegt sich die Börse - Aktienkurs vor weiterem Absturz
16.07.2020 - Wirecard: Wie viel „Fake” steckt in diesem Konzern? - Druck auf die Aktie wächst
15.07.2020 - Wirecard: Selbst für harte Zocker ist die Aktie zunehmend uninteressant
14.07.2020 - Wirecard Aktie: Das Ende ist absehbar
13.07.2020 - Wirecard Aktie: „Wilde” News und überbewertete Signale
10.07.2020 - Wirecard, Rendite mit Lego und neue Kurven fürs Parkett - Börse München Kolumne
10.07.2020 - Wirecard Aktie: Für Aktionäre gibt es hier nichts mehr zu holen
09.07.2020 - Wirecard Aktie: Wer jetzt einsteigt, kann immer noch 100 Prozent verlieren
08.07.2020 - Wirecard: Der nächste Großkunde ist weg
08.07.2020 - Wirecard Aktie - ein Irrsinn: 400 Millionen Euro Börsenwert - wofür eigentlich? - Kommentar
07.07.2020 - Wirecard Aktie: Was ist denn hier am Nachmittag plötzlich los?

DGAP-News dieses Unternehmens

23.07.2020 - Wirecard Update: Das hat Zeug zum ultimativen ...
30.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Kündigung Anstellungsvertrag Dr. Markus Braun ...
27.06.2020 - DGAP-News: Die Wirecard AG informiert Kunden und Partner zum laufenden ...
25.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Antrag auf Eröffnung eines ...
25.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Unternehmensstatement zum ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Stellungnahme des Vorstands zur aktuellen Lage des ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Jan Marsalek als Vorstand abberufen, Anstellungsvertrag außerordentlich ...
19.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Markus Braun tritt mit sofortiger Wirkung als Vorstand zurück; James ...
19.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG ...
19.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Mandat zur Planung einer nachhaltigen ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.