Wirecard Aktie: Eine richtig starke Woche, aber…

Die Kursentwicklung der Wirecard Aktie vom Donnerstag und Freitag könnte nun ein schwerer charttechnischer Rucksack für den DAX-Wert werden. Bild und Copyright: Nokwan007 / shutterstock.com.

Die Kursentwicklung der Wirecard Aktie vom Donnerstag und Freitag könnte nun ein schwerer charttechnischer Rucksack für den DAX-Wert werden. Bild und Copyright: Nokwan007 / shutterstock.com.

18.01.2020 16:50 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Wirecards Aktien gehören an der Frankfurter Börse weiter zu den „heißesten” Papieren unter den Blue Chips. Nachdem der Aktienkurs des Fintech-Konzerns sich zuletzt vom Rückschlag von 159,80 Euro auf 102,20 Euro schon etwas erholen konnte, startete das Papier am Dienstag durch. Auf Wochen-Schlusskursbasis hat Wirecards Aktienkurs einen Sprung von 110,90 Euro auf 127,60 Euro vollzogen. Am Donnerstag und Freitag lagen die Tageshochs bei 131,55 Euro und 131,80 Euro.

Es wird spannend sein, wie die Anleger an der Frankfurter Börse in der kommenden Woche mit dem doppelt misslungenen Ausbruchsversuch an der Widerstandszone um 130,40/131,00 Euro umgehen werden. Letzte Indikationen für Wirecards Aktienkurs differierten am späten Freitagabend nur leicht vom XETRA-Schlusskurs. Nach der richtig starken Woche könnte dies nun ein schwerer charttechnischer Rucksack für den DAX-Wert werden.

Die Kurzversion der charttechnischen Lage für die Wirecard Aktie: Während im Falle eines Ausbruchs über 130,40/131,00 Euro bzw. bestätigend über 131,55/131,80 Euro schon bei 133,45/134,90 Euro der nächste schwierigere Widerstand auf Wirecards Aktienkurs wartet, sind überwundene charttechnische Hürden nun als neue Unterstützungsmarken anzusehen. Um 122,25/123,40 Euro und damit in der Zone oberhalb des Freitagstiefs sollte also die erste stärkere Supportzone zu sehen sein. Alle weiteren Details hierzu in unserem letzten 4investors-Chartcheck zur Wirecard Aktie.

Wieder einmal meldete Wirecard in dieser Woche eine Verschiebung bei den Stimmrechten, die der Bank of America Corporation zuzurechnen sind. Insgesamt sind diese von 4,88 Prozent auf 5,19 Prozent gestiegen, wie aus der Freitag veröffentlichten Mitteilung hervor geht. Doch das liegt vor allem an Aktivitäten der US-Bank im Derivatebereich und im Geschäft mit Shortsellern. Während der Anteil direkt gehaltener Wirecard Aktien der Bank of America Corporation von 0,78 Prozent auf 0,42 Prozent gefallen ist, steigt der Anteil der Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG und § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG von 4,1 Prozent auf 4,77 Prozent. Dies Summe dieser Instrumente reicht bei den Einzelpositionen von Rückübertragungsansprüchen aus Wertpapierleihen, hier dürfte es vor allem um Aktivitäten von Shortsellern gehen, über Call Options und Swaps bis hin zu Futures und Put Options mit Fälligkeiten in den Jahren 2021 und 2023.


Zuvor gab es schon eine Stimmrechtsmitteilung von Wirecard zur Societe Generale. Die Franzosen halten laut dieser Mitteilung per 9. Januar insgesamt 5,39 Prozent an Wirecard. Wie hoch der Anteil zuvor war, wird nicht mitgeteilt. Dazu gibt es keine Angaben. Interessant ist, dass auch hier im Vergleich zur Gesamt-Beteiligung von der französischen Bank nur wenige Wirecard Aktien direkt gehalten werden. Die Stimmrechte belaufen sich gerade einmal auf 0,05 Prozent. Daraus folgt: Der Großteil des Engagements (5,34 Prozent) liegt bei verschiedensten Instrumenten. Die Ausübungszeiträume bzw. Laufzeiten reichen dabei von Januar 2020 bis ins Jahr 2025 hinein.

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

27.02.2020 - Wirecard Aktie und die Pandemie-Panik: Alles wieder von vorne…
26.02.2020 - Wirecard: Ein kleiner Doppelschlag
26.02.2020 - Wirecard Aktie: War das der Einstiegs-Zeitpunkt?
26.02.2020 - Wirecard Aktie in Coronavirus-Hysterie auf Talfahrt: Wie tief kann es gehen?
25.02.2020 - Wirecard Aktie: Keine guten Neuigkeiten!
25.02.2020 - Wirecard Aktie: Corona-Virus schlägt Braun - und nun?
24.02.2020 - Wirecard Aktie: Das sieht gar nicht gut aus…
23.02.2020 - Wirecard: Das sagt Braun zu KPMG - wie reagiert die Aktie?
22.02.2020 - Wirecard: Wieder eine amerikanische Entwicklung
21.02.2020 - Wirecard Aktie: Wie lange geht das gut?
20.02.2020 - Wirecard Aktie: Die 160 Euro winken immer noch als Zielmarke!
20.02.2020 - Wirecard: Aktive Amerikaner
19.02.2020 - Wirecard: Jetzt ist es BlackRock
19.02.2020 - Wirecard Aktie: Bringt diese Nachricht die Wende?
19.02.2020 - Wirecard: Und wieder die Amis
18.02.2020 - Wirecard Aktie: Wilde Spekulationen, Nervosität und reichlich Volatilität
17.02.2020 - Wirecard und der Wirbel um einen Gerichtstermin…
17.02.2020 - Wirecard: Prognose wird verändert
17.02.2020 - Wirecard: Eine Nachricht bringt Unruhe
17.02.2020 - Wirecard Aktie: Es herrscht Enttäuschung…

DGAP-News dieses Unternehmens

14.02.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
10.01.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Wechsel im Aufsichtsratsvorsitz - Wulf Matthias übergibt an Thomas ...
10.01.2020 - DGAP-News: Wechsel an der Spitze des Aufsichtsrats der Wirecard AG - Wulf Matthias tritt vom ...
08.01.2020 - DGAP-News: Sprint und Wirecard ermöglichen das 'Internet of Payments' mit neuen ...
14.11.2019 - DGAP-News: Wirecard gewinnt das größte Payment-Unternehmen der chinesischen Travel-Branche YeePay ...
06.11.2019 - DGAP-News: Quartalsmitteilung: Wirecard AG setzt ihren Wachstumskurs fort ...
06.11.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose ...
05.11.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG gibt Markteintritt in China bekannt ...
05.11.2019 - DGAP-News: Wirecard erweitert seine globale Finanzplattform mit Markteintritt in China und dem ...
04.11.2019 - DGAP-News: Wirecard AG veröffentlicht Details zum Aktienrückkaufprogramm 2019/ ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.