Wirecard: Kurschance von mehr als 100 Euro!

01.02.2019, 17:52 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Wirecard kommt nicht zur Ruhe. Ein neuer Bericht in der Financial Times sorgt für Diskussionen am Markt, der Kurs bricht erneut ein. Stand die Aktie vor den Zahlen und den Anschuldigungen bei rund 170 Euro, so hat sie heute kurzfristig den Bereich von 100 Euro unterschritten. Dabei dementiert Wirecard die Meldungen der FT deutlich, an ihnen sei nichts dran. Auch Analysten sehen dies so.

Von Warburg gibt es weiter eine Kaufempfehlung für die Aktien von Wirecard. Das Kursziel lag bisher bei 205,00 Euro. In der neuen Studie steigt das Kursziel auf 210,00 Euro an. Diese Analyse wurde jedoch vor dem heutigen Medienbericht publiziert. Den gestrigen Bericht schätzen die Experten als unglaubwürdig ein. Die jüngsten Zahlen von Wirecard kommen bei den Analysten gut an.

Die Aktien von Wirecard verlieren am späten Nachmittag nach den neuerlichen Vorwürfen 27,1 Prozent auf 105,50 Euro.

Mehr zum Thema:

Wirecard Aktie: Umsätze gefälscht? Konzern bestreitet neue Whistleblower-Enthüllungen der „FT”

Die „Financial Times” (FT) hat nach ihrem Umstrittenen Artikel zu Wirecard vom Mittwoch am Freitagnachmittag einen weiteren kritischen Bericht zum DAX-notierten FinTech-Konzern veröffentlicht. Wie schon am Mittwoch gerät die Aktie von Wirecard quasi in der Minute, in der der Bericht publiziert wird, unter erneut hohen Umsätzen heftig unter Druck - auffällige Entwicklungen, die die Behörden schon am Mittwoch beschäftigt haben. Im Handelsverlauf stürzt der Aktienkurs der Süddeutschen ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR