Wirecard Aktie: Viel Aufregung um nichts?


Wieder einmal heißt es: Wirecard contra Betrugsvorwürfe. Bisher verliefen die Anschuldigungen stets im Sande - so auch der neue Bericht der „Financial Times”? Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Wieder einmal heißt es: Wirecard contra Betrugsvorwürfe. Bisher verliefen die Anschuldigungen stets im Sande - so auch der neue Bericht der „Financial Times”? Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Nachricht vom 31.01.2019 31.01.2019 (www.4investors.de) - Viel Aufregung um die Wirecard Aktie: Ein erneuter kritischer Bericht in der „Finncial Times” hat den Aktienkurs des DAX-Konzerns gestern zwischenzeitlich abstürzen lassen. Wir erinnern uns: Es ist nicht der erste kritische Bericht einer „FT”-Publikation zu dem Fintech-Konzern. Immer wieder sieht dieser sich dem Vorwurf ausgesetzt, dubiose Transaktionen zu tätigen. Doch wie auch schon bei den vorangegangenen Berichten - nicht nur von der „FT”, sondern auch bei der Attacke von „Zatarra Research” - setzt sich Wirecard auch diesmal zur Wehr und widerspricht den Darstellungen deutlich.

So wirft der „FT”-Bericht Fragen zu angeblichen Geschäften der Gesellschaft mit einem asiatischen Unternehmen Namens Flexi Flex auf. Dokumente, die der „FT” von einem angeblichen Whistleblower zugespielt worden sind, sprechen von gefälschten Kontrakten mit der Gesellschaft in Höhe von 13 Millionen Euro. Wirecard dementiert jegliche Geschäftsbeziehungen mit Flexi Flex in einer Stellungnahme gegenüber www.4investors.de deutlich. Die Basis für den Artikel sei sachlich fehlerhaft, heißt es unter anderem von Seiten der Süddeutschen.

Schon frühere Anschuldigungen ähnlicher Art gegen Wirecard, die der Konzern stets als falsch zurückgewiesen hatte, verliefen in den vergangenen Jahren im Sande. Am Aufstieg von Wirecard änderten die zwischenzeitlich heftigen Kursschwankungen nichts. 2018 schaffte die Aktie des Unternehmens schließlich den Sprung in den DAX.

Wirecard entkräftet Vorwürfe der „Financial Times”


Viel Aufregung also um nichts? Auffällig: Im gestrigen Handel überrollte eine Verkaufslawine die Wirecard Aktie, kaum dass der Bericht der „FT” online gegangen war. Der zeitlich enge Zusammenhang überrascht. Zwar reagieren Börsen schnell auf belastende Informationen, doch die Reaktionsgeschwindigkeit angesichts des komplexen Themas überrascht enorm - vor allem vor dem Hintergrund der Erfahrungen der Börse mit früheren Vorwürfen gegen Wirecard. Auch andere Unternehmen wurden Opfer derartiger Ereignisse, die sich meist als Shortseller-Attacken entpuppten.

Im Tagesverlauf am Mittwoch lichtete sich der Pulverdampf rund um die Wirecard Aktie dann auch deutlich. Vom Tagestief bei 126 Euro aus konnte sich das Papier deutlich erholen, blieb im XETRA-Handel aber an der 150-Euro-Marke und damit der hier liegenden Widerstandsmarke um 148,00/149,50 Euro hängen. Starke charttechnische Unterstützungen oberhalb von 124 Euro, der potenziellen Bodenzone nach der harten Konsolidierung der Wirecard Aktie von 199 Euro auf 124,40 Euro, wurden damit gestärkt. Kann Wirecards Aktienkurs nun 148/150 Euro stabil überwinden, könnte der neuerliche Spuk für den Aktienkurs recht schnell vorbei sein. In den letzten Wochen kletterte dieser von 126,35 Euro auf 170,70 Euro, bevor es in den Tagen vor dem gestrigen Absturz in eine leichte Konsolidierung ging.

Mehr zu den gestern von Wirecard vorgelegten Zahlen für 2018, die vor dem Hintergrund der Turbulenzen am Nachmittag völlig untergingen: hier klicken. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
Wirecard Aktie stürzt ab - Serie von Verkaufssignalen - „FT”-Bericht thematisiert mögliche Betrügereien
30.01.2019 - Bei der Wirecard Aktie vollzieht sich am Mittwochnachmittag ein drastischer Kurssturz. Der Aktienkurs des DAX-notierten Fintech-Konzerns stand bereits vorher unter Druck, nachdem das Unternehmen am Morgen vorläufige Zahlen für das Jahr 2018 vorgelegt hatte. Die Daten fielen besser als von Analysten im Konsens erwartet aus, waren nach der jüngsten Erholungsrallye der Wirecard Aktie von 126,35 Euro auf 170,70 Euro aber kein „trigger” für weitere Kursgewinne.

Mit der Entwicklung am Nachmittag ist dies aber nicht zu vergleichen. Gegen 15:40 notiert das Papier noch bei Kursen um 163 Euro, bevor ein freier Fall einsetzt. Keine 30 Minuten später liegt der Aktienkurs von Wirecard... 4investors-News weiterlesen.



Original-News von Wirecard - DGAP

08.05.2019 - DGAP-News: Wirecard AG setzt Wachstumskurs ...
25.04.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: nächste ...
24.04.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Wirecard and SoftBank beabsichtigen strategische Partnerschaft ...
24.04.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Wirecard und SoftBank beabsichtigen umfangreiche strategische Partnerschaft ...
26.03.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Externe Untersuchung stellt keine wesentlichen Auswirkungen auf die ...
26.03.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Externe Untersuchung von Rajah & Tann ergibt keine wesentlichen ...
04.02.2019 - DGAP-News: Wirecard-Stellungnahme zur aktuellen ...
30.01.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
20.11.2018 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose Geschäftsjahr 2019 ...
14.11.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Erfolgreicher Abschluss Q3/9M ...
30.10.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis 9M/Q3 ...
09.10.2018 - DGAP-News: Wirecard gibt Vision 2025 bekannt, mit Zielen zu Transaktionsvolumen, Konzernumsatz und ...
16.08.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Starkes erstes ...
25.07.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis erstes Halbjahr/ zweites Quartal ...
16.05.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Kraftvoller Start im neuen ...
26.04.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis Q1 ...
04.04.2018 - DGAP-News: Wirecard und Crédit Agricole Payment Services unterzeichnen Partnerschaftsvertrag für ...
29.01.2018 - Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
29.01.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
13.12.2017 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose Geschäftsjahr ...


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.05.2019 - Steinhoff International: Wichtige Sanierungsschritte vor dem Abschluss?
17.05.2019 - Senivita Sozial strebt Rückzahlungen an
17.05.2019 - Deutsche Wohnen: Neuer Vorstand
17.05.2019 - Beta Systems bestätigt erhöhte Prognose
17.05.2019 - Hönle will 2019/2020 wieder an starke Jahre anknüpfen
17.05.2019 - asknet Aktie schießt nach oben - das sind die Gründe
17.05.2019 - Dürr: „Zuversichtlich, dass wir unsere Jahresziele erreichen”
17.05.2019 - Volkswagen: Die China-Flaute schlägt zu
17.05.2019 - Endor: Zahlen und ein „Insiderverkauf”
17.05.2019 - init innovation: Neuer Auftrag aus Berlin


Chartanalysen

17.05.2019 - Evotec Aktie: Voller Erfolg!
17.05.2019 - Powercell Aktie: Droht jetzt der Absturz?
17.05.2019 - Steinhoff Aktie: Bisher nur schlappe Erholung - diese Marke ist entscheidend
16.05.2019 - Gazprom Aktie nach Dividenden-Rallye: Party bald vorbei?
16.05.2019 - TUI Aktie: An dieser Aktienkurs-Marke scheint etwas zu passieren
16.05.2019 - ThyssenKrupp Aktie: Ein „Eldorado” für die Trader?
16.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Kommt jetzt der große Durchbruch nach oben?
15.05.2019 - Evotec Aktie: Befreiungsschlag im Visier
15.05.2019 - Nel ASA: Aktie wehrt sich hart gegen drohenden Absturz
14.05.2019 - Pepkor Aktie: Steinhoff-Tochter vor Kursrutsch?


Analystenschätzungen

17.05.2019 - TLG Immobilien: Millionenschwere Anleihe platziert
17.05.2019 - RWE: Verbesserte Perspektiven
17.05.2019 - Kapsch TrafficCom: Über den Erwartungen
17.05.2019 - 3U Holding: Starker Wochenausklang
17.05.2019 - Volkswagen: Neue Rekorde werden nicht ausgeschlossen
17.05.2019 - TUI: Langfristig intakter Trend
17.05.2019 - Haemato: Kaufempfehlung entfällt
17.05.2019 - Heidelberger Druckmaschinen: Kursziel wird reduziert
17.05.2019 - Patrizia Immobilien: Konservativer Ausblick
17.05.2019 - Indus: Abstufung nach der Warnung


Kolumnen

17.05.2019 - Big Data leads to Big Money: Pharmaindustrie im Datenrausch - Commerzbank Kolumne
17.05.2019 - Gold: Noch ist nichts gewonnen - UBS Kolumne
17.05.2019 - DAX: Die Bullen sind zurück - UBS Kolumne
17.05.2019 - DAX-Party: Konsolidierung nach der Party - Donner & Reuschel Kolumne
16.05.2019 - DAX: Wetten auf den Handelsdeal zwischen Washington und Peking - Nord LB Kolumne
16.05.2019 - Italien ist wieder ein Thema an den Märkten - Commerzbank Kolumne
16.05.2019 - Visa Aktie: Rally setzt sich fort - UBS Kolumne
16.05.2019 - DAX: Charttechnische Unterstützung als Sprungbrett - UBS Kolumne
16.05.2019 - DAX-Party: Buy the rumour sell the fact? - Donner & Reuschel Kolumne
15.05.2019 - US-Produktion: Selbst das Gestern erklärt diese heutigen Zahlen kaum - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR