Wirecard Aktie: Das sieht nach Erholungsstimmung aus, aber... - Chartanalyse

11.12.2018, 08:12 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Wirecards Aktie steht an wichtigen charttechnischen Hindernissen. Gelingt ein Ausbruch? Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Wirecards Aktie steht an wichtigen charttechnischen Hindernissen. Gelingt ein Ausbruch? Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Ein erster Versuch der Wirecard Aktie, aus der Abwärtsbewegung nach oben auszubrechen, ist in der letzten Woche gescheitert. Das ist die schlechte Nachricht. Die gute: Für den Aktienkurs von Wirecard hatte das in der technischen Analyse bisher keine großen Konsequenzen. Die charttechnische Unterstützung bei und oberhalb von 124,10/124,40 Euro wurde bisher weder unterschritten, noch in Gefahr gebracht. Bis auf 128,00 Euro ging es am Donnerstag nach unten, seitdem hat sich die Wirecard Aktie wieder etwas erholen können.

Der Ansatz eines zweiten charttechnischen Ausbruchsversuchs wurde von der allgemein miesen Stimmung an der Börse schier erdrückt. Am Freitag kletterte die Wirecard Aktie zwischenzeitlich zwar knapp über die 138-Euro-Marke, doch gestern reichte es nur zu Kursen zwischen 131,60 Euro und 133,75 Euro. Nach einem gestrigen XETRA-Schlusskurs bei 132,45 Euro (-0,49 Prozent) liegen aktuelle Indikationen für die Wirecard Aktie am Dienstagmorgen bei 135,70/136,40 Euro.

Es könnte also eine erneute Erholungsstimmung aufkommen. Ein Kursanstieg über 138,05/138,35 Euro und bestätigend über das bisherige Erholungshoch bei 141,75/142,30 Euro wären charttechnische Trigger für eine deutlich verbesserte Ausgangslage. In der technischen Analyse der Wirecard Aktie kämen dann die Widerstandsmarken zwischen 144,30/146,05 Euro und 148,00/149,50 Euro in Sicht - wichtige Hindernisse für den Aktienkurs. Nach unten hin sind zwischen 124,10/124,40 Euro und 127,79/129,10 Euro wichtige charttechnische Unterstützungen zu sehen.

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

Mehr zum Thema:

Wirecard: Zatarra-Skandal hat ein Nachspiel

Die Reports, mit denen der selbsternannte Researchdienst Zatarra 2015 die Wirecard Aktie hat abstürzen lassen, haben ein rechtliches Nachspiel. Die ermittelnde Staatsanwaltschaft spricht gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters von einer Marktmanipulation. „Die Behörde habe ihre Ermittlungen abgeschlossen und beim Amtsgericht München einen Strafbefehl gegen den Herausgeber einer im Internet verbreiteten Analyse über Wirecard beantragt”, heißt es in einem ... 4investors-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR