Weng Fine Art: Besser als erwartete Zahlen


08.01.2015 11:21 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Entry-Standard-notierte Weng Fine Art meldet eine besser als erwartete Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr 2014/2015, das am 31. Januar enden wird. Bisher hatte die Gesellschaft einen Abwärtstrend bei den Umsätzen in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres erwartet. Nun dagegen rechnet man „mit einem Umsatz im 2. Halbjahr, der die Zahlen aus der ersten Jahreshälfte um einen zweistelligen Prozentsatz übertreffen wird“. Das Geschäftsvolumen des gesamten Jahres werde allerdings dennoch merklich unter Vorjahr liegen, kündigen die Krefelder an.

Zur Ergebnisentwicklung bleibt Weng Fine Art unkonkret und begründet das unter anderem mit Sonderfaktoren. Die Anlaufkosten der neuen Schweizer Tochter seien geringer als erwartet, die Handelsmargen seien über das Jahr hinweg gleich geblieben und man verzeichne vom Dollarkurs gegenüber dem Euro positive Effekte.

Die Aktie von Weng Fine Art notiert am Vormittag bei 8,739 Euro mit 10,05 Prozent im Plus.