Wirecard holt namhaften Neukunden an Bord - und die Aktie?

Das „Shopping-Ereignis” BlackFriday und CyberMonday hatte mit den dazugehörigen Rabattschlachten in den letzten Tagen wie jedes Jahr das Internet dominiert und war für Wirecard offenbar ein gutes Geschäft. Bild und Copyright: Wirecard.

Das „Shopping-Ereignis” BlackFriday und CyberMonday hatte mit den dazugehörigen Rabattschlachten in den letzten Tagen wie jedes Jahr das Internet dominiert und war für Wirecard offenbar ein gutes Geschäft. Bild und Copyright: Wirecard.

03.12.2019 10:40 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Wirecard lässt die Kette von Nachrichten über neue Aufträge und Kooperationen nicht abreißen. Nicht immer ist klar, wie stark sich diese für das Fintech-Unternehmen in Umsatz und Gewinn auszahlen, aber in diesem Fall ist es zumindest ein namhafter Neukunde, den man an Bord holen konnte. Playmobil wird auf seinen E-Commerce-Seiten zukünftig unter Nutzung von Wirecard eine Vielzahl von nationalen und internationalen Zahlungsmethoden anbieten und akzeptieren. Finanzielle Details nennen die Süddeutschen nicht.

Die Meldung des Unternehmens zum Neukunden aus der Spielzeugbranche passt zu jüngsten Äußerungen von Wirecard-Chef Markus Braun auf Twitter: „BlackFriday schlägt neue Online-Rekorde und CyberMonday wird voraussichtlich sogar noch besser werden. Wir von Wirecard erwarten ein sehr starkes Weihnachtsgeschäft”, ließ der Manager auf Twitter wissen. Das „Shopping-Ereignis” BlackFriday und CyberMonday hatte mit den dazugehörigen Rabattschlachten in den letzten Tagen wie jedes Jahr das Internet dominiert - stärker als je zuvor. Wirecard als Anbieter digitaler Zahlungsmethoden profitiert vom Boom beim Online- und Mobile-Shopping.

Nachdem Wirecards Aktienkurs gestern zunächst mit einem charttechnischen Kaufsignal auf Brauns Twitter-Äußerungen reagiert hatte, ging der DAX-Titel anschließend im Strudel der Äußerungen von Donald Trump zu neuen Zöllen gegen Argentinien und Brasilien unter, die den Gesamtmarkt belasteten. Das Kaufsignal wurde wieder einkassiert und charttechnische Unterstützungen wurden unterschritten. Am Dienstag hat sich die Lage mit Kursen zwischen 117,30 Euro und 118,75 Euro im bisherigen Handelsverlauf wieder etwas stabilisiert.


Hier noch einmal unser 4investors-Chartcheck zur Wirecard Aktie vom heutigen Morgen:

„Danke für Nichts, Trump”, dürften die Bullen bei der Wirecard Aktie mit Bitterkeit sagen. Da hatte die DAX-notierte Fintech-Aktie gestern endlich nach Tagen vergeblicher Versuche die Widerstandszone unterhalb von 119,80 Euro endlich überwinden können und dann kam der US-Präsident mit seiner berühmt-berüchtigten Twitter-Diplomatie, diesmal gegen Argentinien und Brasilien. Die von Trump angekündigten neuen US-Zölle gegen die beiden Länder schickten die Börse allgemein auf Talfahrt, killten das charttechnische Kaufsignal bei der Wirecard Aktie und sorgten darüber hinaus sogar für einen Kursrutsch auf 116,15 Euro. Das Tagestief war zugleich der XETRA-Schlusskurs und bedeutete für den DAX-Titel einen Tagesverlust von mehr als 3 Prozent.

Wirecard: Erst Kaufsignal, dann twittert Trump die Aktie in Grund und Boden

Charttechnisch sah dabei zunächst alles gut aus. Wirecards Aktienkurs konnte die Widerstandszone bei 119,10/119,80 Euro mit der Kernmarke bei 119,75/119,80 Euro klar überwinden und bis auf 121,55 Euro klettern. Damit kam das Papier bereits in die Nähe weiterer Hürden, bevor Trump kam und die Märkte in die Tiefe schickte. Nachdem das Kaufsignal wieder einkassiert wurde, kippte die Wirecard Aktie sogar noch unter kleinere Supports bei und oberhalb von 117,15/117,20 Euro, die das untere Ende der Tradingspanne aus den vergangenen Tagen darstellte. Charttechnisch ist dies aber nicht von übergeordneter Bedeutung. Aktuelle Indikationen für die Wirecard Aktie notieren am Dienstagmorgen bei 117,25/117,40 Euro schon wieder auf etwas erholtem Niveau, ohne aber bisher in die Nähe der Signalmarke bei 119,80 Euro zu gelangen, die gestern im Zentrum des Geschehens stand.

Kann die Wirecard Aktie den Bereich 119,10/119,80 Euro nun recht schnell wieder überwinden, wäre dies ein positives Signal für den Aktienkurs. Die weiteren charttechnischen Signalmarken oberhalb dieser Zone sind aus unseren letzten 4investors-Chartchecks zur Wirecard Aktie bekannt. Erstes Ziel wäre dann die Hürdenzonen zwischen 122,05/122,50 Euro und 123,35/124,10 Euro sowie 125,15/125,80 Euro. Gelingen hier weitere charttechnische Kaufsignale, so wären diese wäre nach dem Kurseinbruch des DAX-Titels von 159,80 Euro auf 107,80 Euro ein klareres Trendwendesignal. Hindernisse oberhalb dieser Widerstandszonen findet die Wirecard Aktie dann um 130,40/131,00 Euro. Hier wartet eine altbekannte und charttechnisch wichtige, starke Widerstandsmarke auf den Fintech-Titel.

Ein Rutsch unter 115,80/116,15 Euro wäre dagegen ein weiterer bearisher Impuls, der die Wirecard Aktie unter stärkeren Druck bringen kann. In einem solchen charttechnischen Szenario wären die nächsten Unterstützungen aber nicht weit entfernt. Die ersten beiden Marken finden sich knapp unter der 112er-Marke und in der Zone 110,10/111,00 Euro. Vor allem der Support bei 106,70/107,85 Euro sollte für Wirecards Aktienkurs massive Unterstützung bieten und hat übergeordnete Bedeutung für das Trendbild der DAX-notierten Aktie.

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Wirecard-Aktie

14.11.2019 - DGAP-News: Wirecard gewinnt das größte Payment-Unternehmen der chinesischen Travel-Branche YeePay ...
06.11.2019 - DGAP-News: Quartalsmitteilung: Wirecard AG setzt ihren Wachstumskurs fort ...
06.11.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose ...
05.11.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG gibt Markteintritt in China bekannt ...
05.11.2019 - DGAP-News: Wirecard erweitert seine globale Finanzplattform mit Markteintritt in China und dem ...
04.11.2019 - DGAP-News: Wirecard AG veröffentlicht Details zum Aktienrückkaufprogramm 2019/ ...
21.10.2019 - DGAP-News: Wirecard AG beauftragt unabhängige ...
18.10.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG startet Aktienrückkaufprogramm in Höhe von bis zu 200 Mio. EUR ...
16.10.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Statement zum Artikel der Financial Times ...
08.10.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Kapitalmarkttag in New York: Wirecard hebt Vision 2025 ...
04.10.2019 - DGAP-News: Wirecard, Libra Internet Bank und Rakuten Viber bringen Instant Messenger Payments zu ...
18.09.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Wirecard und SoftBank besiegeln strategische ...
16.09.2019 - DGAP-News: Wirecard und das weltgrößte Kreditkartenunternehmen UnionPay erweitern Zusammenarbeit ...
12.09.2019 - DGAP-News: Wirecard AG begibt erfolgreich erste Investment-Grade-Anleihe ...
14.08.2019 - Swiss Investor: Wirecard-Aktie (+42%) weiterhin ein Kauf - B-A-L Germany ...
07.08.2019 - DGAP-News: Wirecard AG 1.Hj. 2019: kontinuierliches starkes ...
02.08.2019 - DGAP-News: Wirecard und Sisal Group - mit der Sparte SisalPay - vereinbaren strategische ...
19.07.2019 - DGAP-News: Wirecard und ALDI unterzeichnen MOU und vereinbaren ...
09.07.2019 - DGAP-News: cyan AG: cyan und Wirecard vereinbaren strategische Partnerschaft für ...
08.05.2019 - DGAP-News: Wirecard AG setzt Wachstumskurs ...