Wirecard Aktie: Ein interessantes BlackRock-Detail

Gelingt der Wirecard Aktie nun doch noch der Sprung über die verschiedenen Hindernisse, die von 119,05/119,10 Euro über 119,50/119,55 Euro bis auf 119,75/119,80 Euro laufen, könnten bullishe Impulse für das Papier die Folge sein. Bild und Copyright: Wirecard.

Gelingt der Wirecard Aktie nun doch noch der Sprung über die verschiedenen Hindernisse, die von 119,05/119,10 Euro über 119,50/119,55 Euro bis auf 119,75/119,80 Euro laufen, könnten bullishe Impulse für das Papier die Folge sein. Bild und Copyright: Wirecard.

28.11.2019 10:02 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Und da war es wieder einmal soweit: Eine BlackRock-Stimmrechtsmitteilung zu Wirecard. Auf den ersten Blick kam mit der neuesten Mitteilung der Fondgesellschaft nicht viel neues: Der Anteil an dem DAX-notierten Fintech-Konzern hat sich von 5,56 Prozent auf 5,53 Prozent verringert. Doch schaut man auf die beiden Einzelkomponenten der Stimmrechts-Summe, so sieht man eine interessante Verschiebung. Während BlackRocks direkt gehaltener Anteil an Wirecard von 3,14 Prozent auf 2,13 Prozent gesunken ist, ist der Anteil der „Instrumente” von 2,42 Prozent auf 3,39 Prozent gestiegen. Dahinter verbergen sich ein Rückübertragungsanspruch aus Wertpapierleihe - im Klartext: Das sind die Wirecard Aktien, die BlackRock an Shortseller verliehen haben dürfte.

Die steigende Zahl deutet auf verstärkte Aktivitäten hin. Allerdings ist der Aussagewert der Mitteilung weiter begrenzt. Zum einen kommen diese Mitteilungen nicht zeitnah - die Schwellenberührung, aufgrund derer BlackRock meldet, passierte schon am 21. November. Zum anderen sagt dies nichts über das aktuelle Gesamtengagement von Shortsellern in der Wirecard Aktie aus. Damit ist die Dauer-Berieselung mit solchen Mitteilungen weiter von begrenzter Aussagekraft - falls überhaupt.

Das gilt auch für viele Nachrichten von Wirecard selbst, bei denen Anleger oftmals schlecht abschätzen können, wie stark sie sich überhaupt auf die Zahlen des Unternehmens auswirken werden. Heute kommt eine Nachricht der Süddeutschen, die wie so oft einen prominenten Namen präsentiert: Man sei nun „der exklusive Payment-Partner für den Start von SwatchPAY! in Deutschland und Österreich”, heißt es von Seiten des Fintech-Konzerns. „Mithilfe der mobilen Bezahllösung boon können Nutzer die jetzt vorgestellte Reihe aus sechs Uhren von Swatch für das einfache, kontaktlose Bezahlen nutzen”, so Wirecard weiter. Es folgen die üblichen Floskeln, wie sehr man sich über das neue Produkt freue und dass dies Nutzern neue Möglichkeiten biete usw. Für Wirecards Zahlen macht es vor allem die Masse solcher Kooperationen und Aufträge. Finanzielle Details nennt die Gesellschaft natürlich wie üblich nicht.


Und so bleibt der Blick auf Wirecards Aktienkurs derzeit für die Börsianer auch spannender als die Nachrichtenlage. Aktuell notiert der DAX-Titel leicht im Minus bei 119,15 Euro. Charttechnisch wichtige Widerstandsmarken liegen damit in Reichweite, machen der Wirecard Aktie aber auch seit Tagen Probleme. Hier noch einmal die wichtigsten Punkte aus unserem 4investors-Chartcheck zur Wirecard Aktie.

Gelingt der Wirecard Aktie nun doch noch der Sprung über die verschiedenen Hindernisse, die von 119,05/119,10 Euro über 119,50/119,55 Euro bis auf 119,75/119,80 Euro laufen, könnten bullishe Impulse für das Papier die Folge sein. Das Potenzial aus diesem Kaufsignal wäre zunächst zwar klar begrenzt und übergeordnet entscheidende charttechnische Signalmarken noch nicht überwunden. Solche Kursimpulse sollte man dennoch nicht unterschätzen, erst recht nicht nach der Kursentwicklung der letzten Tage. Für die Wirecard Aktie bleiben vor allem die charttechnischen Hürden rund um die Kernmarke bei 122,90/123,40 Euro entscheidend, die zuletzt am 15. November getestet wurde. Die Hinderniszone reicht von 122,05/122,50 Euro über die Kernmarke hinweg bis an den Bereich bei 124,10 Euro. Knapp darüber wäre mit 125,15/125,80 Euro die nächste Hindernismarke vorhanden. Gelingt der Wirecard Aktie ein Ausbruch über die beiden Widerstandsmarken, wäre der Weg in Richtung 131 Euro frei. Hier finden sich Hürden bei 130,40/131,00 Euro.

Gelingt ein solcher Ausbruch nicht, kann es für Wirecards Aktienkurs aber wieder in Richtung des jüngsten lokalen Tiefs bei 112,05 Euro nach unten gehen. Knapp darunter liegende charttechnische Unterstützungen in den Zonen 110,10/111,00 Euro und vor allem bei 106,70/107,85 Euro kamen zuletzt im Rahmen der Abwärtsbewegung zwar nicht in Gefahr. Hier bleiben aber massive Supports und wichtige Signalmarken vorhanden, vor allem um 106,70/107,85 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

09.09.2020 - Wirecard Aktie: So schnell kann es gehen
08.09.2020 - Wirecard an der Börse weiter 128 Millionen Euro wert - News von Jaffé
31.08.2020 - Wirecard: Das nächste Aus
25.08.2020 - Wirecard: Gericht eröffnet Insolvenzverfahren
24.08.2020 - Wirecard: Das Ende
21.08.2020 - Wirecard: Erster Verkaufserfolg in Südamerika
20.08.2020 - Wirecard Aktie fliegt raus - nächstes Problem für die Börse im DAX?
18.08.2020 - Wirecard Aktie: Das unsägliche Insolvenz-Spielchen wiederholt sich
17.08.2020 - Gold, Wirecard und die sieben Todsünden... - Börse München Kolumne
14.08.2020 - Wirecard: Nächster Schock für die Insolvenz-Zocker
13.08.2020 - Wirecard und der DAX: Das Ende naht…
12.08.2020 - Wirecard und die Folgen - Weiterbildung von Aufsichtsräten: (K)Ein Thema!
04.08.2020 - Wirecard und der „boon.-Schock”: Wer hier zockt geht hohe Risiken ein!
28.07.2020 - Wirecard Aktie: Die Freude war kurz, jetzt kommt wieder der Schmerz
27.07.2020 - Wirecard Aktie dick im Plus: Anleger springen auf Insolvenz-News an
25.07.2020 - Wirecard: Einladungen an die „Zocker” - Aktie mit Kurssprung
22.07.2020 - Wirecard: Braun wohl wieder in Haft - zwei weitere Haftbefehle
22.07.2020 - Wirecard Aktie: Böse neben der Spur
21.07.2020 - Wirecard Aktie - Insolvenz-Zock: Die tote Katze springt mal wieder
20.07.2020 - Wirecard Aktie: Langsam aber sicher in Richtung der Null-Linie

DGAP-News dieses Unternehmens

27.08.2020 - Anleger-Research: Wirecard Update: Jetzt wird es brenzlig! Immer neue Details erschüttern die ...
25.08.2020 - DGAP-News: Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Wirecard ...
19.08.2020 - Wirecard der Jahrhundert ...
11.08.2020 - Immer wenn man denkt, es gibt nichts Neues mehr, erschüttern weitere Details die ...
23.07.2020 - Wirecard Update: Das hat Zeug zum ultimativen ...
30.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Kündigung Anstellungsvertrag Dr. Markus Braun ...
27.06.2020 - DGAP-News: Die Wirecard AG informiert Kunden und Partner zum laufenden ...
25.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Antrag auf Eröffnung eines ...
25.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Unternehmensstatement zum ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Stellungnahme des Vorstands zur aktuellen Lage des ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.