Wirecard Aktie: Turbulente Tage - wohin geht nun der Trend?

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

11.10.2019, 08:32 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Wirecards Innovations- und Kapitalmarkttag am Dienstag in New York hat kontroverse Reaktionen an der Börse bei Anlegern und Analysten ausgelöst. Kursziele wurden gesenkt, andere angehoben, der Kurs rauschte erst nach oben, dann nach unten, dann wieder in die Höhe und konnte sich erst gestern wieder einigermaßen stabilisieren. Mit Kursen zwischen 138,60 Euro und 141,65 Euro blieben größere charttechnische Impulse gestern bei der Wirecard Aktie aus. Weder gelang es dem Papier, erste Hindernisse bei 143,65/145,15 Euro ins Visier zu nehmen, noch kamen charttechnische Unterstützungen bei 137,05/137,25 Euro ins Visier der Bären und damit in Gefahr. Nach einem gestrigen XETRA-Schlusskurs bei 140,50 Euro für Wirecards Aktien liegen die Indikationen aktuell am Freitagmorgen bei 140,90/141,15 Euro.

Von Wirecard selbst gibt es heute Neuigkeiten. Aus einem neuen Ratenzahlungsangebot in Deutschland für Verbraucher erwartet das DAX-notierte Fintech-Unternehmen ein Transaktionsvolumen von 3 Milliarden Euro. „Wirecard fungiert als Acquirer und wickelt alle Transaktionen ab. Nach dem Launch in Deutschland wird die Lösung auch in weiteren SEPA-Ländern angeboten”, kündigt das Unternehmen an. Mit dem Angebot setzt das Unternehmen auf einen wachsenden Trend bei Konsumenten. „Laut aktuellen Statistiken verzeichnen Händler, die Ratenzahlungen in ihren Online-Shops anbieten, nicht nur ein deutliches Umsatzwachstum, sondern auch eine höhere Kundenzufriedenheit”, sagt Kilian Thalhammer, Vice President Product Management Payment & Risk bei Wirecard.

Noch einmal ein Blick auf die kontroversesten Analystenstimmen zur Wirecard Aktie nach dem Kapitalmarkttag. Von den Analysten der Nord LB gab es eine Kaufempfehlung für den DAX-Wert, doch die Zielmarke wird von 225 Euro auf 195 Euro deutlich gesenkt. Man sieht Risiken sowie eine hohe Erwartugshaltung der Börse bei dem Titel, was sich in der Bewertung des Anteilscheins ausdrücke. Komme es zu Enttäuschungen, könne der Aktienkurs empfindlich reagieren, warnen die Experten. Langfristig sei das Entwicklungspotenzial aber hervorragend, urteilen die Analysten.

Den „großen Bären” markieren die Experten der Bank of America. Diese erwarten einen Kursrückgang der Wirecard Aktie auf 120 Euro. Die Einstufung lautet „Underperform”. Von den Analysten gibt es Kritik an der Transparenz, was Wirecards Wachstumstreiber angeht. Das scheint sich auch nach dem Event in New York vom Dienstag nicht geändert zu haben. Die gegenteilige Position vertreten die Analysten von Hauck & Aufhäuser, die ihr Kursziel für Wirecards Aktien nach dem Kapitalmarkttag von 240 Euro auf 270 Euro angehoben haben. Wie bisher sprechen die Experten eine Kaufempfehlung für die Aktien von Wirecard aus.

Deutliche Worte wählte letztlich die Baader Bank für ihre Einschätzung des DAX-Titels: „Die Bewertung spiegelt aus unserer Sicht das Wachstums- und Margenpotenzial des Unternehmens überhaupt nicht wider”, hieß es in der Analyse der Experten zur Wirecard-Aktie. Baader bestätigt erneut die Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 230 Euro für die Wirecard-Aktie.

Der Blick auf die charttechnische Lage bei dem Fintech-Titel zeigt keine großartigen Neuigkeiten nach dem gestrigen Handelstag. Die charttechnischen Hindernisse bei 143,65/145,15 Euro sowie die Unterstützungen bei 137,05/137,25 Euro dürften erst einmal den Trend bestimmen. Ein Ausbruch aus dieser Tradingzone stellt zwar einen prozyklischen Kursimpuls für Wirecards Aktie dar, doch die nächsten Signalmarken sind nicht weit entfernt. So trifft die Wirecard-Aktie weiterhin bereits bei 137,05/137,25 Euro, siehe oben, und 134,85/135,20 Euro auf Unterstützungsmarken. Die nächsten charttechnischen Hindernisse oberhalb der Tradingzone sind zwischen 148,00/148,15 Euro und bei 149,25/150,30 Euro mit einer Kernzone bei 150,10/150,30 Euro zu finden.

Wirecard legt die Karten auf den Tisch: 810 Milliarden als Ziel!

Wie erwartet hat Wirecard heute die mittelfristige Prognose angehoben. Für das Jahr 2025 peilt der Payment-Dienstleister ein Transaktionsvolumen von 810 Milliarden Euro an. Darauf basierend will man einen Umsatz von 12 Milliarden Euro und einen operativen Gewinn auf EBITDA-Basis von 3,8 Milliarden Euro erzielen. „Starke, sich weiter beschleunigende organische Wachstumstreiber und leistungsstarke Partnerschaften wie mit SoftBank haben das Management zu einer Erhöhung der für das Jahr 2025 angestrebten Kernkennzahlen Transaktionsvolumen, Umsatz und EBITDA bewogen”, so Wirecard. Konzernchef Markus Braun hatte zuletzt bereits eine Erhöhung der Prognose für 2025 angedeutet, ohne dazu aber ins Detail zu gehen.Hier die ganze Original-Mitteilung des Unternehmens zum Innovations- und Kapitalmarkttag in New York, den Wirecard heute ab 16 Uhr auf der eigenen Internetseite live per Webcast übertragen wird. Weitere Berichte zu Wirecard und der Aktie des ... Wirecard News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

Livestream HEUTE um 18 Uhr:

Christian Odendahl, PhD, Chefökonom am Centre for European Reform, wird am Montag, den 21. Oktober 2019, einen Vortrag halten zum Thema „Europas ökonomische Souveränität“.„Europas ökonomische Souveränität“ mit Christian Odendahl, PhD, Chefökonom am Centre for European Reform.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

CO.DON-Chef Ralf Jakobs spricht Im Exklusiv-Interview mit der Redaktion von www.4investors.de unter anderem über die anstehenden Lizenzdeals und KapitalmaßnahmenCO.DON: Lizenz-Gespräche „auch um den nordamerikanischen Wirtschaftsraum“

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Wirecard-Aktie

21.10.2019 - DGAP-News: Wirecard AG beauftragt unabhängige ...
18.10.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG startet Aktienrückkaufprogramm in Höhe von bis zu 200 Mio. EUR ...
16.10.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Statement zum Artikel der Financial Times ...
08.10.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Kapitalmarkttag in New York: Wirecard hebt Vision 2025 ...
04.10.2019 - DGAP-News: Wirecard, Libra Internet Bank und Rakuten Viber bringen Instant Messenger Payments zu ...
18.09.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Wirecard und SoftBank besiegeln strategische ...
16.09.2019 - DGAP-News: Wirecard und das weltgrößte Kreditkartenunternehmen UnionPay erweitern Zusammenarbeit ...
12.09.2019 - DGAP-News: Wirecard AG begibt erfolgreich erste Investment-Grade-Anleihe ...
14.08.2019 - Swiss Investor: Wirecard-Aktie (+42%) weiterhin ein Kauf - B-A-L Germany ...
07.08.2019 - DGAP-News: Wirecard AG 1.Hj. 2019: kontinuierliches starkes ...
02.08.2019 - DGAP-News: Wirecard und Sisal Group - mit der Sparte SisalPay - vereinbaren strategische ...
19.07.2019 - DGAP-News: Wirecard und ALDI unterzeichnen MOU und vereinbaren ...
09.07.2019 - DGAP-News: cyan AG: cyan und Wirecard vereinbaren strategische Partnerschaft für ...
08.05.2019 - DGAP-News: Wirecard AG setzt Wachstumskurs ...
25.04.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: nächste ...
24.04.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Wirecard and SoftBank beabsichtigen strategische Partnerschaft ...
24.04.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Wirecard und SoftBank beabsichtigen umfangreiche strategische Partnerschaft ...
26.03.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Externe Untersuchung stellt keine wesentlichen Auswirkungen auf die ...
26.03.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Externe Untersuchung von Rajah & Tann ergibt keine wesentlichen ...
04.02.2019 - DGAP-News: Wirecard-Stellungnahme zur aktuellen ...