Wirecard: Der nächste Schritt in Asien


Nachricht vom 30.05.2019 30.05.2019 (www.4investors.de) - Wirecard schließt eine neue Kooperation mit einer E-Commerce-Plattform aus China ab. Dabei handelt es sich um XBN. Das Unternehmen vermarktet weltweit lokal hergestellte Konsumgüter. Derzeit ist XBN in 45 Ländern aktiv, es gibt 200.000 registrierte Lieferanten und 600.000 Artikelarten. Das Handelsvolumen übersteigt 6 Milliarden Dollar. Wirecard wird für die Chinesen globale Akzeptanzdienste für digitale Zahlungen bereitstellen, das XBN-Geschäft in China scheint davon nicht betroffen zu sein.

Wirecard unterstützt XBN auch bei der Expansion in Indien, dort stellt man das SmartShop-Agentennetzwerk zur Verfügung. So hofft XBN auf einen Erfolg in den ländlichen Regionen Indiens.

Xu Danxia, CEO von XBN, freut sich über die Kooperation mit dem deutschen DAX-Unternehmen: „Die Zusammenarbeit mit Wirecard ermöglicht es XBN, unsere starken globalen E-Commerce-Kompetenzen und unsere Allianzen mit Premium-Lieferanten mit dem global präsentesten digitalen Zahlungs- und Finanzdienstleister zu kombinieren. Dies eröffnet uns unbegrenzte Wachstumsmöglichkeiten.“

Finanzielle Details des Vertrags werden nicht bekannt. (Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter )


Wirecard Aktie: Der Tag nach dem Schock

Ergänzende 4investors-News hierzu: Was war das denn? Am frühen Mittwochmorgen sah für die Wirecard Aktie mit Indikationen um 160 Euro noch alles relativ normal aus. Wir hatten da allerdings im 4investors-Chartcheck bereits gewarnt, dass es eng werden könne für die Bullen und die Kursentwicklung vom Dienstag Sorgen triggere. Was anschließend losgetreten wurde, war in seinem Momentum trotz der Bullenfalle vom Tag zuvor überraschend. Wirecards Aktienkurs rauschte binnen Minuten unter erste charttechnische Unterstützungen, ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR