Wirecard Aktie: Nur ein kleiner Funke reicht… - Chartanalyse

Wirecards Aktie steckt nach der Kursrallye nun erst einmal in der Konsolidierung. Bisher ist charttechnisch aber kaum etwas Negatives in dieser Phase passiert. Bleibt das so? Bild und Copyright: Wirecard.

Wirecards Aktie steckt nach der Kursrallye nun erst einmal in der Konsolidierung. Bisher ist charttechnisch aber kaum etwas Negatives in dieser Phase passiert. Bleibt das so? Bild und Copyright: Wirecard.

24.05.2019 07:52 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Große Gewinner gab es an der Frankfurter Börse gestern nur wenige und die Wirecard Aktie gehörte nicht zu dieser Gruppe. Nach der jüngsten Kursrallye von 132,35 Euro auf 158,85 Euro binnen weniger Tage war dies aber auch nicht allzu erstaunlich. Konsolidierungsstimmung herrschte nach der Aufwärtsbewegung vor, diese fiel moderat aus und zwang Wirecards Aktienkurs nicht allzu stark in die Knie. Am Ende des XETRA-Handelstages hatte der DAX-Titel 3,49 Prozent auf 153,30 Euro an Wert verloren, das Tagestief wurde bei 152,95 Euro erreicht. In der technischen Analyse für die Wirecard Aktie blieben damit alle Unterstützungsmarken intakt. Aktuelle Indikationen am Freitagmorgen liegen bei 152,20/153,20 Euro und damit weiter an der ersten charttechnischen Unterstützungszone.

An den charttechnisch zuletzt von uns skizzierten Szenarien ändert sich also derzeit noch nichts. Verkaufssignale, mit denen die Konsolidierung ausgedehnt werden könnte, sind aktuell für die Wirecard Aktie nicht zu sehen. Hier noch einmal die wichtigsten Aspekte aus der technischen Analyse zur Wirecard Aktie:

Zuletzt hat die Wirecard Aktie eine ganze Reihe schwächerer und stärkerer Kaufsignale generiert. Diese entstanden an den bekannten Hindernissen zwischen 139,70/140,20 Euro und 141,75/142,70 Euro sowie bei 148,00/149,50 Euro und 151,40/153,40 Euro, die aktuell wieder als Unterstützungsmarke im Fokus steht. Die Zone passt auch zum unteren Ende der Tradingspanne der vergangenen beiden Handelstage, die Unterstützung bei 152,40/152,95 Euro zeigt. Ergänzt wird der Support vom in dieser Woche aufgerissenen Gap bei 150,05/152,40 Euro. Bauen sich die Gewinnmitnahmen bei dem Fintech-Titel aus, wären die zuletzt überwundenen charttechnischen Signalzonen nun als Unterstützungsmarken anzusehen. Kommt es zur Abwärtsbewegung bei Wirecards Aktienkurs, wäre vor allem die Zone zwischen 139,70/140,20 Euro und 141,75/142,70 Euro als starker charttechnisches Support anzusehen. Es reicht also nur ein kleiner charttechnischer „Funken”, um die Konsolidierung zu verstärken.

Der Blick nach oben zeigt eine kleine charttechnische Hürde um 157,85/158,85 Euro, die sich unterhalb des vorgestern erreichten Verlaufshochs erstreckt - ein deutlich gescheiterter Breakversuch vom gestrigen Tag inklusive. Diese Tatsache solche Entwicklung hat bei Wirecards Anteilscheinen die bisher seicht ausfallenden Gewinnmitnahmen ausgelöst.

Es bleibt also dabei: Der Widerstand bleibt im Brennpunkt des Geschehens und charttechnische Unterstützungsmarken bei der Wirecard Aktie wurden bisher nicht unterschritten. Der Startpunkt der Baisse im Zuge der „Asien-Affäre” bei 170 Euro könnte auch das übergeordnete Ziel der aktuellen Aufwärtsbewegung sein. Hierzu müsste der DAX-Wert allerdings nicht nur ein stabiles Kaufsignal bei 157,85/158,85 Euro schaffen, sondern auch an den in der Nähe liegenden Widerstandszonen zwischen 159,95 Euro und der 162-Euro-Marke. Dazu reicht also auch hier nur ein kleiner charttechnischer „Funken”. Die Bretter, die es hier zu durchbohren gilt, wirken nur optisch dünner als die letzten Hindernisse. Doch die Folgen des schnellen Kursanstiegs der letzten Tage sollten nicht übersehen werden.

Kaufsignale an diesen Marken im breiten Band rund um die Marke von 160 Euro würden dann endgültig das markante Zwischenhoch an der 170er-Marke ins Visier bringen, das die Wirecard Aktie unmittelbar vor dem Ausbruch der „Asien-Affäre” Ende Januar 2019 erreicht hatte. Hier erstreckt sich eine Hürdenzone zwischen 169,10 Euro und 170,70 Euro. Schafft Wirecards Aktienkurs auch an dieser Stelle ein stabiles charttechnisches Kaufsignal, wäre sogar eine schnelle Rückkehr an das Allzeithoch bei 199 Euro im Bereich des Möglichen.

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

22.01.2020 - Wirecard: Das war ein kurzes Vergnügen
22.01.2020 - Wirecard wieder in den Medien unter Beschuss - neuer Vorstand?
22.01.2020 - Wirecard: Das klingt nicht schlecht
22.01.2020 - Wirecard: Alles muss auf den Tisch
22.01.2020 - Wirecard Aktie: Ein paar interessante Details!
21.01.2020 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht so gut aus, aber…
20.01.2020 - Wirecard Aktie hat hohes Kurspotenzial - glaubt zumindest dieser Analyst!
20.01.2020 - Wirecard: Das geht ja richtig gut los…
19.01.2020 - Wirecard vor starken Zahlen? Das sagen die Analysten zur Aktie!
18.01.2020 - Wirecard Aktie: Eine richtig starke Woche, aber…
17.01.2020 - Wirecard: Jetzt ist Frankreich an der Reihe
17.01.2020 - Wirecard Aktie: Achterbahnfahrt am Freitag
17.01.2020 - Wirecard Aktie: Schnappt heute die Falle zu?
16.01.2020 - Wirecard: Zieht diese Entwicklung der Aktie jetzt den Stecker?
16.01.2020 - Wirecard Aktie: Es wird „heiß” - kühlen Kopf bewahren!
15.01.2020 - Wirecard: Die Favoritenrolle liegt nicht beim DAX-Konzern
15.01.2020 - Wirecard Aktie: Startschuss für die Kursrallye Richtung 160 Euro?
14.01.2020 - Wirecard Aktie: Achtung, Kaufsignal! Was ist hier los?
14.01.2020 - Wirecard Aktie: „Magische Marken” und positive Reaktionen
13.01.2020 - Wirecard: Und wieder gibt es eine Veränderung

DGAP-News dieses Unternehmens

10.01.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Wechsel im Aufsichtsratsvorsitz - Wulf Matthias übergibt an Thomas ...
10.01.2020 - DGAP-News: Wechsel an der Spitze des Aufsichtsrats der Wirecard AG - Wulf Matthias tritt vom ...
08.01.2020 - DGAP-News: Sprint und Wirecard ermöglichen das 'Internet of Payments' mit neuen ...
14.11.2019 - DGAP-News: Wirecard gewinnt das größte Payment-Unternehmen der chinesischen Travel-Branche YeePay ...
06.11.2019 - DGAP-News: Quartalsmitteilung: Wirecard AG setzt ihren Wachstumskurs fort ...
06.11.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose ...
05.11.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG gibt Markteintritt in China bekannt ...
05.11.2019 - DGAP-News: Wirecard erweitert seine globale Finanzplattform mit Markteintritt in China und dem ...
04.11.2019 - DGAP-News: Wirecard AG veröffentlicht Details zum Aktienrückkaufprogramm 2019/ ...
21.10.2019 - DGAP-News: Wirecard AG beauftragt unabhängige ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.