Wirecard: Eine Chance von 50 Prozent

06.03.2019, 14:26 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

In den vergangenen Wochen haben sich Analysten bei Wirecard zurückgehalten. Zuletzt gab es Mitte Februar Stimmen von Kepler Cheuvreux und Hauck & Aufhäuser zu dem Zahlungsabwickler. Beide Analystenhäuser sprachen eine Kaufempfehlung aus, das Kursziel lag bei 225,00 Euro bzw. 220,00 Euro. Nun meldet sich die UBS aus der Schweiz zu Wort. Die dortigen Experten bleiben ebenfalls bei der Kaufempfehlung für die Aktien von Wirecard. Das Kursziel liegt jedoch deutlich unter dem der anderen Häuser. Die Schweizer sehen das Kursziel für die Aktien von Wirecard bei 176,00 Euro.

Die Unternehmensführung hat an einer Konferenz der UBS teilgenommen, die sich mit Technologiefragen beschäftigte. Dort wird deutlich, dass die Kooperation zwischen dem DAX-Konzern und der Credit Agricole gut vorankommt. Zudem hält man es bei Wirecard für möglich, ähnliche Vereinbarungen mit anderen Banken abzuschließen. Für das Wachstum von Wirecard wäre dies sicherlich nicht hinderlich.

Die Aktien von Wirecard notieren am Nachmittag fast unverändert bei 119,10 Euro. Die Aktie hat somit ein Aufwärtspotenzial von fast 50 Prozent bis zum Kursziel der Schweizer Experten.

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR