Wirecard - das Duell mal andersherum: Diesmal dementiert die „Financial Times”

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

18.02.2019 18:07 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im seit Jahren andauernden „Spiel” zwischen Wirecard und der „Financial Times” - hier insbesondere im Fokus: Autor Dan McCrum - gab es bisher meistens einen typischen Ablauf: Die „FT” veröffentlichte entweder in ihrer gleichnamigen Hauptpublikation oder dem Blog „FT Alphaville” Berichte, bei denen immer wieder von unlauterem Geschäftsgebaren bei Wirecard die Rede war. Anschließend dementierte das Unternehmen vehement. Eventuelle Aktienkursstürze lösten sich einige Zeit später in Luft auf.

Am Montag wendet sich das Blatt im sonst üblichen Spiel: Diesmal gerät die „FT” unter Druck und sieht sich in der Defensive. Grund sind Berichte über Ermittlungen der Münchener Staatsanwaltschaft gegen McCrum, nachdem durch eine Zeugenaussage herausgekommen sein soll, dass Shortseller über die Berichte in der „FT” schon vor deren Publikation Bescheid wussten. Die „FAZ” hatte entsprechendes berichtet. In einem Statement auf Twitter von Dan McCrum findet sich nun ein Statement der „Financial Times” zu den aufgekommenen Berichten.

Alle Vorwürfe gegen die „FT” oder ihre Reporter bezüglich Marktmanipulationen und unethischer Berichterstattung seien falsch und ohne Basis, heißt es darin. Die „FT” schießt zudem verbal zurück und bezeichnet die Anschuldigungen als Nebelschleier, der die Enthüllungen der Zeitung zu Wirecard verdecken soll. Konkrete Namen, von wem dieser Nebelschleier stammen soll, vermeidet die „FT” in ihrem Statement allerdings. Man sei bisher weder von der BAFin noch der ermittelnden Münchener Staatsanwaltschaft kontaktiert worden, so die britische Zeitung weiter. Untersuchungen könnten daher nur im frühestmöglichen Stadium sein.

Von der BAFin hatte es am Montag ein Verbot des Auf- und Ausbaus von Nettoleerverkaufspositionen in Wirecard Aktien gegeben. Die Behörde verwies in ihrer Begründung auf die Entwicklungen von Leerverkaufspositionen bei dem DAX-Wert im zeitlichen Zusammenhang mit den Berichten der „Financial Times”.

Wirecard Aktie: Welche Folgen hat die überraschende BAFin-News?

Das Verbot neuer Nettoleerverkaufspositionen in der Wirecard Aktie, das die BAFin heute ausgesprochen hat, sorgt für massive Kursgewinne bei dem DAX-Wert im heutigen Handel. Aktuell liegt Wirecards Aktienkurs knapp 12 Prozent im Plus bei 111,76 Euro, das bisherige Tageshoch ist bei 113,86 Euro notiert. Damit wird die für das Unternehmen positive BAFin-Entscheidung noch von einem charttechnischen Kaufsignal verstärkt. Die technische Analyse zur Wirecard Aktie zeigt um den Kernbereich bei 107,40/107,86 Euro eine Signalmarke, die in der letzten Woche eine zu hohe Hürde für den Fintech-Wert warm nun aber deutlich überwunden werden konnte. Nach unten erstreckt sich der Bereich bis 104,06/104,86 Euro - knapp oberhalb dieses Bereichs ist auch das heutige Tageshoch angesiedelt. Die Umsätze in dem Papier haben sich spürbar beruhigt. Zwischen 114,40 Euro und 118,10 Euro trifft die Wirecard Aktie auf die nächsten charttechnischen Hürden.

Die überraschende Entscheidung der Behörde, ... diese News vom 18.02.2019 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

29.01.2020 - Wirecard: 100 Prozent sind realistisch
29.01.2020 - Wirecard: Neues aus Übersee
29.01.2020 - Wirecard Aktie: Die Ruhe vor dem…
28.01.2020 - Wirecard: Von wegen Shortsqueeze - nur was heißt das?
28.01.2020 - Wirecard: Ein interessantes Detail - Aktie erholt sich
28.01.2020 - Wirecard Aktie: Ende der Kurs-Party oder Zocken auf die Zahlen?
27.01.2020 - Wirecard: Was bringen die Zahlen? Aktie verliert deutlich!
27.01.2020 - Wirecard Aktie: Jetzt werden Gewinne mitgenommen - Absturz?
24.01.2020 - Wirecard: Die lobenden Worte nehmen kein Ende
24.01.2020 - Wirecard Aktie: News von Goldman Sachs - neues Kaufsignal winkt!
23.01.2020 - Wirecard Aktie: Winkt 160 Euro als Ziel? Zocken auf KPMG…
23.01.2020 - Wirecard: Neuer Partner im Bereich Elektromobilität
23.01.2020 - Wirecard Aktie: Große Zuversicht bei vielen Aktien Experten, aber…
22.01.2020 - Wirecard: Das war ein kurzes Vergnügen
22.01.2020 - Wirecard wieder in den Medien unter Beschuss - neuer Vorstand?
22.01.2020 - Wirecard: Das klingt nicht schlecht
22.01.2020 - Wirecard: Alles muss auf den Tisch
22.01.2020 - Wirecard Aktie: Ein paar interessante Details!
21.01.2020 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht so gut aus, aber…
20.01.2020 - Wirecard Aktie hat hohes Kurspotenzial - glaubt zumindest dieser Analyst!

DGAP-News dieses Unternehmens

10.01.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Wechsel im Aufsichtsratsvorsitz - Wulf Matthias übergibt an Thomas ...
10.01.2020 - DGAP-News: Wechsel an der Spitze des Aufsichtsrats der Wirecard AG - Wulf Matthias tritt vom ...
08.01.2020 - DGAP-News: Sprint und Wirecard ermöglichen das 'Internet of Payments' mit neuen ...
14.11.2019 - DGAP-News: Wirecard gewinnt das größte Payment-Unternehmen der chinesischen Travel-Branche YeePay ...
06.11.2019 - DGAP-News: Quartalsmitteilung: Wirecard AG setzt ihren Wachstumskurs fort ...
06.11.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose ...
05.11.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG gibt Markteintritt in China bekannt ...
05.11.2019 - DGAP-News: Wirecard erweitert seine globale Finanzplattform mit Markteintritt in China und dem ...
04.11.2019 - DGAP-News: Wirecard AG veröffentlicht Details zum Aktienrückkaufprogramm 2019/ ...
21.10.2019 - DGAP-News: Wirecard AG beauftragt unabhängige ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.