Wirecard Aktie: Steilvorlage für die Bullen, aber… - Chartanalyse


Nachricht vom 14.02.2019 14.02.2019 (www.4investors.de) - Deutliche Kursgewinne bei der Wirecard Aktie können heute nicht darüber hinweg täuschen, dass der DAX-Wert den Befreiungsschlag bisher verpasst hat. Im Tagesverlauf geht es heute bis auf 107,40 Euro nach oben, aktuell liegt Wirecards Aktienkurs gegenüber gestern mit 7,25 Prozent im Plus bei 103,90 Euro. Doch der Anstieg löst keine entscheidenden charttechnischen Kaufsignale aus. Der Grund: Einen Sprung über den Bereich 106,86/107,86 Euro verpasst die Wirecard Aktie bisher. An dieser Marke stoppte bereits am Dienstag dieser Woche eine Erholungsbewegung. Von hier fiel der Fintech-Titel anschließend wieder auf bis zu 95,32 Euro zurück.

Für Trader bleibt die Volatilität der Aktie ein Börsenparadies, zumal sich mit dem Bereich unterhalb von 107,86 Euro nun auch noch ein signifikanterer Widerstand für den kurzfristigen Zeithorizont heraus kristallisiert, der somit eine wichtige technische Signalmarke sein könnte. Nach unten hin gilt dies vor allem für die Zone bei 95,32/95,60 Euro, in der die Wirecard Aktie in den letzten beiden Handelstagen das jeweilige Tagestief markierte. Zwischen diesen beiden Marken zeigten sich in den letzten Tagen Marken um 102,40/103,36 Euro, die ebenfalls immer wieder auf die ganz kurzfristige Tendenz beim Aktienkurs des DAX-Konzerns einwirkten, ohne aber so klar herauszustechen wie die anderen beiden Marken.

Die heutige Reaktion zeigt aber auch, dass die Börse bei der Wirecard Aktie tief verunsichert scheint. Eine Steilvorlage für die Bullen bleibt ungenutzt: Wie die FAZ gestern berichtete, soll der ermittelnden Staatsanwaltschaft in München die Aussagen eines Zeugen vorliegen, dass dieser vorab über Veröffentlichungen von Berichten der „Financial Times” zu Wirecard Bescheid wusste. Im Zuge der Berichte war die Wirecard Aktie binne weniger Tage aus dem Bereich um 169 Euro auf bis zu 86,00 Euro abgestürzt, erreicht am vergangenen Freitag.

Eine solche Vorab-Information über die brisanten Berichte der britischen Zeitung war für Shortseller Gold wert und hätte in den letzten Tagen praktisch risikolose Gewinne ermöglicht, erst recht vor dem Hintergrund der Vergangenheit von Wirecard. Mehrfach wurde der Aktienkurs des DAX-Konzerns in den letzten Jahren mit kritischen Presseberichten zu Fall gebracht - bisher hatten sich sämtliche Anschuldigungen gegen den Konzern nicht bestätigt. Auch die nun im Fokus stehenden vermeintlichen Unregelmäßigkeiten im Asien-Geschäft bestreitet Wirecard. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


Wirecard Aktie: Hammer-Wende im „Fall Financial Times”?

Ergänzende 4investors-News hierzu: Eine der erstaunlichen Begleiterscheinungen im Fall „Wirecard gegen Financial Times” waren die Verkaufswellen, die mit auffälliger zeitlicher Genauigkeit mit den sehr kritischen Berichten der britischen Zeitung zusammen fielen - wir berichteten dies bereits. Nun könnte der Fall eine dramatische Wende nehmen: Laut einem heute veröffentlichten Bericht der ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR