Wirecard Aktie: Risiko eines zweiten Selloffs ist nicht vom Tisch! - Chartanalyse

Angesichts der Turbulenzen um den Aktienkurs ist das operative Geschäft des Fintech-Unternehmens Wirecard etwas aus dem Fokus geraten. Bild und Copyright: Wirecard.

Angesichts der Turbulenzen um den Aktienkurs ist das operative Geschäft des Fintech-Unternehmens Wirecard etwas aus dem Fokus geraten. Bild und Copyright: Wirecard.

Nachricht vom 07.02.2019 07.02.2019 (www.4investors.de) - Auch ohne neue Geschichten in der „Financial Times” bleibt die Wirecard Aktie hoch volatil. Das zeigte der gestrige Tag deutlich, an dem der Aktienkurs des DAX-notierten Fintech-Konzerns zunächst in ein Kaufsignal lief. Das zuletzt geöffnete Gap bei 132,85/134,00 Euro und die zusätzlich hier liegende Widerstandszone wurden überwunden. Bis auf 135,80 Euro lief Wirecards Aktienkurs, bevor hier liegende kleinere Hindernismarken dem Papier ein Stoppschild zeigten. Die Folgen waren heftig. In kürzester Zeit stürzte die Wirecard Aktie gestern von 135,80 Euro auf 124,00 Euro ab, konnte sich aber an der hier liegenden charttechnischen Unterstützungszone stabilisieren.

Das Ende des Tages sieht weniger spektakulär aus als der Intradayverlauf: Ein Minus von 1,59 Prozent auf 130,30 Euro ist zu sehen - eine eigentlich „normale” Bewegung für einen DAX-Titel. Doch normal ist bei der Wirecard Aktie derzeit nichts. Trotz starker Dementi von Seiten des Unternehmens bleibt die Nervosität hoch, nicht zuletzt weil Shortseller ihre Engagements angehoben haben. Von größeren Wirecard-Anteilseignern kommen unterschiedliche Signale. Während Artisan Partners Asset Management die Beteiligung von 4,99 Prozent auf 5,24 Prozent aufgestockt hat, wird von Blackrock ein Rückgang von 6,72 Prozent auf 6,24 Prozent gemeldet. Darüber hinaus kocht die Gerüchteküche weiter und viele Analysten haben sich zuletzt deutlich zum Unternehmen und ihren - Teils enorm bullishen - Kurszielen für die Wirecard Aktie bekannt.

Der Blick in die technische Analyse der Wirecard Aktie zeigt weiterhin eine massive Unterstützungszone, deren Kern sich bei 124,10/124,40 Euro befindet und die gestern auf 124 Euro ausgeweitet wurde. Ein Rutsch hierunter könnte nochmals zum Selloff bei der Wirecard Aktie führen - zuletzt fiel der Aktienkurs der Süddeutschen bis auf 99,85 Euro, um 105 Euro und in einer Zone um die Marke von 100 Euro sind in der Region dieses Crash-Tiefs Unterstützungen vorhanden. Nach oben bleiben zwischen 133,00/133,30 Euro und 135,80/136,25 Euro diverse charttechnische Hürden vorhanden, die eine wichtige Signalrolle für eine mögliche Erholungsbewegung bei der Wirecard Aktie haben könnten. Ein Ausbruch hierüber könnte den Blick weiter in Richtung 141,75/142,90 Euro und 145,25 Euro sowie 148,00/149,50 Euro lenken.

Aktuelle Indikationen für die Wirecard Aktie notieren am Donnerstagmorgen bei 129,60/129,95 Euro und damit auf einem etwas leichteren Kursniveau. (Redakteur: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus Umsatzzuwächse oberhalb von 10 Prozent“

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
Wirecard: Riesen-Wirbel um ein „Non-Event”
04.02.2019 - Wirecard-Chef Markus Braun war hörbar um Normalität bemüht. In der heutigen Telefonkonferenz des DAX-Konzerns - eine Reaktion auf die schweren Anschuldigungen gegen das Unternehmen, die letzte Woche in Berichten der „Financial Times” aufkamen, ließ der Wirecard-Gründer und CEO keine Zweifel daran aufkommen, dass man schnell wieder zum Alltag übergehen werde. Man sehe keine Auswirkungen der Berichte auf die operativen Aktivitäten und werde sehr schnell wieder an die normale Arbeit gehen können, ließ der Wirecard-Konzernlenker verlauten. Mit besonderen Maßnahmen, zum Beispiel einen Aktienrückkauf, werde man nicht auf die Berichte reagieren. Stattdessen will die Konzernspitze die Börse operativ überzeugen.

An der Börse wurde die verspätet gestartete Telefonkonferenz der Gesellschaft positiv aufgenommen. Der Aktienkurs des DAX-Konzerns sprang mit dem Beginn der Aussagen des Managements, die zwar keine bahnbrechenden Neuigkeiten brachten, aber doch einen eher u... 4investors-News weiterlesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook


Original-News von Wirecard - DGAP

04.02.2019 - DGAP-News: Wirecard-Stellungnahme zur aktuellen ...
30.01.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
20.11.2018 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose Geschäftsjahr 2019 ...
14.11.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Erfolgreicher Abschluss Q3/9M ...
30.10.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis 9M/Q3 ...
09.10.2018 - DGAP-News: Wirecard gibt Vision 2025 bekannt, mit Zielen zu Transaktionsvolumen, Konzernumsatz und ...
16.08.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Starkes erstes ...
25.07.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis erstes Halbjahr/ zweites Quartal ...
16.05.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Kraftvoller Start im neuen ...
26.04.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis Q1 ...
04.04.2018 - DGAP-News: Wirecard und Crédit Agricole Payment Services unterzeichnen Partnerschaftsvertrag für ...
29.01.2018 - Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
29.01.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
13.12.2017 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose Geschäftsjahr ...
11.12.2017 - DGAP-News: Crédit Agricole Payment Services und Wirecard beginnen exklusive Verhandlungen über ...
08.12.2017 - DGAP-News: GBC AG: GBC AG veröffentlicht Branchenstudie 'GBC Best of Fintech ...
20.11.2017 - Wirecard AG: Dank Wirecard wird die Retail-Tochter eurotrade des Flughafen München zum ersten ...
15.11.2017 - DGAP-News: Wirecard AG profitiert vom starken digitalen ...
26.10.2017 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis Q3 2017 und Erhöhung der EBITDA Prognose ...
17.08.2017 - DGAP-News: Wirecard AG : Positive Zwischenbilanz nach dem ersten Halbjahr ...

Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?
21.02.2019 - FCR Immobilien: Die Milliarde als mittel- bis langfristiges Ziel
20.02.2019 - Mologen Aktie: Ist die Kursparty gleich vorbei?
20.02.2019 - Deutsche Konsum REIT: „Wir werden ein echter Dividendentitel“
20.02.2019 - Commerzbank Aktie: Ein positives Zeichen, aber…
20.02.2019 - Adler Modemärkte will weiter an Profitabilität arbeiten
20.02.2019 - Nel Aktie: Die Absturzgefahren werden nicht kleiner
20.02.2019 - TUI Aktie: Schwierigkeiten beim Comebackversuch


Chartanalysen

21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?
20.02.2019 - Mologen Aktie: Ist die Kursparty gleich vorbei?
20.02.2019 - Commerzbank Aktie: Ein positives Zeichen, aber…
20.02.2019 - Nel Aktie: Die Absturzgefahren werden nicht kleiner
20.02.2019 - TUI Aktie: Schwierigkeiten beim Comebackversuch
20.02.2019 - BYD und Geely: Dominieren jetzt wieder die Rallye-Bewegungen die Aktienkurse?
20.02.2019 - Singulus Aktie: Es winkt eine völlig neue Perspektive
19.02.2019 - Nel Aktie: Dunkle Wolken am Himmel


Analystenschätzungen

20.02.2019 - ElringKlinger Aktie: Die Quittung für den Dividenden-Ausfall
20.02.2019 - Fresenius kommt an der Börse gut an - Kaufempfehlungen
20.02.2019 - Telefonica Deutschland: Erste Reaktionen auf die Zahlen für 2018
20.02.2019 - Deutsche Telekom Aktie: Wird das noch was?
19.02.2019 - Mensch und Maschine: Kaufempfehlung für die Aktie
19.02.2019 - Klöckner Aktie - Analysten: Chance-Risiko-Verhältnis hat sich verbessert
19.02.2019 - Lufthansa Aktie: Profiteur der Konsolidierung?
19.02.2019 - BMW, Daimler und VW: Kaufempfehlungen trotz Steuer-Drohung
19.02.2019 - E.On Aktie: Schlapper Start ins Jahr?
19.02.2019 - Allianz Aktie: Neue Kaufempfehlung verpufft


Kolumnen

20.02.2019 - Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - DAX: Bekommen die Käufer nun kalte Füße? - UBS Kolumne
20.02.2019 - EuroStoxx 50: Markante Widerstandszone voraus - UBS Kolumne
20.02.2019 - Nachlassende Nachfragedynamik belastet Rohstoffpreise, langfristig Angebotslücke? - Commerzbank Kolumne
20.02.2019 - DAX lächelt freundlich, Bodenbildung aber keine Euphorie - Donner & Reuschel Kolumne
19.02.2019 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen für den Februar - VP Bank Kolumne
19.02.2019 - Regierung fordert den Bau neuer Flüssiggasterminals in Norddeutschland - Commerzbank Kolumne
19.02.2019 - S&P 500: Bullen mit einer überzeugenden Leistung - UBS Kolumne
19.02.2019 - DAX: Nächstes Ziel 10.500 Punkte? - UBS Kolumne
18.02.2019 - Amazon Aktie: Nichts Halbes und nichts Ganzes - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR