Wirecard Aktie in Turbulenzen: Die Achterbahn im DAX - Chartanalyse

Bild und Copyright: Wirecard.

Bild und Copyright: Wirecard.

Nachricht vom 10.10.2018 10.10.2018 (www.4investors.de) - Bei der Wirecard Aktie geht es aktuell wild zu - Kursschwankungen dieses Ausmaßes sieht man bei einem DAX-Titel enorm selten. Sah es gestern und auch heute Vormittag im frühen Handel noch so aus, als hätte sich der DAX-Neuling nach seinem zwischenzeitlichen Absturz auf 162 Euro (erreicht am Montag) wieder gefangen, so werden die Wirecard-Bullen im Tagesverlauf eine Besseren belehrt. Ausgehend von einem kurzen Fehlausbruch über den Widerstand bei 185,10/186,55 Euro zum XETRA-Handelsbeginn rauscht die Wirecard Aktie im Tagesverlauf regelrecht nach unten. Mittlerweile hat der Aktienkurs des süddeutschen Payment-Dienstleisters ein Tagestief bei 149,50 Euro markiert, aktuell liegt der Aktienkurs bei 157,20 mit fast 14 Prozent im Minus. Die Umsätze sind wie schon zum Kurssturz am 21. September auf 167,30 Euro sowie am Montag und Dienstag enorm hoch.

Charttechnisch ist das wilde hin und her Besorgnis erregend, insbesondere nach der enormen Hausse der Wirecard Aktie in den Vorjahren und den schnellen heutigen Breaks unter zentrale Unterstützungsmarken unter anderem zwischen 177,80 Euro und 180/181 Euro sowie 167,30/168,35 Euro und das Tief vom Montag bei 162,00 Euro. Im Handel am heutigen Mittwoch werden im selloff-ähnlichen Kursverlauf gleich noch Unterstützungen um 157,85/159,95 Euro sowie - zumindest phasenweise - in der breiten Zone um 151/154 Euro unterschritten. Derzeit zeichnet sich eine Stabilisierung ab, ein Rebreak über die Hürde unterhalb der 160er-Marke ist der Wirecard Aktie bisher aber nicht gelungen.

Derweil gab es heute zur Wirecard Aktie nach dem gestrigen Kapitalmarkttag diverse Analystenstimmen - darunter eine Hochstufung. Dabei handelt es sich um die Credit Suisse. Die Schweizer sahen das Rating für die Aktien von Wirecard bisher bei „neutral“. Das neue Rating für die Aktien des DAX-Unternehmens lautet „outperform“ Dagegen bleibt das Kursziel unverändert bei 200 Euro. Hintergrund der Hochstufung waren die jüngsten Kursverluste des Papiers. In den kommenden Jahren dürfte das EBITDA jährlich um 30 Prozent zulegen, wenn die Ziele 2025 erreicht werden sollen. Damit zeigt sich, dass Wirecard weiter auf Wachstum setzt.

Die Nord LB bestätigt ihre Kaufempfehlung für die Aktien von Wirecard. Nach dem jüngsten Investorentag bleibt auch das Kursziel unverändert bei 225,00 Euro. Auf dem Investorentag präsentiert Wirecard die Ziele bis 2025. Das Transaktionsvolumen soll bis dahin auf 710 Milliarden Euro ansteigen. Der Umsatz soll bei mehr als 10 Milliarden Euro liegen. Beim EBITDA geht Wirecard von 3,3 Milliarden Euro aus. Dies sind jeweils die Untergrenzen für das künftige Wachstum des DAX-Neulings. Die Analysten halten diese Ziele für durchaus realistisch, sie stehen dem Unternehmen positiv gegenüber. Gleichzeitig betonen sie, dass es bei Wirecard Kursschwankungen geben kann und dass das Papier derzeit mit der Marke von 200 Euro kämpft.

Die Experten von Berenberg bestätigen die Kaufempfehlung für die Aktien von Wirecard. Das Kursziel für die Papiere von Wirecard sehen die Experten in ihrer aktuellen Studie bei 210,00 Euro. Banken werden mehr und mehr auf externe Dienste beim Zahlungsverkehr zurückgreifen, davon können Unternehmen wie Wirecard profitieren. Auch wird Voice Commerce einen neuen Trend setzen. Somit gibt es weiter eine Vielzahl von Wachstumsmöglichkeiten bei Wirecard. (Redakteur: Michael Barck)


Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: Wirecard - hier klicken!!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender


Original-News von Wirecard - DGAP

14.11.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Erfolgreicher Abschluss Q3/9M ...
30.10.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis 9M/Q3 ...
09.10.2018 - DGAP-News: Wirecard gibt Vision 2025 bekannt, mit Zielen zu Transaktionsvolumen, Konzernumsatz und ...
16.08.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Starkes erstes ...
25.07.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis erstes Halbjahr/ zweites Quartal ...
16.05.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Kraftvoller Start im neuen ...
26.04.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis Q1 ...
04.04.2018 - DGAP-News: Wirecard und Crédit Agricole Payment Services unterzeichnen Partnerschaftsvertrag für ...
29.01.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
29.01.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
13.12.2017 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose Geschäftsjahr ...
11.12.2017 - DGAP-News: Crédit Agricole Payment Services und Wirecard beginnen exklusive Verhandlungen über ...
08.12.2017 - DGAP-News: GBC AG: GBC AG veröffentlicht Branchenstudie 'GBC Best of Fintech ...
20.11.2017 - Wirecard AG: Dank Wirecard wird die Retail-Tochter eurotrade des Flughafen München zum ersten ...
15.11.2017 - DGAP-News: Wirecard AG profitiert vom starken digitalen ...
26.10.2017 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis Q3 2017 und Erhöhung der EBITDA Prognose ...
17.08.2017 - DGAP-News: Wirecard AG : Positive Zwischenbilanz nach dem ersten Halbjahr ...
27.07.2017 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis Q2 ...
12.07.2017 - DGAP-News: Wirecard AG gibt Veränderungen und Erweiterungen in der Führungsstruktur ab 2018 ...
11.07.2017 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Wirecard AG erhöht EBITDA Prognose ...


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.11.2018 - Volkswagen setzt verstärkt auf die Elektromobilität
16.11.2018 - ADO Properties: Erfolgreiche Emission
16.11.2018 - GEA: Amerikaner wird neuer Aufsichtsrat
16.11.2018 - Mologen: Heftiger Rückschlag – Kurs massiv unter Druck
16.11.2018 - Sleepz: Neue Aktien für eine Übernahme
16.11.2018 - German Startups Group plant Verkäufe
16.11.2018 - All for One Steeb: Übergangsjahr steht an
16.11.2018 - MPC Capital: „Halten an mittel- bis langfristigen Wachstumszielen fest”
16.11.2018 - GoingPublic Media: Verlust wird reduziert
16.11.2018 - Biofrontera: „Haben Ziele erreichen und sogar übertreffen können”


Chartanalysen

16.11.2018 - Deutsche Bank Aktie: Nächster Versuch, den Trend zu wenden
16.11.2018 - Voltabox Aktie: Das war ganz knapp!
16.11.2018 - Evotec Aktie: Nimmt dieses Drama endlich ein Ende?
15.11.2018 - Daimler Aktie: Hält wenigstens diese Barriere?
15.11.2018 - ams Aktie: Ist der Crash beendet?
15.11.2018 - RWE Aktie: Neues Kaufsignal, aber…
15.11.2018 - Evotec Aktie: Entwarnung aus der technischen Analyse?
15.11.2018 - E.On Aktie: Kursrallye Richtung 10-Euro-Marke möglich
15.11.2018 - Steinhoff Aktie - Antwort auf die Frage: Was war hier los?
14.11.2018 - BYD Aktie vor der Entscheidung: Ende der Baisse oder ein neuer Absturz


Analystenschätzungen

16.11.2018 - United Internet: Ein Minus von 3 Euro
16.11.2018 - K+S: Aktie wird hochgestuft
16.11.2018 - ProSiebenSat.1: Interessante Erkenntnisse
16.11.2018 - Dialog Semiconductor: Im Apple-Sog
16.11.2018 - BASF: Kommt die Wende?
16.11.2018 - Nordex: Schlechte Nachricht vor dem Wochenende
15.11.2018 - Daimler: Heftige Abstufung der Aktie
15.11.2018 - Evotec: Investoren dürfen auf 30 Prozent hoffen
15.11.2018 - ElringKlinger: Experten werden noch vorsichtiger
15.11.2018 - Innogy: Aktie wird abgestuft


Kolumnen

16.11.2018 - Favoritenwechsel am Aktienmarkt - Weberbank-Kolumne
16.11.2018 - Darum sollten Unternehmen auf ältere Arbeitnehmer setzen - AXA IM Kolumne
16.11.2018 - EUR/USD: Mittelfristiger Aufwärtstrend in Gefahr - UBS Kolumne
16.11.2018 - DAX: Bullen müssen jetzt aktiv werden - UBS Kolumne
16.11.2018 - Alles Black oder was? - Commerzbank Kolumne
16.11.2018 - Misstrauensvotum, Brexit & Kleiner Verfall - Donner + Reuschel Kolumne
15.11.2018 - USA: Konsumenten als Fels in der Brandung erleben schönen Indian Summer - Nord LB Kolumne
15.11.2018 - „Die Preisspanne für Öl liegt in den kommenden Monaten bei 65 bis 85 US-Dollar“ - Vontobel-Kolumne
15.11.2018 - US-Verbraucherpreise – starker Dollar dämpft die Inflation - Commerzbank Kolumne
15.11.2018 - Apple Aktie: Der Riese wankt - UBS Kolumne
Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR