DWS kündigt 1,81 Euro Dividende je Aktie an


04.02.2021 16:30 Uhr - Autor: Robin Lohwe  Robin Lohwe auf Twitter auf Twitter 

Nicht nur von der Deutschen Bank gab es heute Zahlen für 2020, sondern auch von deren Asset-Management Tochtergesellschaft DWS. Diese meldet einen Anstieg des Konzerngewinns um 9 Prozent auf 558 Millionen Euro. Bei den Erträgen ging es zwar von 2,39 Milliarden Euro auf 2,24 Milliarden Euro nach unten, was vor allem mit 2019 noch verbuchten Performancegebühren zu tun hat, doch auch die Kosten sind gefallen: Diese beziffert die DWS für 2020 mit 1,44 Milliarden Euro im Vergleich z 1,62 Milliarden Euro im Jahr zuvor. Das verwaltete Vermögen konnte der Asset-Manager von 767 Milliarden Euro auf 793 Milliarden Euro steigern.

Aktionäre sollen für das Geschäftsjahr 2020 eine Dividende in Höhe von 1,81 Euro je DWS Aktie erhalten, kündigen die Frankfurter am Donnerstag an. Am Nachmittag notiert der Aktienkurs der Gesellschaft bei 36,115 Euro und gewinnt mehr als 5 Prozent an Wert.

„2020 war für die DWS ein weiteres sehr gutes Jahr. Wir haben Rekord-Nettozuflüsse erzielt und konnten die ambitionierten mittelfristigen Ziele, die wir uns für die erste Phase als börsennotiertes Unternehmen gesetzt hatten, erreichen. Jetzt werden wir investieren, um unser Unternehmen so umzugestalten, dass es sich den Herausforderungen der Zukunft gewachsen zeigt. Und wir werden investieren, um zu wachsen – in Geschäftsfelder, Regionen und Trends, in denen wir unserer Überzeugung nach zu Branchenführern werden können”, so Asoka Wöhrmann, CEO der DWS.

2021 wolle man weiter von höheren Erträgen und Kosteneinsparungen profitieren und eine bereinigte Aufwand-Ertrags-Relation von unter 65 Prozent beibehalten, kündigt die DWS an. Bis Ende 2024 soll diese auf 60 Prozent sinken.

Daten zum Wertpapier: DWS
Zum Aktien-Snapshot - DWS: hier klicken!
Ticker-Symbol: DWS
WKN: DWS100
ISIN: DE000DWS1007

Lesen Sie mehr zum Thema DWS im Bericht vom 04.02.2021

Deutsche Bank Aktie: Achterbahn nach den Zahlen für 2020

Während die Commerzbank 2020 zurück in die roten Zahlen gefallen ist, schafft die Deutsche Bank den Turnaround. Nach einem Verlust von 5,27 Milliarden Euro im Jahr 2019 hat der DAX-notierte Bankkonzern das Jahr 2020 mit einem Gewinn von 624 Millionen Euro abgeschlossen. Vor Steuern konnte die Deutsche Bank das Ergebnis um knapp 3,7 Milliarden Euro auf mehr als eine Milliarde Euro Gewinn verbessern. Die Gesamterträge des Finanzkonzerns sind von 23,2 Milliarden Euro auf mehr als 24 Milliarden Euro gestiegen. Zugleich stieg die Risikovorsorge im Kreditgeschäft von 0,7 Milliarden Euro auf fast 1,8 Milliarden Euro - vor allem mit den Folgen der COVID-19 Pandemie begründet. Zum Ende des Jahres 2020 beziffert der Finanzkonzern seine harte Kernkapitalquote auf 13,6 Prozent. Die zinsunabhängigen Kosten konnte die Deutsche Bank von 25,1 Milliarden Euro auf 21,2 Milliarden Euro senken. „Die Bank hat ihr Kostenziel für 2020 erreicht: Die bereinigten Kosten ohne Umbaukosten und ohne ... diese News weiterlesen!

4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

aifinyo: Software ist der Schlüssel, um mit Finanzdienstleistungen Geld zu verdienen
Interview: Nach einem schwierigen Jahr 2020 will das FinTec aifinyo wieder auf den profitablen Wachstumskurs zurückkehren.

4investors-News - DWS

04.06.2021 - EZB Sitzung am 10. Juni: Überraschungen? Wohl eher nicht. Warten auf September - DWS
16.05.2021 - CO2-Preise: Am Ende doch ein europäisches Erfolgsmodell - DWS
28.04.2021 - DWS bestätigt Planungen für 2021 - Gewinn gestiegen
18.04.2021 - Earth Day: 51 Jahre später leidet die Natur weiter - DWS
29.03.2021 - Climate Tech - Teil 1: Investieren in die Fahrradindustrie - DWS
21.03.2021 - Wie die USA dem Thema Nachhaltigkeit einen Schub verleihen könnten - DWS
20.03.2021 - Weltwassertag: Warum die Wasserknappheit mittlerweile unsere Zukunftstechnologien gefährdet - DWS
15.03.2021 - DWS: Umfeld bleibt schwierig
28.02.2021 - Wie Unternehmen den Klimaschutz vorantreiben - DWS
11.02.2021 - China im Jahr des Büffels - DWS
05.02.2021 - DWS: Hohe Dividendenrendite möglich
04.02.2021 - „Im Kampf gegen den Krebs sind bemerkenswerte Fortschritte erzielt worden“ - DWS
31.01.2021 - Emissionsneutralität erobert die Welt - DWS
28.01.2021 - DWS: Schwaches Abschlussquartal
13.12.2020 - Fünf Jahre nach Paris, wird klimaneutral investiert? - DWS Kolumne
06.12.2020 - Warum Aktienmärkte am tiefen Zins hängen - DWS Kolumne
04.12.2020 - Auftragseingänge Deutschland: Industrie startet mit gut gefüllten Auftragsbüchern in den Winter - DWS Kolumne
28.11.2020 - Der Klimawandel erreicht die Förderbanken - DWS Kolumne
26.11.2020 - DWS erwartet kräftige Erholung nach massivem Einbruch - DWS Kolumne
21.11.2020 - Die Fed tritt dem Club der Klimaschützer bei - DWS Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

28.04.2021 - DGAP-News: Q1 2021: DWS mit starkem Ergebnis und Fokus auf Rentabilität; hohe Nettomittelzuflüsse ...
04.02.2021 - DGAP-News: DWS 2020: Sehr erfolgreich in schwierigen Zeiten, mittelfristige Ziele vorzeitig ...
28.10.2020 - DGAP-News: DWS Q3: Geschäft weiterhin stark - Zentrale mittelfristige Ziele dieses Jahr ...
29.07.2020 - DGAP-News: DWS Q2: Ergebnisse unterstreichen Stärke des ...
29.04.2020 - DGAP-News: DWS Q1: Widerstandsfähig in turbulenten ...
30.01.2020 - DGAP-News: DWS Q4: Starkes Jahr 2019 legt die Basis für erfolgreiche ...
30.10.2019 - DGAP-News: DWS Q3: Drittes Quartal in Folge mit Nettomittelzuflüssen bedeutet Trendwende - ...
24.07.2019 - DGAP-News: DWS Q2: Anhaltender Aufwind bei Mittelaufkommen - Aufwand-Ertrags-Relation auf Kurs ...
26.04.2019 - DGAP-News: DWS Q1: Positives Nettomittelaufkommen und weiter beschleunigte ...
01.02.2019 - DGAP-News: DWS Q4: Kostensparziel für 2018 übertroffen - Erträge und Gewinn von schwierigen ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.