Basler Aktie gewinnt nach Quartalszahlen an Terrain

13.08.2018, 10:55 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Nach einem schlapperen Tagesauftakt hat sich die Basler Aktie im Tagesverlauf deutlich nach oben gearbeitet. Vom Tagestief bei 175,40 Euro geht es am Montagvormittag bis auf 185,80 Euro nach oben, aktuell notiert das Papier bei 183,20 Euro mit mehr als 3 Prozent im Plus. Dabei spielen die Halbjahreszahlen eine Rolle, die Basler am Vormittag vorgelegt hat. „In einem erwartungsgemäß ruhigeren Marktumfeld, im Vergleich zum Vorjahr, hat sich der Basler Konzern in den ersten sechs Monaten 2018 entlang seiner Planung positiv entwickelt. Wie antizipiert, wiederholte sich die außerordentlich hohe Dynamik der Investitionsgütermärkte für die Elektronikindustrie aus dem Vorjahreshalbjahr nicht”, heißt es hierzu von Seiten der Gesellschaft.

Die Zahlen: Basler meldet einen Rückgang beim Austragseingang von 100,4 Millionen Euro auf 79,8 Millionen Euro. Umgesetzt wurden 83,4 Millionen Euro nach 78,5 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Basler kann den operativen Gewinn auf EBITDA-Basis von 23 Millionen Euro auf 24,4 Millionen Euro erhöhen, vor Steuern klettert der Gewinn von 18,2 Millionen Euro auf 19,2 Millionen Euro. Für den Free Cashflow meldet Basler einen Anstieg von 4,1 Millionen Euro auf 5,9 Millionen Euro.

„Insgesamt befinden sich die Auftragseingänge jedoch auf Plan-Niveau und die grundlegenden Wachstumstrends der Branche sind intakt”, so Basler zum Ausblick, der bestätigt wird. Im laufenden Jahr erwartet die Gesellschaft einen Umsatz zwischen 145 Millionen Euro und 160 Millionen Euro. Vor Steuern soll die Gewinnspanne zwischen 13 Prozent und 15 Prozent liegen. Aus der Übernahme der Silicon Software GmbH soll Basler-Angaben zufolge ein Umsatzbeitrag von 5 Millionen Euro in der zweiten Jahreshälfte anfallen.

Mehr zum Thema:

Basler meldet Übernahme

Der Kamerahersteller Basler meldet einen Zukauf: Das Unternehmen übernimmt sämtliche Anteile der Silicon Software GmbH. „Der Kaufpreis, über dessen Höhe Stillschweigen vereinbart wurde, wird zu 80 % in bar und zu 20 % in Basler-Aktien bezahlt”, heißt es von Seiten der Gesellschaft. Verkäufer sind die Geschäftsführer der Silicon Software GmbH Klaus-Henning Noffz und Ralf Lay, die zukündigt für Silicon Software und auch die Basler AG tätig sein werden, so das Unternehmen am ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR