Erster Deutscher Hanf Aktienfonds

DGAP-News: Wirecard AG legt erfolgreiche Bilanz über das Geschäftsjahr 2015 vor

Nachricht vom 07.04.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Wirecard AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Wirecard AG legt erfolgreiche Bilanz über das Geschäftsjahr 2015 vor
07.04.2016 / 07:46


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- Konzern-Umsatz um 28,3 Prozent erhöht
- Transaktionsvolumen um 31,8 Prozent erhöht
- Ergebnis je Aktie: EUR 1,16
- Dividendenvorschlag in Höhe von EUR 0,14 je Aktie
Aschheim (München). Die Wirecard AG hat im vergangenen Geschäftsjahr ihre
Position als Innovationstreiber für elektronische Zahlungslösungen
international weiter ausgebaut.
Der konsolidierte Umsatz im Konzern stieg um 28,3 Prozent von EUR Mio.
601,0 auf EUR Mio. 771,3. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und
Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um
31,4 Prozent auf EUR Mio. 227,3 (2014: EUR Mio. 172,9).
Die Strategie des vorwiegend organischen Wachstums, sowie der gezielten
Expansion in weltweite Wachstumsmärkte wurde erfolgreich umgesetzt. Es
wurden Skalierungspotenziale ausgenutzt, die Wertschöpfungstiefe weiter
ausgebaut und die Internationalisierung des Konzerns vorangetrieben.
Hierdurch konnte die erwirtschaftete EBITDA-Marge der Wirecard AG im
Geschäftsjahr 2015 auf 29,5 Prozent (2014: 28,8 Prozent) erhöht werden.
Das über die Wirecard-Plattform abgewickelte Transaktionsvolumen stieg von
EUR Mrd. 34,3 um 31,8 Prozent auf EUR Mrd. 45,2. Mit EUR Mrd. 11,2 (2014:
EUR Mrd. 7,4) betrug der Anteil außerhalb Europas 24,8 Prozent des
Gesamtvolumens (2014: 21,6 Prozent). Dies entspricht einem Wachstum von
51,4 Prozent.
Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit (bereinigt) belief sich auf
EUR Mio. 199,7 (2014: EUR Mio. 144,0). Das Ergebnis nach Steuern erhöhte
sich im Geschäftsjahr 2015 um 32,2 Prozent auf EUR Mio. 142,6 (2014: EUR
Mio.107,9). Dies entspricht je Aktie EUR 1,16 (2014: EUR 0,89). Der
diesjährigen Hauptversammlung wird der Vorstand eine Dividendenzahlung in
Höhe von EUR 0,14 je Aktie vorschlagen.
Das starke organische Wachstum der Wirecard Gruppe basierte im
Geschäftsjahr 2015 auf einer kraftvollen Entwicklung des
E-Commerce-Kerngeschäfts. Das liegt begründet im Marktwachstum mit den
daraus resultierenden ansteigenden Abwicklungsvolumina von mittlerweile
22.000 Bestandskunden und den Vertriebserfolgen mit neuen Kunden und
Partnern. Zum Erfolg beigetragen hat auch die Erweiterung des
Produktportfolios, beispielsweise um Lösungen für B2B-Onlineshops oder neue
Produktentwicklungen im Bereich Mobile Payment und damit verbundene
Mehrwertdienste.
Wirecard stellt Händlern die Zahlungsabwicklung für alle Vertriebskanäle
Online, Mobil und Point-of-Sale (POS) zur Verfügung. Zahlreiche neue
Produkte, wie mobile Wallets, die mPOS-Lösung Mobile Card Reader bzw.
mobile Payment-Applikationen sind über Distributionspartner in
verschiedenen internationalen Märkten sehr erfolgreich im Einsatz.
Ausblick
Der E-Commerce-Markt bietet weiterhin ein beträchtliches
Entwicklungspotenzial, nicht zuletzt dank der anhaltenden
Internationalisierung der Anbieter. Gleichzeitig dominieren
Internettechnologien zunehmend sämtliche Vertriebskanäle.
Wirecard CEO Dr. Markus Braun sagt: "Durch die geografische Ausweitung und
Vernetzung unseres Geschäfts sowie unserer Payment-Innovationen erzielen
wir nachhaltiges Wachstum."
Weltweit agierende Unternehmen benötigen einen Partner, der die Akzeptanz
von globalen und nationalen Zahlungsverfahren inklusive der Anbindung an
Bankennetzwerke vor Ort gewährleistet und gleichzeitig Betrug und Risiko
für den Händler minimiert. Wirecard ist mit lokal vernetzten Einheiten
international präsent und integriert in seiner globalen Plattform alle
relevanten Bezahlverfahren. Die geografische Wachstumsstrategie ist eng mit
den Zielen verknüpft, Kunden und Partner weltweit mit sicherer
Zahlungsabwicklung und -akzeptanz bestmöglich zu unterstützen und Wirecards
Expertise im Bereich Risikomanagement weiter zu mehren.
Die Wirecard Gruppe setzt unverändert auf vorwiegend organisches Wachstum
in ihren Zielmärkten. Akquisitionschancen werden auch weiterhin nach
konservativen M&A-Kriterien geprüft. Die Strategie sieht vor, den Kunden
der Wirecard AG durch Präsenz auf allen Kontinenten höchste Qualität und
Verfügbarkeit von Technologie und Service anzubieten.
Der Vorstand der Wirecard AG erwartet 2016 einen operativen Gewinn vor
Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zwischen EUR Mio. 290 und EUR
Mio. 310. Die Wachstumsprognose basiert auf dem Marktwachstum der
Online-Transaktionen in Europa, einer dynamischen Entwicklung des globalen
Geschäfts, insbesondere in Asien sowie den Aktivitäten im
Mobile-Service-Bereich sowie der Erschließung neuer Geschäftsfelder.
Der Geschäftsbericht 2015 steht auf der Unternehmenswebseite zur Verfügung:
ir.wirecard.de/finanzberichte

Wirecard-Medienkontakt:

Iris Stöckl
VP Corp.Com./IR
Tel.: +49 (0) 89-4424-1424
e-Mail: iris.stoeckl@wirecard.com
http://www.wirecard.de
ISIN DE0007472060
Reuters: WDI.GDE
Bloomberg: WDI GY
Über Wirecard:
Die Wirecard AG ist ein globaler Technologiekonzern, der Unternehmen dabei
unterstützt, Zahlungen aus allen Vertriebskanälen anzunehmen. Als ein
führender unabhängiger Anbieter bietet die Wirecard Gruppe Outsourcing- und
White-Label-Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr. Über eine
globale Plattform stehen internationale Zahlungsakzeptanzen und -verfahren
mit ergänzenden Lösungen zur Betrugsprävention zur Auswahl. Für die
Herausgabe eigener Zahlungsinstrumente in Form von Karten oder mobilen
Zahlungslösungen stellt die Wirecard Gruppe Unternehmen die komplette
Infrastruktur inklusive der notwendigen Lizenzen für Karten- und
Kontoprodukte bereit. Die Wirecard AG ist an der Frankfurter
Wertpapierbörse notiert (TecDAX, ISIN DE0007472060, WDI). Weitere
Informationen finden Sie im Internet auf www.wirecard.de oder folgen Sie
uns auf Twitter @wirecard.








07.04.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Wirecard AG



Einsteinring 35



85609 Aschheim b. München



Deutschland


Telefon:
+49 (0)89-4424 1400


Fax:
+49 (0)89-4424 1500


E-Mail:
ir@wirecard.com


Internet:
www.wirecard.com


ISIN:
DE0007472060


WKN:
747206


Indizes:
TecDAX, Prime All Share, Technology All Share


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

451931  07.04.2016 






Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

13.12.2018 - UniDevice: Noch fehlt es an der Bekanntheit
13.12.2018 - Dr. Hönle: Kurz vor den Zahlen
13.12.2018 - Ekosem-Agrar: Expansion belastet das Ergebnis
13.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Das hat geklappt für die Bullen!
13.12.2018 - DCI setzt auf weiteres Wachstum
13.12.2018 - BASF baut Vorstand um - Kandidaten für den Aufsichtsrat
13.12.2018 - Gigaset: Finanzvorstand Mathys geht
13.12.2018 - SNP meldet: Alle Aktien platziert
13.12.2018 - Traumhaus: Eine besondere Premiere
13.12.2018 - RWE will Vorzugsaktien wandeln


Chartanalysen

13.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Das hat geklappt für die Bullen!
13.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Fehlsignal am Morgen!
13.12.2018 - Barrick Gold Aktie: Der entscheidende Schlag fehlt noch
13.12.2018 - Geely Aktie: Hier tut sich was - Kaufsignale
13.12.2018 - Mutares Aktie: Das eine entscheidende Signal fehlt … noch?
13.12.2018 - BASF Aktie: Interessanter Chart und attraktive Dividendenrendite
13.12.2018 - Steinhoff Aktie: Erholungsrallye könnte weiter gehen, wenn…
13.12.2018 - Commerzbank Aktie: Start der Erholungsrallye?
12.12.2018 - BYD Aktie: Interessante Kaufsignale, aber…
12.12.2018 - Fintech Group Aktie: Geht hier was für die Bullen?


Analystenschätzungen

13.12.2018 - E.On Aktie: Skepsis bei Morgan Stanley
13.12.2018 - Freenet Aktie: TV-Geschäft macht Sorgen
13.12.2018 - Commerzbank Aktie: Mittlerweile attraktiv bewertet
13.12.2018 - BASF Aktie: Kursziele sinken, dennoch gibt es Kaufempfehlungen
13.12.2018 - Fresenius Aktie weiter in Turbulenzen - zu tief gefallen?
13.12.2018 - General Electric Aktie: Ist der Boden gefunden?
12.12.2018 - Euromicron Aktie: Hoffnungen für 2019
12.12.2018 - SNP Aktie: Kursziel wird wegen Kapitalerhöhung deutlich gesenkt
12.12.2018 - Fresenius Aktie: Drei interessante Neuigkeiten
12.12.2018 - Infineon Aktie: Langfristig gute Perspektiven


Kolumnen

13.12.2018 - US-Wirtschaftswachstum hat Zenit überschritten und steuert auf Rezession 2021 zu - AXA IM Kolumne
13.12.2018 - EZB nimmt Abschied von Nettoankäufen – Risiken für Normalisierungspfad - Nord LB Kolumne
13.12.2018 - EZB stoppt Netto-Anleihekäufe - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Schweiz: SNB lässt die geldpolitische Ausrichtung unverändert - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Aktienmarkt in Südkorea versucht Bodenbildung - Commerzbank Kolumne
13.12.2018 - Bayer Aktie: Erholung an entscheidender Unterstützung - UBS Kolumne
13.12.2018 - DAX: Erholung gewinnt an Fahrt - UBS Kolumne
13.12.2018 - Theresa May übersteht das Misstrauensvotum der Tory-Fraktion - VP Bank Kolumne
12.12.2018 - USA: Inflationsrückgang auf 2,2% gibt Vorgeschmack auf nahe Zukunft! - Nord LB Kolumne
12.12.2018 - Grossbritannien: Theresa May muss sich einem Misstrauensvotum stellen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR