AstraZeneca: EMA spricht sich für Corona-Impfstoff aus

Bild und Copyright: luchschenF / shutterstock.com.

Bild und Copyright: luchschenF / shutterstock.com.

07.04.2021 16:13 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Vor wenigen Minuten hat sich die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) zu den Thrombose-Gefahren des Corona-Impfstoffs von AstraZeneca geäußert. Die entsprechenden Gefahren sollen demnach als sehr seltene Nebenwirkungen bei dem Impfstoff, der inzwischen den Namen Vaxzevria trägt, vermerkt werden. Entsprechende Nebenwirkungen können demnach bis zu zwei Wochen nach einer Impfung auftreten.

Bei den bisher bekannten Fällen sind meist Frauen unter 60 Jahre von einer Thrombose betroffen. Spezielle Risikofaktoren können von der EMA nach den bisherigen Erkenntnissen aber nicht bestätigt werden. Man hat insgesamt 86 Fälle untersucht, 16 Vorfälle endeten dabei tödlich. Als mögliche Ursache der Thrombosen könnte eine Immunreaktion gelten. Man wird die Angelegenheit weiter genau beobachten.

Aus Sicht der EMA überwiegen aber insgesamt die positiven Aspekte der Corona-Impfung bei weitem die möglichen Risiken oder Nebenwirkungen. Die Untersuchungen bestätigen daher erneut die Sicherheit und Effektivität der Impfungen.

Daten zum Wertpapier: AstraZeneca
Zum Aktien-Snapshot - AstraZeneca: hier klicken!
Ticker-Symbol: AZN
WKN: 886455
ISIN: GB0009895292
(Werbung)
Günstig Aktien handeln!
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - AstraZeneca

18.03.2021 - AstraZeneca: Es darf wieder geimpft werden
18.03.2021 - AstraZeneca: „Freispruch” von der EMA für COVID-19 Impfstoff
16.03.2021 - AstraZeneca: EMA sieht bisher keinen Zusammenhang zwischen COVID-19 Impfstoff und Blutgerinnseln
16.03.2021 - Hoffnungsvolle Finanzmarktanalysten - VP Bank
15.03.2021 - AstraZenecas COVID-19 Impfstoff: Deutschland setzt Impfungen aus
02.03.2021 - AstraZeneca: Ein hoher Preis
12.02.2021 - AstraZeneca: Mit dem Kursziel geht es nach unten
31.01.2021 - AstraZeneca liefert mehr Impfstoff an die EU
29.01.2021 - AstraZeneca: COVID-19 Impfstoff vor der EU-Zulassung
29.01.2021 - Biotech, Pfizer und AstraZeneca - gleich zwei interessante News aus der EU
15.01.2021 - AstraZeneca: Klares Kaufvotum für die Aktie
12.01.2021 - AstraZeneca stellt Antrag auf EU-Zulassung für COVID-19 Impfstoff
08.01.2021 - AstraZeneca: Dritter Impfstoff für Europa naht
30.12.2020 - AstraZeneca: BioNTech erhält „Konkurrenz“ in Großbritannien
21.12.2020 - AstraZeneca Aktie: Der Daumen bleibt unten
26.11.2020 - AstraZeneca: Hat der BioNTech-Konkurrent ein Problem?
24.11.2020 - AstraZeneca: Im Nachteil gegenüber BioNTech und Moderna
20.11.2020 - AstraZeneca: Vorteil für BioNTech
10.09.2020 - Astrazeneca: Der Chef spricht
10.09.2020 - Am Morgen: AstraZeneca, Ryanair, LVMH im Fokus - Nord LB Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.