Deutsche Wohnen: Was macht das Bundesverfassungsgericht?

Bild und Copyright: nitpicker / shutterstock.com.

Bild und Copyright: nitpicker / shutterstock.com.

25.03.2021 15:38 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Der FFO1 von Deutsche Wohnen soll 2021 ungefähr auf dem Niveau von 2020 liegen. Im Vorjahr kam er auf 553 Millionen Euro. Der NAV soll von zuletzt 52,80 Euro weiter zulegen. Erwartet wird bei diesem Ausblick, dass die Mietpreisbremse in Berlin vom Bundesverfassungsgericht als nicht-verfassungskonform gewertet wird. Die Analysten der DZ Bank haben diese Entwicklung nicht in ihrem Modell berücksichtigt. Sie gehen von einem leichten Rückgang beim FFO1 aus.

Die Experten bestätigen die Kaufempfehlung für die Aktien der Deutsche Wohnen. Das Kursziel steht weiter bei 49,00 Euro.

Die Analysten erwarten im laufenden Jahr einen NAV von 54,40 Euro, 2022 soll dieser bei 55,91 Euro liegen. Die Dividende soll 0,95 Euro bzw. 0,98 Euro betragen.

Die Aktien von Deutsche Wohnen geben 2,3 Prozent auf 39,46 Euro nach.

Daten zum Wertpapier: Deutsche Wohnen
Zum Aktien-Snapshot - Deutsche Wohnen: hier klicken!
Ticker-Symbol: DWNI
WKN: A0HN5C
ISIN: DE000A0HN5C6
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Deutsche Wohnen

26.07.2021 - Deutsche Wohnen: Keine Abstrafung
26.07.2021 - Deutsche Wohnen: Überraschendes Scheitern
23.06.2021 - Deutsche Wohnen: Faires Angebot von Vonovia
23.06.2021 - Deutsche Wohnen: Start der Annahmephase für Vonovias Übernahme-Offerte
26.05.2021 - Deutsche Wohnen: Zwischen Bayer und Infineon
25.05.2021 - Deutsche Wohnen: Deutlicher Aufschlag bei der Vonovia-Offerte
16.04.2021 - Deutsche Wohnen will Nachforderungen durchsetzen
15.04.2021 - Deutsche Wohnen: Neues Kursziel nach der Gerichtsentscheidung
15.04.2021 - Deutsche Wohnen will nach „Mietendeckel”-Urteil Mietzahlungen nachfordern
30.03.2021 - Deutsche Wohnen gibt neue Anleihen aus
30.03.2021 - Deutsche Wohnen: Prognose hängt vom Mietendeckel ab
12.01.2021 - Deutsche Wohnen: Abschlag sorgt für Phantasie
13.11.2020 - Deutsche Wohnen kann wohl das Immobilien-Portfolio aufwerten
14.09.2020 - Deutsche Wohnen beendet Aktienrückkäufe
13.08.2020 - Deutsche Wohnen: Der Blick geht nach Berlin
22.06.2020 - Deutsche Wohnen feiert Premiere
25.04.2020 - Deutsche Wohnen holt sich Milliardenbetrag über neue Anleihen
27.03.2020 - Deutsche Wohnen: Hilfsfonds für Härtefälle
16.12.2019 - Deutsche Wohnen: Nach dem Berlin-Deal
09.09.2019 - Deutsche Wohnen: Die Berliner Konsequenzen

DGAP-News dieses Unternehmens

01.08.2021 - DGAP-Adhoc: Deutsche Wohnen SE: Deutsche Wohnen und Vonovia unterzeichnen neue Vereinbarung über ...
01.08.2021 - DGAP-Adhoc: Vonovia SE: Vereinbarung mit Deutsche Wohnen SE über Abgabe eines erneuten ...
01.08.2021 - DGAP-News: Deutsche Wohnen SE: Deutsche Wohnen unterstützt verbessertes Angebot der Vonovia für ...
23.07.2021 - DGAP-News: Deutsche Wohnen SE: Freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot von Vonovia ...
14.07.2021 - DGAP-News: Deutsche Wohnen SE: Mitteilung an die Gläubiger der Deutsche Wohnen SE ...
01.07.2021 - DGAP-News: Deutsche Wohnen SE: Vorstand und Aufsichtsrat der Deutsche Wohnen empfehlen ...
23.06.2021 - DGAP-News: Deutsche Wohnen SE: Mitteilung an die Gläubiger der Deutsche Wohnen SE ...
23.06.2021 - DGAP-News: Deutsche Wohnen SE: Mitteilung an die Gläubiger der Deutsche Wohnen SE ...
02.06.2021 - DGAP-News: Deutsche Wohnen SE: Anpassung des Wandlungspreises und des Wandlungsverhältnisses für ...
02.06.2021 - DGAP-News: Deutsche Wohnen SE: Anpassung des Wandlungspreises und des Wandlungsverhältnisses für ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.