Tesla Aktie: Analysten erwarten Kurssturz

Tesla produziert deutlich unterhalb der eigenen Kapazitätsgrenze - und dennoch expandiert Elon Musks Elektroautobauer weiter und baut Kapazitäten auf. Bild und Copyright: Sheila Fitzgerald / shutterstock.com.

Tesla produziert deutlich unterhalb der eigenen Kapazitätsgrenze - und dennoch expandiert Elon Musks Elektroautobauer weiter und baut Kapazitäten auf. Bild und Copyright: Sheila Fitzgerald / shutterstock.com.

03.10.2020 10:27 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Teslas Zahlen haben die Aktie des US-Elektroautobauers gestern nicht vor deutlichen Kursverluste bewahrt. Im dritten Quartal steigen die Auslieferungen bei Tesla um 43,3 Prozent auf 139.300 Einheiten an. Bei der Produktion gibt es ein Plus von 50,8 Prozent auf 145.036 Fahrzeuge. Alles in Allem hat die Börse hieraus wenig positive Aspekte gezogen, auf Schlusskursbasis fiel Teslas Aktienkurs gestern an der NASDAQ um mehr als 7 Prozent auf 415,09 Dollar und ging damit quasi auf Tagestief aus dem Handel.

Diverse Analystenhäuser erwarten in der nächsten Zeit einen deutlichen Kurssturz bei der Tesla Aktie. Zum einen Bernstein, die das Kursziel für den Anteilschein weiter bei 180 Dollar sehen und diesen mit „Underperform” einstufen. Die Aktienanalysten weisen darauf hin, dass Tesla mit einer Lieferzahl von 124.000 Exemplaren der Modelle 3 und Y deutlich unter den vorhandenen Kapazitäten von mindestens 150.000 Fahrzeugen geblieben sei. Dies könne entweder auf einer zu schwachen Nachfrage basieren, oder auf Probleme in der Produktion hindeuten.

Noch deutlicher sollen die Kursverluste bei der Tesla Aktie nach Einschätzung der Analysten der Nord LB ausfallen. Die Analysten bleiben bei ihrer Verkaufsempfehlung für die Aktien von Tesla. Das Kursziel steigt von 130 Dollar auf 140 Dollar an. Zwar ist der Tesla-Kurs inzwischen etwas zurückgekommen, die Analysten sehen die Aktie aber weiter als deutlich zu hoch bewertet. Man ist fast so viel Wert wie alle Autobauer weltweit. Das erscheint übertrieben. Das KGV 2021e liegt bei 321. Vor wenigen Tagen hat Tesla den viel erwarteten Battery Day durchgeführt. Dort macht man deutlich, bis 2023 ein vollautonom fahrendes Elektroauto für 25.000 Dollar auf den Markt zu bringen. Die Aktienexperten halten diesen Plan für realistisch. Allerdings dürfte ein solcher Wagen auch hohe Verluste einfahren. Bisher hat Tesla nicht bewiesen, dass man mit dem Autobau Geld verdienen kann. Der Profit kommt nur durch die „regulatory credits“. Ohne diese wäre Tesla in den roten Zahlen.

Mit einem Kursziel von 290 Dollar für die Tesla Aktie würde der Kursrutsch nicht ganz so deutlich ausfallen - diese Zielmarke sieht RBC für den Aktienkurs des Elektroauto-Unternehmens von Elon Musk. Teslas Anteilschein wird mit „underperform” eingestuft. Die Auslieferungszahlen sind schlechter als von den Analysten erwartet ausgefallen, wenngleich Tesla die eigene Prognose übertroffen habe. Die Aktienexperten weisen darauf hin, dass die Produktionskapazitäten der Gesellschaft nicht ausgelastet seien und Tesla dennoch weiter ausbaue. Zudem warnen die Experten vor einer schlechter als erwarteten Umsatzentwicklung in Europa.

Daten zum Wertpapier: Tesla Motors
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: TSLA
WKN: A1CX3T
ISIN: US88160R1014

Tesla Motors - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Lesen Sie mehr zum Thema Tesla Motors im Bericht vom 23.09.2020

Tesla Aktie - Anleger enttäuscht: Das war gar nichts…

Unter den Börsianern gibt es eine große, treu Tesla-Fangemeinde - und die hatte große Hoffnungen in den gestrigen „Battery Day” der Gesellschaft und das Showtalent von Elon Musk gesetzt. Hätte Musk die Chance der großen Bühne genutzt, wäre ein Ausbruch zurück Richtung Allzeithoch für Teslas Aktie möglich gewesen. Doch stattdessen müssen Anleger nun fürchten, dass der Aktienkurs des US-Autobauers die jüngste Abwärtsbewegung von 502 Dollar auf 407 Dollar weiter ausbaut. Teslas enttäuschend ausgefallener „Battery Day” brachte den Titel nach NASDAQ-Schluss weiter unter Druck. Wurde der reguläre Handel bei 424,23 Dollar beendet, so zeigte die US-Nachbörse für die Tesla Aktie zuletzt nur 395,20 Dollar.

Warum das wichtig werden könnte, zeigt der Blick auf die kurzfristige Charttechnik der Tesla Aktie. Hier gibt es weiterhin vor allem zwei wichtige Signalzonen: Zum einen den Deckel unterhalb von 462 Dollar, der in den letzten Tagen eine weitergehende ... diese News weiterlesen!

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Tesla Motors

17.01.2021 - Anleger mit Irrungen, Wirrungen - Börse München Kolumne
06.01.2021 - Tesla: Aktie bleibt zu teuer
05.01.2021 - Am Morgen: Delivery Hero und Tesla im Fokus - Nord LB Kolumne
22.12.2020 - Tesla: Aktie bleibt überbewertet
11.12.2020 - Tesla: Positive Aussichten bei hoher Bewertung
09.12.2020 - Tesla & Co - Börsenrelevante Unternehmensaufkäufe und Partnerschaften: Das kommt 2021 auf uns zu - Saxenhammer-Kolumne
03.12.2020 - Tesla: Aufwärtstrend hält unvermindert an
23.10.2020 - Tesla: Wichtiger Einflussfaktor für das Ergebnis
23.10.2020 - Tesla: Konkurrenz nimmt zu – Kritik an der Bewertung
23.10.2020 - Tesla: Nachhaltige Verschiebung der Marktanteile bei E-Autos in Norwegen? - Commerzbank Kolumne
22.10.2020 - Tesla: Viel Phantasie zu sehen
22.10.2020 - Tesla Aktie: Auch diese Zahlen werden für Diskussionen sorgen
19.10.2020 - Tesla Aktie: Goldman Sachs ist nicht sehr optimistisch
13.10.2020 - Tesla Aktie: „Allzeithoch oder großer Kurseinbruch?”, das ist hier die Frage!
12.10.2020 - Tesla Aktie: Korrektur dämpft den Aufwärtstrend - UBS-Kolumne
05.10.2020 - Tesla: Es bleiben Fragen
02.10.2020 - Tesla: Bewertung bleibt viel zu hoch
28.09.2020 - Corona und Klimaziele beschleunigen die Elektromobilität - AXA IM Kolumne
25.09.2020 - Tesla Aktie: Wichtige Hürde an der 400er-Marke
24.09.2020 - Am Morgen: Adidas, Nike und Tesla im Fokus - Nord LB Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.