Mologen wirft Strategie um - neues Geld wird benötigt

Bild und Copyright: science photo / shutterstock.com.

Bild und Copyright: science photo / shutterstock.com.

24.08.2019 10:00 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Nach dem Entwicklungs-Fehlschlag von Mologen in einer Phase-III-Studie mit Lefitolimod zieht der Vorstand der Gesellschaft die Notbremse angesichts schwindender finanzieller Mittel. Der Barmittelverbrauch soll von 1,4 Millionen Euro im Monat auf 0,8 Millionen Euro sinken. Zudem will sich die Gesellschaft künftig auf einen anderen Bereich fokussieren. „Teil dieser strategischen Neuausrichtung ist die Reduzierung des Personalbestands auf etwa ein Drittel der mit dem Halbjahresergebnis veröffentlichten Zahl von Mitarbeitern. Dieser Personalabbau, der umgehend eingeleitet wird, betrifft alle Teile der Organisation”, so Mologen.

Nachdem Lefitolimod in der „IMPALA”-Studie die Ziele verfehlt hat, hatte Mologen schon Anfang August Konsequenzen angekündigt. Man wolle den „den Fokus der künftigen Strategie sowohl für Lefitolimod als auch den ersten klinischen Kandidaten der EnanDIM-Familie in allen laufenden und geplanten Studien auf Kombinationsansätze legen”, kündigte das Biotech-Unternehmen am 5. August bereits an.

Dies wird nun bestätigt. 2020 will man einen Produktkandidaten aus der EnanDIM-Familie im Bereich Onkologie in die klinische Entwicklung bringen. Lefitolimod solle dagegen „in Kombinationsansätzen in Krebsindikationen in Zusammenarbeit mit dem strategischen Partner Oncologie Inc. sowie im Bereich HIV durch Zusammenarbeit mit akademischen Partnern weiterentwickelt werden”, so Mologen. Interessant in diesem Zusammenhang: Eigentlich wollte Mologen die Rechte an Lefitolimod an die chinesische Oncologie übertragen - doch der Deal platzte im vergangenen Jahr.

Am 29. August will Mologen die Details des Programms auf der Hauptversammlung den Aktionären vorstellen. Diese sollen zudem den Weg für benötigte neue Finanzierungsmaßnahmen ebnen: „Zur Deckung des Finanzierungsbedarfs wird der Hauptversammlung vorgeschlagen werden, neues Genehmigtes sowie Bedingtes Kapital zu schaffen”, so Mologen.

Derweil notiert Mologens Aktienkurs mit 1,16 Euro nicht mehr weit über der 1-Euro-Marke, die für Kapitalerhöhungen von großer Bedeutung ist. Nach dem zwischenzeitlichen Absturz auf 1,005 Euro nach dem Forschungs-Fehlschlag hat sich Mologens Aktie zuletzt oberhalb von 1,10/1,13 Euro stabilisieren können.
Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Auf einem Blick - Chart und News: Mologen Holding

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Mologen Holding

08.05.2020 - Mologen verkauft Lefitolimod und Enandim an Gilead Sciences
01.05.2020 - Mologen: Das große Gehen
23.04.2020 - Mologen bereitet Abschied vor
03.02.2020 - Mologen: Insolvenz nimmt nächste Stufe
04.12.2019 - Mologen ist insolvent
02.12.2019 - Mologen: Kommt der Gründer zurück?
08.11.2019 - Mologen: Verlust soll 2019 etwas kleiner als erwartet ausfallen
04.11.2019 - Mologen: Neue klinische Studie in Dänemark gestartet
08.10.2019 - Mologen: Neue HIV-Studie in den USA mit der University of California
30.08.2019 - Mologen kündigt Kapitalerhöhung an
27.08.2019 - Mologen erhält US-Patent
15.08.2019 - Mologen: Operativer Verlust weitet sich aus
06.08.2019 - Mologen Aktie: Die Alarmglocken schrillen
05.08.2019 - Mologen: Dramatischer Rückschlag für Lefitolimod
22.07.2019 - Mologen: Neuigkeiten aus der dänischen HIV-Studie
12.07.2019 - Mologen steht vor wichtigen News - Hauptversammlung verschoben
21.06.2019 - Mologen: Neues aus dem Aufsichtsrat
09.05.2019 - Mologen: Studiendaten im Sommer werden „wegweisend”
15.04.2019 - Mologen: Es gibt neue Daten
11.04.2019 - Mologen: Anträge werden zurückgezogen

DGAP-News dieses Unternehmens

08.05.2020 - DGAP-Adhoc: MOLOGEN AG: Verkauf wesentlicher Vermögensgegenstände ...
30.04.2020 - DGAP-Adhoc: MOLOGEN AG: Amtsniederlegung von Vorstand und ...
23.04.2020 - DGAP-Adhoc: MOLOGEN AG: Widerruf der Zulassung zum Prime ...
03.02.2020 - DGAP-Adhoc: MOLOGEN AG: Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Mologen ...
03.12.2019 - DGAP-Adhoc: MOLOGEN AG: Stellung eines ...
02.12.2019 - DGAP-Adhoc: MOLOGEN AG: Update zur kurzfristigen ...
22.11.2019 - DGAP-Adhoc: MOLOGEN AG: Ausgabe einer Wandelschuldverschreibung unter Ausschluss des Bezugsrechts ...
07.11.2019 - DGAP-News: MOLOGEN AG: Fokussierung auf ...
04.11.2019 - DGAP-News: MOLOGEN AG gibt Start der Phase-IIa-TITAN-Kombinationsstudie in HIV ...
08.10.2019 - DGAP-News: MOLOGEN AG: Kooperation mit amfAR Institute for HIV Cure Research für klinische ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.