Axel Springer Aktie: Wenig Euphorie nach den Zahlen

15.08.2019, 17:19 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: 360b / shutterstock.com.

Bild und Copyright: 360b / shutterstock.com.

Zur Aktie von Axel Springer gibt es am Donnerstag zwei neue Analystenstimmen. Independent Research belässt die Einstufung des Medientitels bei „Halten” mit einem Kursziel von 63 Euro, nachdem der Konzern Zahlen vorgelegt hat. Die Experten bezeichnen diese als überwiegend erfreulich und lehnen sich mit ihrem Kursziel an die Übernahmeofferte für die Axel Springer Aktie an.

Alles in allem seien die Zahlen von Axel Springer schwach, aber im Rahmen der gesenkten Erwartungen ausgefallen, urteilen dagegen die Analysten von Pareto Securities zur Quartalsbilanz des Medien-Unternehmens. Die hohen Cashflows ermöglichen der Gesellschaft Investitionen ins Online-Business. Allerdings senken die Analysten ihre Ergebnisprognosen, vor allem das Jahr 2020 betreffend. Man verweist auf zusätzliche Risiken und glaubt, dass neue Investoren einen längeren Zeithorizont benötigen. Die Einstufung der Axel Springer Aktie wird auf „Hold” gesenkt, das Kursziel um einen Euro auf 63 Euro angehoben.

Auf einem Blick - Chart und News: Axel Springer NA

Mehr zum Thema:

Axel Springer: Annahmefrist für KKR-Übernahmeofferte gestartet

Nachdem der Finanzinvestor KKR Mitte Juni ein Übernahmeangebot an die Aktionäre von Axel Springer vorgelegt hat, beginnt nun die „heiße Phase” der Offerte. Die Annahmefrist für die Offerte startet heute und endet am 2. August 2019 um 24:00 UhrKKR bietet je Aktie von Axel Springer einen Betrag von 63,00 Euro. „Der Preis entspricht einer Prämie von 40 Prozent auf den Schlusskurs vom 29. Mai 2019 (45,10 Euro je Aktie), also den letzten Schlusskurs bevor Axel Springer per ... 4investors-News weiterlesen.





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR