4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Axel Springer NA

DGAP-WpÜG: Angebot zum Erwerb; DE0005501357

Bild und Copyright: 360b / shutterstock.com.

Bild und Copyright: 360b / shutterstock.com.

23.01.2020, 22:20:08 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):





Zielgesellschaft: Axel Springer SE; Bieter: Traviata B.V.

WpÜG-Meldung übermittelt durch DGAP ? ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Bieter verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

Veröffentlichung der Entscheidung zur Abgabe eines Erwerbsangebots


Veröffentlichung der Entscheidung zur Abgabe eines öffentlichen
Erwerbsangebotes gem. § 10 Abs. 1 und Abs. 3 Wertpapiererwerbs- und
Übernahmegesetzes (WpÜG) in Verbindung mit § 39 Abs. 2 Satz 3 Nr. 1
Börsengesetz (BörsG)


Bieterin:

Traviata B.V.
Neue Mainzer Straße 2-4, Maintor Panorama, 12. Stock
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

eingetragen im niederländischen Handelsregister (Kamer van Koophandel) in
Amsterdam unter Nr. 74999869

Zielgesellschaft:

Axel Springer SE
Axel-Springer-Straße 65
10888 Berlin
Deutschland

eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg
unter HRB 154517 B

ISIN: DE0005501357, DE0005754238

Die Traviata B.V., eine Holdinggesellschaft im Besitz von durch Kohlberg
Kravis Roberts & Co L.P. beratenen Fonds (Bieterin), hat am 23. Januar 2020
entschieden, den Aktionären der Axel Springer SE (Gesellschaft) im Wege
eines freiwilligen öffentlichen Erwerbsangebots anzubieten, sämtliche
nennwertlosen Namensaktien der Gesellschaft (ISIN: DE0005501357,
DE0005754238) mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital der Gesellschaft
von EUR 1,00 je Aktie (Axel Springer-Aktien) gegen Zahlung einer
Geldleistung in Höhe von EUR 63,00 in bar zu erwerben (Delisting-Angebot).

Ebenfalls am 23. Januar 2020 hat die Bieterin mit der Gesellschaft eine
Vereinbarung abgeschlossen (Delisting-Vereinbarung), nach der sich die
Gesellschaft im Rahmen des rechtlich Zulässigen verpflichtet hat, vor
Ablauf der Annahmefrist des Delisting-Angebots den Antrag auf Widerruf der
Zulassung der Axel Springer-Aktien (ISIN: DE0005501357) zum Handel im
regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse (sog.
Delisting) zu stellen.

Das Delisting-Angebot erfolgt zu den in der Angebotsunterlage festgelegten
Bestimmungen, wobei sich die Bieterin vorbehält, in der Angebotsunterlage
von den hier dargestellten Eckdaten abzuweichen, soweit dies rechtlich
zulässig ist. Die Angebotsunterlage (auf Deutsch und als eine
unverbindliche englischsprachige Übersetzung), welche die detaillierten
Bestimmungen des Delisting-Angebots sowie weitere damit im Zusammenhang
stehende Informationen enthält, wird nach der Gestattung der
Veröffentlichung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
von der Bieterin im Internet auf ihrer Website unter www.traviata-
angebot.de/delisting veröffentlicht.

Wichtiger Hinweis:

Diese Bekanntmachung ist weder ein Angebot zum Kauf noch eine Aufforderung
zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von Aktien der Gesellschaft. Die
endgültigen Bestimmungen des Delisting-Angebots sowie weitere das
Delisting-Angebot betreffende Regelungen werden erst nach Gestattung der
Veröffentlichung der Angebotsunterlage durch die Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht in der Angebotsunterlage mitgeteilt.
Investoren und Inhabern von Aktien der Gesellschaft wird dringend
empfohlen, die Angebotsunterlage sowie alle sonstigen im Zusammenhang mit
dem Delisting-Angebot stehenden Unterlagen zu lesen, sobald diese bekannt
gemacht worden sind, da sie wichtige Informationen enthalten werden.

Das Delisting-Angebot wird unter alleiniger Geltung des Rechts der
Bundesrepublik Deutschland und bestimmter anwendbarer wertpapierrechtlicher
Bestimmungen der Vereinigten Staaten von Amerika veröffentlicht. Jeder
Vertrag, der auf Grundlage des Delisting-Angebots geschlossen wird,
unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland und ist
in Übereinstimmung mit diesem auszulegen.

Soweit dies nach anwendbarem Recht zulässig ist und in Übereinstimmung mit
deutscher Marktpraxis erfolgt, können die Bieterin, mit ihr verbundene
Unternehmen oder für sie tätige Broker außerhalb des öffentlichen
Delisting-Angebots vor, während oder nach Ablauf der Annahmefrist
unmittelbar oder mittelbar Axel Springer-Aktien erwerben bzw. entsprechende
Vereinbarungen abschließen. Dies gilt in gleicher Weise für andere
Wertpapiere, die ein unmittelbares Wandlungs- oder Umtauschrecht in bzw.
ein Optionsrecht auf Axel Springer-Aktien gewähren. Diese Erwerbe können
über die Börse zu Marktpreisen oder außerhalb der Börse zu ausgehandelten
Konditionen erfolgen. Alle Informationen über diese Erwerbe werden auf
www.traviata-angebot.de/delisting veröffentlicht, soweit dies nach dem
Recht der Bundesrepublik Deutschland oder einer anderen einschlägigen
Rechtsordnung erforderlich ist.

Frankfurt am Main, 23. Januar 2020

Traviata B.V.

Ende der WpÜG-Meldung

23.01.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
Notiert: Regulierter Markt in Frankfurt am Main (Prime Standard),
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart,
Tradegate Exchange

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Aroosh Thillainathan, CEO bei Northern Data, im Interview mit der 4investors-Redaktion.Northern Data: „Die Nachfrage übersteigt unsere Kapazitäten um das Dreißigfache“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Axel Springer NA

4investors-News zu Axel Springer NA

01.04.2020 - Axel Springer: In Kürze erfolgt das Delisting der Aktie an der Börse
16.03.2020 - Axel Springer: Keine weitere Beobachtung
24.01.2020 - Axel Springer: Nächstes Übernahme-Angebot von KKR und Aktie vor Delisting
19.09.2019 - Axel Springer: Coverage wird beendet
27.08.2019 - Axel Springer: Eine neue Verkaufsempfehlung
15.08.2019 - Axel Springer Aktie: Wenig Euphorie nach den Zahlen
05.08.2019 - Axel Springer: KKR-Angebot überspringt Schwelle
05.07.2019 - Axel Springer: Annahmefrist für KKR-Übernahmeofferte gestartet
12.06.2019 - Axel Springer: KKR legt Angebot vor
06.06.2019 - Axel Springer: Zuschlag für die Aktie
30.05.2019 - Axel Springer: Erste Reaktionen auf die KKR-Gespräche
30.05.2019 - Axel Springer: KKR plant Einstieg
08.03.2019 - Axel Springer: Wachstum dank Digitalisierung
09.03.2018 - Axel Springer Aktie: Reaktionen auf Zahlen und Ausblick
11.12.2017 - Axel Springer will sich von aufeminin trennen
06.11.2017 - Axel Springer: Keine Überraschungen erwartet
10.06.2016 - Axel Springer meldet Übernahme
03.03.2016 - Axel Springer: Wachstum dank Internetsparte
30.09.2015 - Axel Springer: Hoher Kaufpreis
29.09.2015 - Axel Springer kauft Business Insider