Traton: Kurz nach dem Börsengang startet die Beobachtung


08.07.2019 09:33 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Volkswagen-Tochter Traton ist erst seit wenigen Tagen an der Börse. Am 28. Juni fand die Erstnotiz in Frankfurt statt. Die Aktien wurden damals zu 27,00 Euro ausgegeben. Über diesen Kurs ist das Papier kaum hinausgekommen.

Jetzt starten die Analysten von Jefferies die Beobachtung von Traton. Bei der ersten Coverage wird eine Halteempfehlung für die Aktien von Traton ausgesprochen. Das erste Kursziel für den LKW- und Bus-Hersteller sehen die Analysten bei 27,00 Euro, das entspricht dem Ausgabepreis.

Die Experten bevorzugen derzeit das Papier von Volvo, dieses ist aus ihrer Sicht attraktiver bewertet. Sie fürchten zudem, dass der Modellwechsel bei MAN Auswirkungen haben kann, das Ergebnis könnte darunter leiden.

Die Aktien von Traton notieren am Morgen fast unverändert bei 26,85 Euro.

Traton: Schwacher Auftakt bei der Börsenpremiere

Seit heute notieren die Aktien von Traton an der Börse. Der erste Kurs lag bei 27,00 Euro, das entspricht auch dem Ausgabepreis der Aktien beim Börsengang. Das Tageshoch auf Xetra steht bei 27,19 Euro, das Tief liegt bei 26,25 Euro. Am Handelsende notieren die Aktien des Börsenneulings bei 26,45 Euro, das ist ein Minus von 2,0 Prozent.

Damit kann der Börsengang der VW-Tochter nicht wirklich als gelungen angesehen werden. Erstzeichner haben nach dem ersten Handelstag keinen Gewinn ... diese News vom 28.06.2019 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Traton

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Traumhaus-Vorstandschef Otfried Sinner im Gespräch mit der 4investors-Redaktion über den Aktienkurs, Dividenden und die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das operative Geschäft.Traumhaus: „Unser Geschäftsmodell ist sattelfest“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Traton

27.05.2020 - Traton: Gewinnerwartung für 2021 steigt an
05.05.2020 - Traton: Lob an Scania
04.05.2020 - Traton: Deutlicher Absatzrückgang
22.04.2020 - Traton: Aktie weiter mit Kaufvotum
21.04.2020 - Traton merkt die Krise
25.03.2020 - Traton: Modell ist konjunktursensibel
23.03.2020 - Traton: Aufholeffekte im zweiten Halbjahr
23.03.2020 - Traton: VW-Tochter zieht wegen Corona-Pandemie die Prognose für 2020 zurück
17.03.2020 - Traton: Kurzarbeit bei MAN
02.03.2020 - Traton: Auf dem Weg zum Champion
01.03.2020 - Traton: Große Pläne mit MAN
31.01.2020 - Traton: VW-Tochter will Navistar übernehmen
04.11.2019 - Traton: 2020 wird ein schwieriges Jahr
09.10.2019 - Traton: Die Vorsicht steigt an
23.09.2019 - Traton: Analysten nehmen Coverage auf
06.09.2019 - Traton: Kaufempfehlung für die Aktie der VW-Tochter
07.08.2019 - Traton: Deutsche Bank startet
07.08.2019 - Traton: Sehr unterschiedliche Kursziele bei der ersten Coverage
29.07.2019 - Traton: Gewinn gesteigert, Auftragseingang fällt
28.06.2019 - Traton: Schwacher Auftakt bei der Börsenpremiere

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.