Silber: Zentrale Unterstützung wird angegriffen - UBS Kolumne

Bild und Copyright: VladKK / shutterstock.com.

Bild und Copyright: VladKK / shutterstock.com.

24.05.2019 09:36 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Mit einem Doppelhoch knapp unter dem Widerstand bei 16,29 USD endete beim Silberpreis Ende Februar eine mehrmonatige Aufwärtsbewegung, die mit dem Bruch der Unterstützung bei 15,58 USD nahtlos in eine schwankungsreiche Korrektur überging. In seinem Verlauf fiel der Kurs des Edelmetalls zunächst an die Unterstützung bei 14,91 USD zurück. Diese Marke wurde nach einer mehrtägigen Seitwärtsbewegung im April ebenfalls gebrochen und eine Verkaufswelle etabliert, die die Züge eines bearishen Abwärtstrendkanals aufweist. In der vergangenen Woche erhöhten die Bären den Verkaufsdruck und sorgten für einen Ausverkauf an die Haltemarke bei 14,30 USD. Auf diesem Niveau tendierte der Silberpreis in den vergangenen Tagen seitwärts.

Ausblick: Der Silberpreis notiert nur knapp über der nächsten signifikanten Unterstützung. Deren Bruch dürfte für die Fortsetzung des Abwärtstrends der letzten Wochen sorgen.

Die Short-Szenarien: Solange das Edelmetall nicht über die Barriere bei 14,91 USD ausbrechen konnte, ist die Baisse intakt und dürfte zu einem Rückfall unter die Haltemarke bei 14,30 USD führen. In der Folge könnte es zu einer Verkaufswelle bis 14,00 USD kommen. Dort wäre eine leichte Erholung möglich. Abgaben unter die Marke würden dagegen für weitere Verluste bis 13,85 USD sorgen. Kann das Verlaufstief aus dem November 2018 nicht für eine Bodenbildung genutzt werden, stünde bereits ein mittelfristiger Einbruch bis 13,20 USD auf der Agenda.

Die Long-Szenarien: Sollte die kurzfristige Abwärtstrendlinie auf Höhe von 14,75 USD überschritten werden, hätte eine Stabilisierungsphase begonnen. Allerdings müsste der Silberpreis für einen echten Befreiungsschlag erst über die Kurshürde bei 14,91 USD ausbrechen. Gelingt der Käuferseite ein solcher Kursanstieg, wäre zunächst eine Erholung bis 15,35 USD möglich. Dort könnte eine Korrektur bis 14,91 USD zurückführen. Wird die 15,35 USD-Marke dagegen überschritten, wäre ein Anstieg bis 15,58 USD die Folge.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: Feinunze Silber

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Feinunze Silber

22.07.2020 - Silber - Fairer Preis bei 29 $/Feinunze? - Commerzbank Kolumne
03.06.2020 - Edelmetallsektor weiterhin positiv: Relative Stärke bei Silber - Stabilitas-Kolumne
22.05.2020 - Silberpreis startet Aufholjagd - Commerzbank Kolumne
30.08.2019 - Silber: Explosiver Kursanstieg
29.08.2019 - Im Blickpunkt: Silber holt auf - Commerzbank Kolumne
16.08.2019 - Silber: Kursrally geht unvermindert weiter - UBS Kolumne
26.07.2019 - Silber: Kursrally erreicht wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
05.07.2019 - Silber: Für eine Trendwende noch zu wenig - UBS Kolumne
03.05.2019 - Silber: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
16.04.2019 - Silbermarkt mit konstruktiven Trends - Commerzbank Kolumne
29.03.2019 - Silber: Weiter unter Druck - UBS Kolumne
08.03.2019 - Silber: Mehr als nur eine Schrecksekunde - UBS Kolumne
15.02.2019 - Silber: Reicht das bereits aus? - UBS Kolumne
07.02.2018 - Bei Edelmetallen lohnt Blick in die zweite Reihe - Hansainvest Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.