DWS: Deutsche Bank Tochter steigert Gewinn


Nachricht vom 26.04.2019 26.04.2019 (www.4investors.de) - Im ersten Quartal des laufenden Jahres hat der Vermögensverwalter DWS einen Gewinn von 102 Millionen Euro erzielt nach 97 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Bei den Erträgen meldet die Gesellschaft einen Rückgang von 549 Millionen Euro auf 534 Millionen Euro. Begründet wird dies zum einen mit einer geringeren Anzahl von Arbeitstagen, zum anderen mit niedrigeren Performance- und Transaktionsgebühren. Das verwaltete Vermögen wurde von 662 Milliarden Euro auf 704 Milliarden Euro ausgebaut, die Netto-Mittelzuflüsse beziffert die Gesellschaft auf 2,5 Milliarden Euro.

„In einem starken ersten Quartal sind wir zu einem positiven Nettomittelaufkommen zurückgekehrt, haben unsere Kosten effektiv gemanagt und das verwaltete Vermögen um sechs Prozent gesteigert. Unsere Flagship-Fonds haben eine gute Wertentwicklung erzielt und ebenso zu unseren Nettomittelzuflüssen beigetragen wie unsere strategischen Partnerschaften. Wir werden auch weiterhin unsere Hausaufgaben machen und mit unserem diversifizierten Geschäftsmodell die Stärke und das Leistungsvermögen der DWS unter Beweis stellen”, sagt Asoka Wöhrmann, CEO von DWS.

Für 2019 erwartet DWS eine Aufwand-Ertrags-Relation von etwa 70 Prozent auf bereinigter Basis. Beim Nettomittelaufkommen will man sich stärker als der Markt entwickeln. Der weitere Ausblick wird vom Unternehmen bestätigt. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


(Werbung)

Die komplette News des Unternehmens
DGAP-News: DWS Q1: Positives Nettomittelaufkommen und weiter beschleunigte Kostensenkungen



DGAP-News: DWS Group GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

DWS Q1: Positives Nettomittelaufkommen und weiter beschleunigte Kostensenkungen
26.04.2019 / 07:04


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Konzernergebnis gestiegen auf EUR 102 Mio. (Q4 2018: EUR 80 Mio.; Q1 2018: EUR 97 Mio.) - bereinigter Vorsteuergewinn bei EUR 153 Mio. in Q1 2019 (Q4 2018: EUR 160 Mio.;
Q1 2018: EUR 140 Mio.)
Erfolgreiches Kosteneffizienzprogramm: bereinigte Kosten gegenüber Q4 2018
um weitere 2% gesenkt
Starkes Momentum bei Mittelzuflüssen resultiert in Nettomittelaufkommen von EUR 2,5 Mrd.,
EUR 7,4 Mrd. exklusive Cash
Verwaltetes Vermögen (AuM) um 6 % auf EUR 704 Mrd. erhöht (Q4 2018: EUR 662 Mrd.)
Managementgebühren-Marge robust bei 30 Basispunkten (Q4 2018: 30,3 BP)
Bereinigte Erträge bei EUR 534 Mio. (Q4 2018: EUR 549 Mio.)
Bereinigte Aufwand-Ertrags-Relation (CIR) bei 71,4 % (Q4 2018: 70,9 %)
Geschäftsentwicklung
Die Märk ... DGAP-News weiterlesen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.05.2019 - The Grounds: Fortschritte bei Projekt in Magdeburg
24.05.2019 - Vonovia will Victoria Park komplett übernehmen
24.05.2019 - Stratec sieht sich im Plan - Gewinn gesteigert
24.05.2019 - Vapiano: Finanzierung steht
24.05.2019 - Joh. Friedrich Behrens: „Der Ausblick hat sich deutlich verbessert“
24.05.2019 - Powercell Aktie: Jetzt wird es gefährlich
24.05.2019 - Steinhoff Aktie: Kommt der Sturz ans Allzeittief?
24.05.2019 - Aurelius Aktie: Das war knapp!
24.05.2019 - Wirecard Aktie: Nur ein kleiner Funke reicht…
24.05.2019 - Mutares Aktie: Keine Panik


Chartanalysen

24.05.2019 - Steinhoff Aktie: Kommt der Sturz ans Allzeittief?
24.05.2019 - Wirecard Aktie: Nur ein kleiner Funke reicht…
23.05.2019 - Wirecard Aktie: Wenn das mal gut geht…
23.05.2019 - Gazprom Aktie: Kommt die Kursrakete zurück auf den Boden?
23.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Der Dividendenabschlag bringt Chancen
23.05.2019 - BASF Aktie: Kommt die Wende?
23.05.2019 - TUI Aktie: Wo endet die Bärenparty?
23.05.2019 - Steinhoff Aktie: Eine Drama ohne Ende
23.05.2019 - Wirecard Aktie: Plötzlich wollen alle rein - und „Shorties” raus
23.05.2019 - Commerzbank Aktie: Dividende als Chance?


Analystenschätzungen

24.05.2019 - Rational: Voll im Trend
24.05.2019 - Deutsche Börse: Nach dem Investorentag
23.05.2019 - Godewind Immobilien: Nach dem Frankfurt-Deal
23.05.2019 - Sleepz: Krise spitzt sich weiter zu
23.05.2019 - Ceconomy: Keine Verkaufsempfehlung mehr
23.05.2019 - HeidelbergCement: Angemessene Bewertung der Aktie
23.05.2019 - HHLA: Guter Jahresstart
23.05.2019 - Siemens: Plus 10 Euro
23.05.2019 - Daimler: Eine ganz einfache Erklärung
23.05.2019 - Salzgitter: Experten rechnen mit neuer Prognose


Kolumnen

24.05.2019 - DAX: Angst vor einer Eskalation im Handelsstreit - Donner & Reuschel Kolumne
24.05.2019 - Im Blickpunkt: Sorgenkind bleibt die Industrie - Commerzbank Kolumne
24.05.2019 - Silber: Zentrale Unterstützung wird angegriffen - UBS Kolumne
24.05.2019 - DAX: Weitere Verkaufswelle droht - UBS Kolumne
23.05.2019 - ifo-Geschäftsklima: Deutliche Eintrübung - Nord LB Kolumne
23.05.2019 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt im Mai - VP Bank Kolumne
23.05.2019 - Im Blickpunkt: „Dynamic Pricing” für weniger Abfall? - Commerzbank Kolumne
23.05.2019 - Facebook Aktie: Korrekturphase noch nicht ausgestanden - UBS Kolumne
23.05.2019 - DAX: Bewährungsprobe geht in neue Runde - UBS Kolumne
23.05.2019 - DAX: Deal or No Deal? - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR