Basler: Gedämpfte Aussichten

26.03.2019, 12:39 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

2018 war bei Basler ein Jahr des Übergangs. Doch auch 2019 läuft es offenbar noch nicht rund. Die Analysten von Oddo BHF bezeichnen die Prognose von Basler für das laufende Jahr als gedämpft. Basler rechnet für 2019 mit einem Umsatz von 160 Millionen Euro bis 180 Millionen Euro (2018: 150,0 Millionen Euro). Die Vorsteuerrendite soll zwischen 7 Prozent und 11 Prozent liegen. 2018 lag sie bei 16,3 Prozent. Der Kurs reagierte in der vergangenen Woche deutlich auf diese Aussichten, es ging von mehr als 150 Euro auf unter 130 Euro nach unten.

Die Experten nehmen nach dieser Prognose ihre Gewinnerwartungen für das laufende und das kommende Jahr zurück. Damit liegen sie inzwischen unter dem Konsens.

Unverändert sprechen die Analysten für Basler das Rating „neutral“ aus. Das Kursziel für die Aktien von Basler lag bisher bei 161,00 Euro. In der neuen Studie der Experten sinkt das Kursziel für die Basler-Aktien auf 137,00 Euro ab.

Die Aktien von Basler gewinnen heute 5,2 Prozent auf 142,20 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Basler

Mehr zum Thema:

Basler enttäuscht mit dem Ausblick für 2019 - Aktie stürzt ab

Basler hat das Jahr 2018 zwar mit einem nahezu unveränderten Umsatz von 150 Millionen Euro abgeschlossen, allerdings rückläufige Gewinne verzeichnet. Auf EBITDA-Basis ist der operative Gewinn von 40 Millionen Euro auf 36 Millionen Euro gefallen. Unter dem Strich weist Basler einen Gewinn von 17 Millionen Euro aus nach 21,6 Millionen Euro im Jahr 2017. Je Basler Aktie entspricht dies einem Gewinnrückgang von 6,74 Euro auf 5,29 Euro. Als Grund für den Ergebnisrückgang nennt der Konzern vor ... 4investors-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR