Boeing: Große Unklarheiten

13.03.2019, 11:39 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Zum zweiten Mal innerhalb von fünf Monaten ist eine Boeing 737 MAX 8 abgestürzt. Die Ursachen sind noch unklar. Möglicherweise gibt es aber Probleme mit einem automatischen Flugkontrollsystem. Für Boeing ist die neue Modellreihe sehr wichtig. Es gibt mehr als 5.000 Bestellungen, 376 Flugzeuge der Reihe wurden bisher ausgeliefert. In diesem Jahr will Boeing 57 MAX-Flugzeuge herstellen. Die beiden Unfälle sind für den Flugzeugbauer ein Super-GAU. Es gibt eine Vielzahl von Flugverboten für die ausgelieferten Maschinen, viele Länder haben ihren Luftraum für Flugzeuge dieses Typs gesperrt.

Die Analysten der Nord LB stufen die Aktien von Boeing in dieser Situation ab. Sie sprechen eine Verkaufsempfehlung für die Boeing-Aktien aus. Das Kursziel für die Papiere von Boeing sinkt von 440,00 Dollar auf 300,00 Dollar.

Sollte Boeing eine (Mit-)Schuld an den Unfällen haben, dürften hohen Zahlungen auf den Konzern zukommen. Schon jetzt ist klar, dass es Auslieferungsverzögerungen geben dürfte. Ob Fluggesellschaften ihre Bestellungen überdenken, ist bisher unklar. Einige Kunden könnten eventuell zu Airbus wechseln. Momentan sind mögliche Belastungen für Boeing nicht wirklich abschätzbar.

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.