Steinhoff Aktie: Schlechte Vorzeichen für die wichtigen News? - Chartanalyse

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 05.03.2019 05.03.2019 (www.4investors.de) - Mit einem Verkaufssignal startet die Steinhoff Aktie in den neuen Tag. Im Handel am Dienstagvormittag rutscht der Aktienkurs des SDAX-notierten Krisen-Konzerns auf bis zu 0,1215 Euro ab, unterschreitet damit eine charttechnische Unterstützungsmarke um 0,124/0,125 Euro spürbar. In den vier Handelstagen zuvor war der Bereich eine klare Unterstützungszone für Steinhoffs Aktienkurs, was dem Tradingsignal im kurzfristigen Zeitfenster einiges an Relevanz gibt. Allerdings bleiben übergeordnet wichtige Impulse für die Steinhoff Aktie auch mit der aktuellen Entwicklung nicht verbunden.

Immerhin: Mit dem Verkaufssignal vom Dienstag hat sich die kurzfristige Lage für das Papier eingetrübt. Mögliche Tests der wichtigen charttechnischen Hürdenzone bei 0,140/0,143 Euro, die übergeordnete Signale hätten senden können, rücken damit in weitere Ferne. Stattdessen muss der Wert „aufpassen”, im Vorfeld wichtiger Termine nun nicht in einen Abwärtssog zu geraten. Zur Erinnerung: Mitte des Monat soll der Untersuchungsbericht zum Ende 2017 aufgedeckten Bilanzskandal beim Unternehmen vorlegen. Anleger sollen über die Ergebnisse anschließend informiert werden - der genaue Termin steht noch nicht fest. Das gilt auch für die Vorlage noch offener Bilanzen für die beiden abgeschlossenen letzten Geschäftsjahre. Mitte April soll die Börse die Daten zu Gesicht bekommen. Es sind zwei Termine, die bei Steinhoff International und der Aktie des Konzerns viel bewegen können.

In die aktuelle Abwärtsbewegung im Vorfeld dieser Termine sollte man allerdings nicht allzu viel hinein interpretieren in Zusammenhang mit den anstehenden Präsentationen. Der Umsatz in der Steinhoff Aktie ist wenig auffällig, eine technische Schwäche ist ebenfalls kein herausragendes Ereignis. Um 0,120/0,121 Euro und knapp darunter an der 20-Tage-Linie bei knapp 0,119 Euro zeigen sich in der technischen Analyse der Steinhoff Aktie Unterstützungsmarken. Weitere Verkaufssignale an dieser Stelle könnten den Weg in Richtung der breiten Zone unterhalb von 0,117 Euro ebnen. Der Supportbereich an dieser Stelle erstreckt sich bis 0,113/0,114 Euro. Unterschrittene charttechnische Signalmarken werden derweil für den Aktienkurs von Steinhoff wie charttechnisch üblich zu Widerstandsmarken. (Redakteur: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonMagForce: 2020 soll der US-Markt erobert werden

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
Steinhoff Aktie: Spannende Wochen stehen an!
04.03.2019 - Nachdem die jüngsten News von Steinhoff International zu der Umsatzentwicklung im vergangenen Quartal relativ wenig am Aktienkurs bewegt haben, verlagert sich der Fokus nun auf einen anderen wichtigen Bericht: Die Untersuchung des Ende 2017 aufgedeckten Bilanzskandals durch die Prüfer von PwC ist de facto beendet. Etwa Mitte März soll der Bericht dem Unternehmen vorliegen, das im Anschluss - noch ist der genaue Zeitpunkt unbekannt - der Börse die Untersuchungsergebnisse vorlegen will. Mit dem PwC-Bericht zum Bilanzskandal erhofft sich der Markt einen wesentlich besseren Einblick in die Vorgänge bei Steinhoff International, die zu dem Kursdesaster geführt haben - die Aktie hat sich fast... 4investors-News weiterlesen.





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.03.2019 - Biofrontera Aktie schießt in die Höhe - neue Studiendaten
20.03.2019 - windeln.de: Umsatz und Ergebnis sollen sich verbessern
20.03.2019 - DEMIRE steigert operativen Gewinn
20.03.2019 - zooplus AG: „Anstieg der Kosten im zweiten Halbjahr gestoppt”
20.03.2019 - 4SC: „Ausgezeichnete Fortschritte bei der Entwicklung”
20.03.2019 - Norma legt Zahlen vor und hebt Dividende an
20.03.2019 - Senvion: Robson soll die Restrukturierung leiten
20.03.2019 - OHB erhöht Dividende nach Gewinnanstieg
20.03.2019 - FCR Immobilien: Neuzugang aus dem Hotelsektor
20.03.2019 - Gateway Real Estate will Kapital erhöhen - Aktionär gibt zusätzlich Anteile ab


Chartanalysen

20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!
20.03.2019 - Mologen Aktie: Ungebremst weiter in Richtung Abgrund?
20.03.2019 - Aixtron Aktie: Kursziel 10 Euro oder neuer Einbruch?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Eine Gelegenheit zum Einstieg?
19.03.2019 - BASF Aktie: Ein Hoffnungsschimmer!
19.03.2019 - Aixtron Aktie: Das reicht nicht, liebe Bullen!
19.03.2019 - Deutsche Bank Aktie: Jetzt oder „nie”…


Analystenschätzungen

20.03.2019 - Fraport: Dividende überrascht
20.03.2019 - Fuchs Petrolub: Minus macht die Aktie attraktiver
20.03.2019 - Klöckner: Weiter auf Wachstumskurs
20.03.2019 - Bayer: Gerichtsurteil sorgt für Abstufung der Aktie
20.03.2019 - Leoni: Abschied von der Dividende
20.03.2019 - DIC Asset: Positive Stimmung
20.03.2019 - Pro DV: Starkes Aufwärtspotenzial für den Kurs der Aktie
20.03.2019 - Puma: Coverage wird aufgenommen
20.03.2019 - Lufthansa: Prognose drückt die Erwartungen
20.03.2019 - Deutsche Post: Eine starke Hochstufung der Aktie


Kolumnen

20.03.2019 - Erster Börsentag erlaubt keinen Blick in die Zukunft
20.03.2019 - S&P 500 zuletzt mit Dynamik: V-Formation und „die“ 2.800 - Donner & Reuschel Kolumne
20.03.2019 - OPEC+ alternativlos – US-Ölindustrie freut sich - Commerzbank Kolumne
20.03.2019 - EuroStoxx 50: Das neue Verlaufshoch ist da - UBS Kolumne
20.03.2019 - DAX: Knapp vor der Hürde nach unten gedreht - UBS Kolumne
19.03.2019 - ZEW-Umfrage: Trotz Brexit-Tragödie beginnt der Pessimismus zu schwinden - Nord LB Kolumne
19.03.2019 - Airbus: Einstellung des Riesenfliegers A380 - Commerzbank Kolumne
19.03.2019 - S&P 500: Bullen nicht zu stoppen - UBS Kolumne
19.03.2019 - DAX: Der Kampf um die 200-Tage-Linie geht in die Verlängerung - UBS Kolumne
18.03.2019 - DAX: Am großen Ziel angekommen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR