Steinhoff Aktie: Spannende Wochen stehen an!

04.03.2019, 08:50 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Steinhoff Aktie bleibt hoch spekulativ und die aktuelle Lage des Konzerns undurchsichtig. In den nächsten Wochen werden aber zwei wichtige Termine für mehr Klarheit bei Steinhoff sorgen.. Bild und Copyright: fredex / shutterstock.com.

Die Steinhoff Aktie bleibt hoch spekulativ und die aktuelle Lage des Konzerns undurchsichtig. In den nächsten Wochen werden aber zwei wichtige Termine für mehr Klarheit bei Steinhoff sorgen.. Bild und Copyright: fredex / shutterstock.com.

Nachdem die jüngsten News von Steinhoff International zu der Umsatzentwicklung im vergangenen Quartal relativ wenig am Aktienkurs bewegt haben, verlagert sich der Fokus nun auf einen anderen wichtigen Bericht: Die Untersuchung des Ende 2017 aufgedeckten Bilanzskandals durch die Prüfer von PwC ist de facto beendet. Etwa Mitte März soll der Bericht dem Unternehmen vorliegen, das im Anschluss - noch ist der genaue Zeitpunkt unbekannt - der Börse die Untersuchungsergebnisse vorlegen will. Mit dem PwC-Bericht zum Bilanzskandal erhofft sich der Markt einen wesentlich besseren Einblick in die Vorgänge bei Steinhoff International, die zu dem Kursdesaster geführt haben - die Aktie hat sich fast komplett entwertet - und wohl auch die aktuelle Situation. Spätestens wenn der niederländisch-südafrikanische Konzern Mitte April seine noch fehlenden Bilanzen vorlegen will, sollte das Bild klarer werden.

Bei der Steinhoff Aktie zeigt der Blick in die technische Analyse, dass sich zuletzt trotz teilweise stärkerer Intraday-Kursschwankungen nichts Entscheidendes getan hat - zumindest aus übergeordneter Sicht. Gewinnmitnahmen prägten nach den jüngsten Kursgewinnen das Bild, ohne die Lage groß zu verändern. An den zuletzt genannten charttechnischen Signalzonen gab es weder neue Impulse für Steinhoffs Aktienkurs, noch müssen diese erwähnenswert nachjustiert werden. Nachdem die Steinhoff Aktie am Freitag mit 0,129 Euro (+2,78 Prozent) aus dem Börsenhandel gegangen war, liegen aktuelle Indikationen am Montagmorgen bei 0,131/0,132 Euro noch etwas höher.

Damit steht zwar wieder die kleine Hürde an der 13-Cent-Marke im Fokus, die eigentlich relevanten charttechnischen Hürden für die Steinhoff Aktie liegen aber bei 0,134/0,136 Euro und 0,140/0,143 Euro. An den Zonen zeigen sich die jüngsten Kursspitzen, entsprechend wäre ein stabiler Anstieg des Papiers hierüber als charttechnisches Kaufsignal zu werten. In der technischen Analyse der Steinhoff Aktie zeigt sich zudem um 0,124/0,125 Euro die bekannte erste Unterstützungszone, die von Mittwoch bis Freitag in der vergangenen Woche dem Aktienkurs STabilistät verliehen hat und damit deutlich gefestigt wurde.

Auf einem Blick - Chart und News: Steinhoff International

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR