4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > Siemens Healthineers AG

Siemens Healthineers Aktie: So reagieren die Experten auf die Quartalszahlen

Bild und Copyright: Siemens Healthineers.

Bild und Copyright: Siemens Healthineers.

29.01.2019 16:11 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die heute veröffentlichten Quartalszahlen von Siemens Healthineers haben einige Analystenreaktionen ausgelöst. So hebt die DZ Bank die Siemens Healthineers Aktie von „Halten” auf „Kaufen”. Hintergrund ist die jüngste Kursentwicklung, denn die Hochstufung wird von einem unveränderten Kursziel begleitet: Den fairen Wert für die Medizintechnikaktie sehen die DZ Bank Analysten weiterhin bei 39 Euro. Die Zahlen des Konzerns hätten die Prognosen nicht ganz erfüllt, kommentieren die Experten die Quartalsbilanz des Siemens-Spinoffs. Dass der Konzern dennoch seine Prognose für 2018/2019 bestätigt habe, kommentieren die Analysten in dem Zusammenhang allerdings positiv.

Von der UBS kommt zur Siemens Healthineers Aktie eine Bestätigung der bisherigen Einstufungen mit „Neutral” bei einem Kursziel von 38,20 Euro. Man bewertet die Quartalsbilanz des TecDAX-notierten Unternehmens als durchwachsen. An der Börse dürfe der Fokus auf den schwachen Rentabilitätskennzahlen in der Sparte Labordiagnostik liegen.

Optimistischer sind die Experten der Berenberg Bank, die das Kursziel für die Siemens Healthineers Aktie bei 43 Euro sehen. Von hier kommt eine Kaufempfehlung für das Papier. Beide Einstufungen werden damit bestätigt.

Siemens Healthineers: Diagnostiksparte macht Sorgen

Siemens Healthineers hat im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres 2018/2019 Umsatz und Gewinn gesteigert. Angaben des Medizintechnikkonzerns zufolge ist der Umsatz von 3,198 Milliarden Euro auf 3,301 Milliarden Euro gestiegen. Moderate Zuwächse in den Sparten Imaging und Diagnostics sind laut Siemens Healthineers der Hauptgrund für den Zuwachs. Den Gewinn nach Steuern beziffert die Gesellschaft auf 345 Millionen Euro im Vergleich zu 310 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Man habe von einer niedrigeren Steuerquote sowie geringeren Finanzierungszinsen profitieren können, meldet das Unternehmen am Dienstag. Je Aktie von Siemens Healthineers klettert der Quartalsgewinn von 0,31 Euro auf 0,34 Euro. Dagegen verschlechtert sich der Free Cashflow um 33 Millionen Euro auf ein Minus von 24 Millionen Euro.

„Die Geschäftsentwicklung im ersten Quartal zeigt Licht und Schatten. Der Wachstumstrend von Siemens Healthineers ist intakt. Wir erhalten fortlaufend positive Rückmeldungen von ... diese News vom 29.01.2019 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Siemens Healthineers AG