Steinhoff Aktie - Antwort auf die Frage: Was war hier los? - Chartanalyse

Eine geplante Umfinanzierung bei Steinhoffs problembelasteter US-Tochter Mattress Firm hat eine wichtige gerichtliche Hürde genommen. Bild und Copyright: Jonathan Weiss / shutterstock.com.

Eine geplante Umfinanzierung bei Steinhoffs problembelasteter US-Tochter Mattress Firm hat eine wichtige gerichtliche Hürde genommen. Bild und Copyright: Jonathan Weiss / shutterstock.com.

Nachricht vom 15.11.2018 15.11.2018 (www.4investors.de) - Großes Rätselraten herrscht bei einigen Börsendiensten, woher denn die plötzliche Kurserholung bei der Steinhoff Aktie gestern kam. Dabei hatte sich dies nach den deutlichen Kursverlusten zuvor angedeutet. Wir hatten am Dienstag bereits auf die Stabilisierung an der Unterstützungszone bei 0,098/0,100 Euro aufmerksam gemacht. Nachdem Steinhoff International dann Fortschritte bei der geplanten Umfinanzierung für die US-Tochter Mattress Firm meldete (wir berichteten), gab es gestern eine deutliche Aufwärtsbewegung.

Wir hatten gestern Morgen vor Handelsbeginn bereits darauf hingewiesen, dass es bei der Steinhoff Aktie charttechnische Chancen auf eine deutlichere Kurserholung gebe. Damit lagen wir komplett richtig. Die charttechnisch orientierten Trader übernahmen bei dem Papier die Regie: Im Tagesverlauf stieg Steinhoffs Aktienkurs von 0,107 Euro auf bis zu 0,122 Euro und ging auf Tageshoch mit mehr als 15 Prozent Kursplus aus dem Handel. Charttechnische Kaufsignale an den Hürden um 0,110/0,112 Euro brachten zusätzlich zu den Nachrichten von Steinhoff International zu Mattress Firm Schwung in die Aufwärtsbewegung.

Bei der Steinhoff Aktie bleibt es hoch spekulativ. Nun trifft die Bewegung unterhalb von 0,124 Euro auf weitere Hindernisse, die bis 0,118 Euro reichen und damit zum Teil bereits überwunden wurden. Um 0,117/0,118 Euro könnte bei einem Rückschlag für die Steinhoff Aktie erste Unterstützung aufkommen. Im gestrigen Tagesverlauf spielte diese Marke durchaus eine Rolle. Darunter bleiben die Marken bei 0,110/0,112 Euro sowie 0,105 Euro und 0,098/0,100 Euro charttechnische Unterstützungen für Steinhoffs Aktienkurs. Weitere Kaufsignale am Raum um 0,124 Euro könnten die Erholungsbewegung weiter in Richtung 0,128 Euro und 0,134/0,135 Euro voran treiben. (Redakteur: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )



Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
Steinhoff Aktie: Bei Mattress Firm geht es voran
13.11.2018 - Von der Steinhoff International Holdings kommen Neuigkeiten zu den Entwicklungen bei der problembelasteten US-Tochtergesellschaft Mattress Firm. Bei dieser kommen die Bemühungen um eine Neufinanzierung voran. Im Zuge einer Kreditlinie schuldet die Gesellschaft diversen Kreditgebern insgesamt rund 200 Millionen Dollar. Im Vorfeld des Chapter-11-Antrags hat sich das Unternehmen Unterstützungszusagen von Geldgebern für eine Umfinanzierung auf eine neue revolvierende Kreditlinie in dieser Höhe gesichert. Die Neufinanzierung wurde zwischenzeitlich von den Gläubigern abgesegnet.

Nun hat auch der zuständige Richter am High Court of Justice in England and Wales grünes Licht für die Vereinbarungen zwischen der Gesellschaft und den Gläubiger gegeben. Details zu der Umfinanzierung hat Steinhoff International im Internet veröffentlicht:

Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2019 - Volkswagen: Dividende soll klar ansteigen
22.02.2019 - Mutares: Vorstand kauft Aktien
22.02.2019 - eno energy verbessert die Margen
22.02.2019 - Heliad Equity Partners: Erwartungen werden verfehlt
22.02.2019 - Deutsche Rohstoff: Akquisitionen in Übersee
22.02.2019 - Deutsche Industrie REIT erhält neues Geld
22.02.2019 - United Labels: Klares Gewinnplus
22.02.2019 - Baader Bank: Vieles steht auf dem Prüfstand
22.02.2019 - Borussia Dortmund: Deutliches Plus bei den Fernsehgeldern
22.02.2019 - Mologen Aktie: Traders Paradise!


Chartanalysen

22.02.2019 - Mologen Aktie: Traders Paradise!
22.02.2019 - Epigenomics Aktie: Kommt hier Kursphantasie auf?
22.02.2019 - Schaeffler Aktie: Die Hoffnungen schwinden
22.02.2019 - Adyen Aktie: War es das mit der Party?
21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Geely Aktie: Ein Grund zur Sorge
21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
20.02.2019 - Mologen Aktie: Ist die Kursparty gleich vorbei?


Analystenschätzungen

22.02.2019 - Deutsche Telekom: Weitere Stimmen zu den Zahlen
22.02.2019 - Deutsche Telekom: Kursziel mit einem Minus
22.02.2019 - Henkel: Schwieriges Umfeld
22.02.2019 - NFON: Kaufen nach der Ankündigung
22.02.2019 - Fuchs Petrolub: Prognose kommt nicht gut an
22.02.2019 - Krones: Gewinnprognose wird gekürzt
22.02.2019 - Adyen: Hohe Ansprüche an den Wirecard-Konkurrenten
21.02.2019 - Deutsche Telekom: Klare Kaufempfehlungen
21.02.2019 - ElringKlinger: Kursziel steht klar unter Druck
21.02.2019 - Lufthansa: Positive Einstellung


Kolumnen

22.02.2019 - DAX: Konsolidierung zum Wochenschluss - BIP & ifo im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
22.02.2019 - Keine Rezession im Euroraum erwartet - Commerzbank Kolumne
22.02.2019 - Die Details zum deutschen BIP - VP Bank Kolumne
22.02.2019 - EUR/USD: Bären weiter im Vorteil - UBS Kolumne
22.02.2019 - DAX: Die nächste Weichenstellung - UBS Kolumne
21.02.2019 - Adidas Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag? - UBS Kolumne
21.02.2019 - DAX: Die Bullen sind am Drücker - UBS Kolumne
21.02.2019 - Nikkei 225-Index gewinnt seit Jahresbeginn rund 7 Prozent - Commerzbank Kolumne
21.02.2019 - DAX: Fokus auf 11.570 - bis dahin ist es aber noch ein gutes Stück - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR