Steinhoff Aktie: Bei Mattress Firm geht es voran

Bild und Copyright: Jonathan Weiss / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Jonathan Weiss / shutterstock.com.

Nachricht vom 13.11.2018 13.11.2018 (www.4investors.de) - Von der Steinhoff International Holdings kommen Neuigkeiten zu den Entwicklungen bei der problembelasteten US-Tochtergesellschaft Mattress Firm. Bei dieser kommen die Bemühungen um eine Neufinanzierung voran. Im Zuge einer Kreditlinie schuldet die Gesellschaft diversen Kreditgebern insgesamt rund 200 Millionen Dollar. Im Vorfeld des Chapter-11-Antrags hat sich das Unternehmen Unterstützungszusagen von Geldgebern für eine Umfinanzierung auf eine neue revolvierende Kreditlinie in dieser Höhe gesichert. Die Neufinanzierung wurde zwischenzeitlich von den Gläubigern abgesegnet.

Nun hat auch der zuständige Richter am High Court of Justice in England and Wales grünes Licht für die Vereinbarungen zwischen der Gesellschaft und den Gläubiger gegeben. Details zu der Umfinanzierung hat Steinhoff International im Internet veröffentlicht: hier klicken (PDF-Datei). Die neuen regelungen sollem am 19. November in Kraft treten, kündigt Steinhoff International am Dienstag an und bestätigt damit bisherige Planungen.

Derweil fiel die Steinhoff Aktie gestern weiter zurück und erreichte die charttechnische Unterstützung bei 0,098/0,10 Euro. Hier konnte sich Steinhoffs Aktienkurs stabilisieren. Mit 0,101 Euro und 7,76 Prozent Minus ging es aus dem Handel, aktuelle Indikationen am Dienstagmorgen notieren bei 0,100/0,102 Euro.

Steinhoff Aktie unter Druck: Hält die Unterstützung?


Bei der Steinhoff Aktie belasten Medienberichte den Kurs. So soll die Staatsanwaltschaft in Oldenburg ihre Ermittlungen im Bilanzskandal des Konzerns ausweiten. Der Grund hierfür sind Informationen aus Südafrika, wo die Behörden ebenfalls aufgrund der falschen Steinhoff-Bilanzen ermitteln. Genaue Details sind unklar und so ist Raum für Spekulationen gegeben. Im Fokus steht dabei, ob der finanzielle Schaden für die Gesellschaft größer ist als bisher durch die milliardenschweren Abschreibungen bekannt. Solange von Steinhoff International keine belastbaren Bilanzen für das längst abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt wird, bleibt dieser Raum für Spekulationen vorhanden. Ob diese sich bewahrheiten, steht auf einem anderen Blatt.

Nach dem Kursrutsch bleiben die charttechnischen Unterstützungen bei 0,098/0,100 Euro weiter im Visier. Wir hatten diese Marken zuletzt bereits als mögliche Ziele genannt, falls es zu weiteren Shortsignalen in der technischen Analyse der Steinhoff Aktie kommt. Gibt es nun in der technischen Analyse der Steinhoff Aktie weitere Verkaufssignale, könnten Unterstützungsmarken bei 0,089/0,091 Euro und das Allzeittief bei 0,071/0,075 Euro zu den nächsten Zielmarken werden. Nach oben hin sind unterschrittene Unterstützungsmarken um 0,105 Euro nun als erste Hürden anzusehen. Ein Rebreak hierüber und anschließend über 0,110/0,112 Euro wäre ein erstes prozyklisches Kaufsignal. (Redakteur: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


Die komplette News des Unternehmens
DGAP-News: Steinhoff International Holdings N.V. : Mattress Firm financial restructuring



DGAP-News: Steinhoff International Holdings N.V. / Key word(s): Miscellaneous

Steinhoff International Holdings N.V. : Mattress Firm financial restructuring
13.11.2018 / 06:05


The issuer is solely responsible for the content of this announcement.
Steinhoff - Mattress Firm financial restructuring

Steinhoff International Holdings N.V. (the "Company" and with its subsidiaries, the "Group")

The Company refers to its announcement on 5 October 2018 that its subsidiary Mattress Firm, Inc. (together with its U.S. subsidiaries, "Mattress Firm") was taking steps to implement a pre-packaged plan of reorganization through the voluntary filing of cases under Chapter 11 of the US Bankruptcy Code (the "Mattress Firm Filing"). In conjunction with the Mattress Firm Filing, Mattress Firm also secured certain financing arrangements that come into effect upon completion of the implementation of the plan of reorganization and Mattress Firm's exit from the Chapter 11 proceedings that are intende ... DGAP-News weiterlesen.
Das könnte Sie auch interessieren
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.02.2019 - Wirecard - das Duell mal andersherum: Diesmal dementiert die „Financial Times”
18.02.2019 - Telefónica Deutschland: Haas bleibt an der Konzernspitze
18.02.2019 - Klöckner erwartet Gewinneinbruch - Aktie deutlich im Minus
18.02.2019 - Wirecard Aktie vor Verdoppelung? Weitere interessante News!
18.02.2019 - Pantaflix: Neuer strategischer Investor - Kapitalerhöhung
18.02.2019 - GIEAG: Neuer Mieter im „Mayoffice”
18.02.2019 - centrotherm international: Neuer Großauftrag
18.02.2019 - Traumhaus verzeichnet operative Zuwächse
18.02.2019 - Wirecard Aktie: Welche Folgen hat die überraschende BAFin-News?
18.02.2019 - Intershop: Das sagt das Unternehmen zum Übernahmeangebot


Chartanalysen

18.02.2019 - Covestro Aktie: Jetzt wird es spannend!
18.02.2019 - Commerzbank Aktie: Kommt jetzt Rallyestimmung auf?
15.02.2019 - BASF: Ist die Dividenden-Aktie reif für den Ausbruch nach oben?
15.02.2019 - Lufthansa Aktie: Wer setzt sich durch?
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Hat diese Entwicklung den Bullen den Stecker gezogen?
15.02.2019 - BYD Aktie: Gewinnmitnahmen - oder droht Schlimmeres?
15.02.2019 - Geely Aktie: Was ist denn hier los?
15.02.2019 - Wirecard Aktie: Die Ruhe trügt!
14.02.2019 - Wirecard Aktie: Steilvorlage für die Bullen, aber…
14.02.2019 - Voltabox Aktie: Bodenbildung im zweiten Anlauf?


Analystenschätzungen

18.02.2019 - Bayer Aktie: Experten sehen großes Kurspotenzial
18.02.2019 - Daimler Aktie: Kaufen oder Verkaufen?
15.02.2019 - Zalando Aktie: Eine bemerkenswerte Expertenstimme
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Optimismus für Cloud-Sparte
15.02.2019 - Leoni Aktie: Zahlreiche Probleme - Aufsichtsrat kauft
15.02.2019 - Freenet Aktie: Weitere Kaufempfehlung
15.02.2019 - Tele Columbus Aktie stürzt ab: Wegen 1&1 Drillisch keine Chance auf Übernahme?
14.02.2019 - Commerzbank Aktie: Was sagen eigentlich Analysten zu den Zahlen
14.02.2019 - RIB Software Aktie: Es bleibt bei der Kaufempfehlung
14.02.2019 - Infineon Aktie: Experte ist skeptisch


Kolumnen

18.02.2019 - Amazon Aktie: Nichts Halbes und nichts Ganzes - UBS Kolumne
18.02.2019 - DAX: Ein starker Konter der Bullen - UBS Kolumne
18.02.2019 - DAX: Die Hoffnung „stirbt zuletzt“ - Donner & Reuschel Kolumne
15.02.2019 - Silber: Reicht das bereits aus? - UBS Kolumne
15.02.2019 - DAX: Die Verkäufer sind noch da - UBS Kolumne
15.02.2019 - Deutschland schrammt nur knapp an einer Rezession vorbei - Commerzbank Kolumne
15.02.2019 - DAX: „Shutdown“ or „Shut-Up“? Kleiner Verfallstag! - Donner & Reuschel Kolumne
14.02.2019 - SAP Aktie: Richtungsweisend für den DAX - UBS Kolumne
14.02.2019 - Deutsches BIP im vierten Quartal: Das war verdammt knapp! - Nord LB Kolumne
14.02.2019 - US-Verbraucherpreisanstieg geht zurück - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR