Steinhoff Aktie: Neue Hoffnung an dieser einen Marke - Chartanalyse

Bild und Copyright: Rawpixel.com / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Rawpixel.com / shutterstock.com.

Nachricht vom 01.11.2018 01.11.2018 (www.4investors.de) - Ein kurzer Blick in die technische Analyse der Steinhoff Aktie: Gestern wie auch heute ging es für die SDAX-notierte Aktie auf bis zu 0,111 Euro nach unten. Allerdings zeigt der Blick auf den gestrigen XETRA-Schlusskurs und auch die aktuelle Notierung, dass eine charttechnische Unterstützungszone um 0,112 Euro dem Druck standhält. Gestern beendete die Steinhoff Aktie den XETRA-Handel bei 0,115 Euro, am späten Donnerstagvormittag notiert der Aktienkurs des Unternehmens bei 0,117 Euro.

Doch das ist heute nur eine Seite der Medaille. Bisher ist es Steinhoffs Aktienkurs nicht gelungen, sich wieder fest oberhalb der unterschrittenen Trading-Unterstützung bei 0,118/0,120 Euro zu etablieren. Diese hatte einige Tage lang die Bären gestoppt, bis gestern der Einbruch kam. Ohne einen schnellen und stabilen Rebreak läuft die Steinhoff Aktie daher Gefahr, dass der Druck auf 0,111/0,112 Euro stark wächst. Dann kann es zu einem neuen Verkaufssignal kommen. In einem solchen Szenario könnte das Papier, siehe unsere letzten technischen Analysen zur Steinhoff Aktie, in Richtung 0,105 Euro und 0,098/0,100 Euro fallen. Weitere Verkaufssignale könnten dann sogar noch einmal zu einem Test des Allzeittiefs bei 0,071/0,075 Euro führen.

Es bleibt also wackelig, trotz der doppelten Bestätigung der Supportzone bei 0,111/0,112 Euro. Ohne neues Kaufsignal droht der Rückschlag, insbesondere da ie Börse mittlerweile unberechenbar auf Nachrichten zum Unternehmen reagiert. So war es ausgerechnet ein Medienbericht über einen möglichen Immobilienverkauf seitens der hoch verschuldeten Steinhoff-Gruppe, der das Umfeld für den gestrigen Kursrutsch darstellte. (Redakteur: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )



Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
Steinhoff International: Steht großer Immobilienverkauf bevor?
31.10.2018 - Einem Pressebericht zufolge könnte sich Steinhoff International von Immobilien im Wert von mehr als 800 Millionen Euro trennen. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur „Bloomberg”, die sich auf Personen beruft, die mit der Sache vertraut seien, erwägt das Unternehmen den Verkauf von Immobilien der französischen Einzelhandelskette Conforama. Der Konzern verfügt über rund 300 Standorte, davon etwa zwei Drittel in Frankreich. Von Steinhoff International wurde ein Kommentar zu den Informationen aus dem Bericht abgelehnt.

Derweil bewegt sich die Steinhoff Aktie heute kaum, bisherige Kurse am Mittwoch schwankten zwischen 0,118 Euro und 0,122 Euro. Aktuell liegt der Aktienkurs bei Steinhoff nahezu unverändert bei knapp 0,12 Euro.

Charttechnisch bleibt damit die Unterstützungszone oberhalb von 0,118 Euro zwar unter Druck, bisher kann die Marke aber den bearishen Breakversuchen widerstehen - und das seit Tagen. Schon seit dem 11. Oktober sind immer wieder Tagestiefs in diesem... 4investors-News weiterlesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.02.2019 - GIEAG: Neuer Mieter im „Mayoffice”
18.02.2019 - centrotherm international: Neuer Großauftrag
18.02.2019 - Traumhaus verzeichnet operative Zuwächse
18.02.2019 - Wirecard Aktie: Welche Folgen hat die überraschende BAFin-News?
18.02.2019 - Intershop: Das sagt das Unternehmen zum Übernahmeangebot
18.02.2019 - Singulus: Neuer Auftrag aus der Kosmetikindustrie
18.02.2019 - SFC Energy: Neuer Militär-Auftrag für Brennstoffzellen
18.02.2019 - Covestro Aktie: Jetzt wird es spannend!
18.02.2019 - Commerzbank Aktie: Kommt jetzt Rallyestimmung auf?
18.02.2019 - Intershop Aktie im Fokus: Ob diese Übernahmeofferte funktioniert?


Chartanalysen

18.02.2019 - Covestro Aktie: Jetzt wird es spannend!
18.02.2019 - Commerzbank Aktie: Kommt jetzt Rallyestimmung auf?
15.02.2019 - BASF: Ist die Dividenden-Aktie reif für den Ausbruch nach oben?
15.02.2019 - Lufthansa Aktie: Wer setzt sich durch?
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Hat diese Entwicklung den Bullen den Stecker gezogen?
15.02.2019 - BYD Aktie: Gewinnmitnahmen - oder droht Schlimmeres?
15.02.2019 - Geely Aktie: Was ist denn hier los?
15.02.2019 - Wirecard Aktie: Die Ruhe trügt!
14.02.2019 - Wirecard Aktie: Steilvorlage für die Bullen, aber…
14.02.2019 - Voltabox Aktie: Bodenbildung im zweiten Anlauf?


Analystenschätzungen

15.02.2019 - Zalando Aktie: Eine bemerkenswerte Expertenstimme
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Optimismus für Cloud-Sparte
15.02.2019 - Leoni Aktie: Zahlreiche Probleme - Aufsichtsrat kauft
15.02.2019 - Freenet Aktie: Weitere Kaufempfehlung
15.02.2019 - Tele Columbus Aktie stürzt ab: Wegen 1&1 Drillisch keine Chance auf Übernahme?
14.02.2019 - Commerzbank Aktie: Was sagen eigentlich Analysten zu den Zahlen
14.02.2019 - RIB Software Aktie: Es bleibt bei der Kaufempfehlung
14.02.2019 - Infineon Aktie: Experte ist skeptisch
14.02.2019 - Daimler Aktie: 60 Prozent Gewinnpotenzial
14.02.2019 - Telefonica Deutschland: Neue Analystenstimmen zur Aktie


Kolumnen

18.02.2019 - Amazon Aktie: Nichts Halbes und nichts Ganzes - UBS Kolumne
18.02.2019 - DAX: Ein starker Konter der Bullen - UBS Kolumne
18.02.2019 - DAX: Die Hoffnung „stirbt zuletzt“ - Donner & Reuschel Kolumne
15.02.2019 - Silber: Reicht das bereits aus? - UBS Kolumne
15.02.2019 - DAX: Die Verkäufer sind noch da - UBS Kolumne
15.02.2019 - Deutschland schrammt nur knapp an einer Rezession vorbei - Commerzbank Kolumne
15.02.2019 - DAX: „Shutdown“ or „Shut-Up“? Kleiner Verfallstag! - Donner & Reuschel Kolumne
14.02.2019 - SAP Aktie: Richtungsweisend für den DAX - UBS Kolumne
14.02.2019 - Deutsches BIP im vierten Quartal: Das war verdammt knapp! - Nord LB Kolumne
14.02.2019 - US-Verbraucherpreisanstieg geht zurück - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR