Uniper: Unsicherheiten bleiben - Aktie wird hochgestuft

11.04.2018, 15:21 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Uniper.

Bild und Copyright: Uniper.

Die Analysten der Nord LB stufen die Aktien von Uniper hoch. Bisher gab es für die Uniper-Papiere eine Verkaufsempfehlung. Das Kursziel lag bei 22,00 Euro. In der heutigen Studie der Analysten wird das Kursziel bestätigt. Das neue Rating für die Aktien von Uniper lautet „halten“.

2017 steigt der Umsatz um 7,4 Prozent auf 72,24 Milliarden Euro an. Das unbereinigte EBIT verbessert sich von -3,96 Milliarden Euro auf -112 Millionen Euro. Die Experten sprechen von einer soliden Entwicklung, die Erwartungen werden erfüllt. Die Dividende soll von 0,55 Euro auf 0,74 Euro je Aktie ansteigen.

2018 soll es bei Uniper ein bereinigte EBIT von 800 Millionen Euro bis 1,1 Milliarden Euro geben, 2017 wurde ein bereinigtes EBIT von 1,11 Milliarden Euro erzielt.

Allerdings nehmen die Unsicherheiten rund um Uniper zu. Es gibt immer mehr politische Bedenken hinsichtlich des Projekts North Stream 2. Das kann die weitere Entwicklung behindern.

Die Aktien von Uniper geben 1,3 Prozent auf 23,25 Euro nach.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR