Basler bestätigt erhöhte Prognose - Auftragseingang verdoppelt

09.08.2017, 10:37 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

In der ersten Hälfte des laufenden Jahres hat Basler den Auftragseingang auf 100,4 Millionen Euro verdoppelt. Die Gesellschaft meldet zudem einen Umsatzanstieg um 62 Prozent auf 78,5 Millionen Euro, während der Gewinn vor Zinsen und Steuern von 5,7 Millionen Euro auf 18,5 Millionen Euro erhöht wurde. Je Basler Aktie habe sich der Halbjahresgewinn von 1,19 Euro auf 4,03 Euro erhöht, meldet der Konzern am Mittwoch. Beim Free Cashflow weist die Gesellschaft einen Anstieg von 2,6 Millionen Euro auf 4,1 Millionen Euro aus.

„In Bezug auf die Marktsituation erwarten wir nach einem sehr dynamischen Jahresstart eine Abschwächung in der zweiten Jahreshälfte, die wir auch bereits heute im Auftragseingang wahrnehmen”, sagt Basler-Finanzchef Hardy Mehl. Die jüngst erhöhte Prognose wird durch das Unternehmen bestätigt. Für 2017 erwartet Basler einen Umsatz von 140 Millionen Euro bis 150 Millionen Euro. Zuvor ging das Unternehmen von 120 Millionen Euro bis 130 Millionen Euro aus. Die Vorsteuergewinnmarge soll 2017 bei 15 Prozent bis 18 Prozent (alt: 13 Prozent bis 15 Prozent) liegen.

Die Basler Aktie notiert im XETRA-Handel an der Frankfurter Börse bei 163,90 Euro mit 0,67 Prozent im Minus. Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Auf einem Blick - Chart und News: Basler

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR