Merck: Neues aus den USA

13.01.2017, 10:23 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Merck-Konzern aus Darmstadt meldet zwei neue Kooperationen in den USA. Man habe Verträge mit Palantir und der Stanford Graduate School of Business unterzeichnet, heißt es aus dem Unternehmen. Während letztere auf den Personalbereich bei Merck zielt, soll die Zusammenarbeit mit Palantir und deren Datenanalysefähigkeiten das Geschäft in der Arzneimittelsparte verbessern. „Im ersten Schritt wird Merck die Technologie von Palantir im Bereich der Krebstherapie und Patientenversorgung einsetzen“, so das Unternehmen.

Die Merck Aktie notiert am Freitagvormittag bei 102,25 Euro mit 0,89 Prozent im Plus.

Auf einem Blick - Chart und News: Merck KgaA

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR