Übersee-Börsen - News: Aktien, Unternehmen, Wirtschaft

Die hohe Volatilität der BYD Aktie bleibt ein Warnzeichen - auch wenn sich der Kurs des chinesischen Automobilkonzerns heute von den deutlichen Kursrückschlägen der letzten Tage erholt. Die Abwärtsbewegung vom neuen Allzeithoch bei 210 Hongkong-Dollar war als charttechnische Reaktion auf die monatelange Hausse zu sehen, die ihren Ausgangspunkt im März am Corona-Crashtief bei 33,50 Hongkong-Dollar hat. Erst im Bereich der 20-Tage-Linie konnte diese „Konsolidierung” am Mittwoch gestoppt ... weiterlesen!

Aktien aus Übersee - News zu Unternehmen

BYD Aktie: Kaufsignal knapp verpasst, Warnzeichen im Chart - und nun?

Trotz einer Aufwärtsbewegung, die die letzten Tage bei der BYD Aktie geprägt hat, schaffte es der Aktienkurs des chinesischen Autobauers nicht ganz zurück ans Allzeithoch. Notiert wurde dies am 13. Januar 2021 bei 268 Hongkong-Dollar, in der Spitze erreichte der Aktienkurs von BYD gestern 260,60 Hongkong-Dollar und heute 256,20 Hongkong-Dollar. Warnend steht im Candlestick-Chart des ...weiterlesen

Johnson & Johnson: EU-Zulassungsantrag für den COVID-19 Impfstoff im Februar?

Die Johnson & Johnson Tochtergesellschaft Janssen-Cilag International könnte im Februar einen Zulassungsantrag in der Europäischen Union für ihren COVID-19 Impfstoff stellen. Ganz überraschend ist der Zeitpunkt nicht, bei den zuständigen Behörden rechnete man bereits mit einem entsprechenden Antrag im ersten Quartal dieses Jahres. Der Impfstoff befindet sich - wie bereits andere zuvor, ...weiterlesen

Aktien aus Übersee - Analystenstimmen

BYD: Steigende Erwartungen

Die Analysten der Citigroup werden bei BYD optimistischer. Sie erwarten, dass die Gesellschaft 2021 mehr Autos absetzt, als man dies bisher dachte. So steht die neue Absatzprognose für die NEVs bei 403.000 Einheiten, zuvor lag diese bei 325.000 Einheiten. Auch die Schätzung für 2022 steigt an. Hier geht es von 446.000 auf 553.000 Einheiten nach oben. Das dürfte auch Auswirkungen auf das ...weiterlesen

BYD: Aktie erhält neues Kursziel

Im Dezember hat BYD 29.000 NEVs verkauft, dazu zählen mehr als 12.000 Han EVs. Für das neue Jahr sehen die Analysten von CMBIS mehrere positive Katalysatoren für den Autoproduzenten, die Impulse bringen können. So soll ein neues EV-Modell die Verkäufe weiter ankurbeln. Stärkere Batterien sollen ebenfalls für bessere Verkaufszahlen sorgen. Außerdem könnte es das Spinoff des ...weiterlesen

Börsen in Übersee - Experten-Kolumnen

Am Morgen: BASF, Ceconomy, Netflix, Goldman Sachs, Richemont im Fokus - Nord LB Kolumne

Folgen des aktuellen Lockdowns für die Wirtschaft: Nach Berechnungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) soll allein durch den zweiten Lockdown bis Ende Januar die Wirtschaftsleistung in diesem Jahr um 1,8% oder knapp 60 Mrd. EUR zurückgehen. Nach Angaben von DIW-Chef Fratzscher hat sein Institut allerdings noch nicht berechnet, um welche Summe die Verluste durch die ...weiterlesen