DGAP-News: Deutsche Konsum REIT wächst deutlich und schließt erstes Quartal 2017/2018 wie geplant erfolgreich ab

Nachricht vom 14.02.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Deutsche Konsum REIT-AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

Deutsche Konsum REIT wächst deutlich und schließt erstes Quartal 2017/2018 wie geplant erfolgreich ab
14.02.2018 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung

Deutsche Konsum REIT wächst deutlich und schließt erstes Quartal 2017/2018 wie geplant erfolgreich ab

- Mieterlöse um 53% auf EUR 6,6 Mio. gestiegen

- FFO von EUR 3,4 Mio. / aFFO von EUR 0,9 Mio.

- Bilanziertes Immobilienvermögen auf EUR 284,3 Mio. angestiegen

- EPRA NAV erhöhte sich auf EUR 6,68 je Aktie

- Net-LTV bei 36,5%

Broderstorf, 14. Februar 2018 - Die Deutsche Konsum REIT-AG (ISIN DE000A14KRD3) hat ihren Wachstumskurs im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017/2018 ("Q1 2017/2018") erfolgreich fortgeführt.

Mieterlöse und FFO deutlich gestiegen
Die Mieterlöse der Gesellschaft haben sich im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017/2018 im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres um 53% von EUR 4,3 Mio. auf EUR 6,6 Mio. erhöht. Dies resultiert im Wesentlichen aus dem Ausbau des Immobilienportfolios.

Infolgedessen stiegen auch die Funds from Operations ("FFO") von EUR 2,2 Mio. auf EUR 3,4 Mio. um 55% und damit etwas stärker als die Mieterlöse.

Aufgrund werterhöhender Bau- und Modernisierungsmaßnahmen bei den Revitalisierungsobjekten in Höhe von EUR 2,5 Mio. (Capex), betrug der aFFO (FFO nach Abzug der kapitalisierten Modernisierungsmaßnahmen) im ersten Quartal 2017/2018 EUR 0,9 Mio. (Q1 2016/2017: EUR 2,2 Mio.).

Immobilienportfolio auf EUR 284 Mio. gewachsen
Durch den Nutzen- und Lastenübergang von vier Einzelhandelsimmobilien zum 1. November 2017 ist das bilanzierte Immobilienportfolio zum 31. Dezember 2017 auf EUR 284,3 Mio. angestiegen (30. September 2017: EUR 275,4 Mio.).

Die Ankaufsrendite des Gesamtportfolios beträgt zum Stichtag 31. Dezember 2017 mehr als 12,1%.

Zudem hat die Gesellschaft im Dezember 2017 weitere fünf Objekte erworben. Dabei handelt es sich um ein Nahversorgungszentrum in Seebach (Thüringen) sowie drei Lebensmitteldiscounter in Freiberg, Glauchau und Niesky (Sachsen) mit den Ankermietern Nahkauf und Penny (REWE) sowie Netto (EDEKA). Weiterhin wurde ein innerstädtisches Objekt in Halberstadt mit dem Ankermieter Black.de (Tengelmann) erworben. Die Gesamtinvestition betrug rund EUR 4,5 Mio. bei einer annualisierten Jahresmiete von rund TEUR 540.

Unter Einbeziehung der letzten Ankäufe hat sich das Immobilienportfolio zwischenzeitlich auf 79 Einzelhandelsimmobilien mit einem Volumen von rund EUR 305 Mio. und einer annualisierten Miete von EUR 27,3 Mio. erhöht.

Die Gesellschaft befindet sich weiterhin in konkreten Ankaufsprozessen und erwartet weitere Akquisitionen in den kommenden Monaten.

Kapitalerhöhung erfolgreich durchgeführt
Am 8. Dezember 2017 hat die Gesellschaft erfolgreich eine bezugsrechtslose Barkapitalerhöhung für EUR 10,00 je Aktie durchgeführt. Dadurch hat sich das Grundkapital der Gesellschaft um EUR 2.476.028,00 auf EUR 27.236.313,00 erhöht. Durch die Barkapitalerhöhung sind der Gesellschaft Nettoerlöse von EUR 24,2 Mio. zugeflossen.

EPRA NAV erhöht sich auf EUR 6,68 je Aktie / Net LTV bei 36,5%
Durch das positive Periodenergebnis sowie die Kapitalerhöhung hat sich der EPRA NAV zum 31. Dezember 2017 um EUR 0,43 je Aktie bzw. rund 7% auf EUR 6,68 erhöht.

Der Net LTV beträgt am 31. Dezember 2017 rund 36,5% und liegt weiter deutlich unter der Zielgröße von 50%. Dies ermöglicht der DKR weiterhin genügend Raum für weitere Ankäufe auf Basis der bestehenden Kapitalbasis.

FFO-Prognose für das Geschäftsjahr 2017/2018 bestätigt
Auf Basis des positiven ersten Quartals 2017/2018 sowie der weiteren Akquisitionspipeline erwartet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2017/2018 weiterhin einen FFO zwischen EUR 16 Mio. und EUR 20 Mio.

Rolf Elgeti, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Konsum REIT-AG: "Das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres lief wie erwartet sehr positiv. Zudem konnten wir die Mittel aus der letzten Kapitalerhöhung zum Großteil bereits werterhöhend in neue Immobilien investieren. Aufgrund der momentan sehr breit gefüllten Ankaufspipeline, erwarten wir in den kommenden Monaten ein weiteres starkes Wachstum."

Veröffentlichungen zum ersten Quartal 2017/2018
Die Quartalsmitteilung zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017/2018, die Ergebnispräsentation sowie weitere Informationen zur Gesellschaft finden Sie unter www.deutsche-konsum.de.

Über die Deutsche Konsum
Die Deutsche Konsum REIT-AG, Broderstorf, ist ein börsennotiertes Immobilienunternehmen mit Fokus auf deutsche Einzelhandelsimmobilien für Waren des täglichen Bedarfs an etablierten Mikrostandorten. Der Schwerpunkt der Aktivitäten der Gesellschaft liegt in der Bewirtschaftung und Entwicklung der Immobilien mit dem Ziel einer stetigen Wertentwicklung und dem Heben stiller Reserven. Das ständig wachsende Gesamtportfolio der Deutsche Konsum umfasst derzeit 79 Einzelhandelsimmobilien mit einer annualisierten Miete von EUR 27,3 Mio.

Die Gesellschaft ist aufgrund ihres REIT-Status ('Real Estate Investment Trust') von der Körperschaft-und Gewerbesteuer befreit. Die Aktien der Gesellschaft werden im Prime Standard der Deutschen Börse gehandelt (ISIN: DE 000A14KRD3).

Kontakt:
Deutsche Konsum REIT-AG
Stefanie Frey
Investor Relations
E-Mail: sf@deutsche-konsum.de
Tel.: +49 (0) 331 74 00 76 - 533












14.02.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Deutsche Konsum REIT-AG

August-Bebel-Str. 68

14482 Potsdam


Deutschland
Telefon:
+49 (0)331 740076517
Fax:
+49 (0)331 740076520
E-Mail:
ch@deutsche-konsum.de
Internet:
www.deutsche-konsum.de
ISIN:
DE000A14KRD3
WKN:
A14KRD
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange; London

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




654001  14.02.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.06.2018 - UET kündigt Kapitalerhöhung an
25.06.2018 - GEA zieht Aktien ein
25.06.2018 - Lumaland: Aktie wechselt den Börsenplatz
25.06.2018 - GoingPublic Media: Der Verlust wächst
25.06.2018 - ZhongDe Waste: Aktie steigt ab
25.06.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist hier heute los?
25.06.2018 - Mutares Aktie: Ein interessantes Signal
25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
25.06.2018 - Norma Group: Auftrag aus China im Bereich E-Mobilität


Chartanalysen

25.06.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist hier heute los?
25.06.2018 - Mutares Aktie: Ein interessantes Signal
25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
25.06.2018 - Geely Aktie: Kommt der nächste Absturz?
25.06.2018 - BYD Aktie: Keine guten News!
25.06.2018 - H+R Aktie: Was ist hier los?
25.06.2018 - Evotec Aktie: Gute News zum Wochenstart
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Analystenschätzungen

25.06.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Ein Platz in der Mitte
25.06.2018 - Aareal Bank: Nur die Credit Suisse liegt dahinter
25.06.2018 - Noratis: Akquisitionen passen zur Strategie
25.06.2018 - Commerzbank: 11 Euro als Ziel
25.06.2018 - Deutsche Bank: Eine kleine Dividende
25.06.2018 - Porsche: Neubewertung bei VW
25.06.2018 - Royal Dutch Shell: OPEC-Einigung ermöglicht neues Kursziel
25.06.2018 - Novo Nordisk: Veranstaltung sorgt für Impulse
25.06.2018 - Infineon: Ein klarer Top Pick
25.06.2018 - 1+1 Drillisch: Deutliches Aufwärtspotenzial


Kolumnen

25.06.2018 - Gold nur noch was für Olympioniken? - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - USA eskalieren Handelskrieg weiter, PBOC reagiert mit Liquidität - Nord LB Kolumne
25.06.2018 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt weiter - Zolldiskussion belastet - VP Bank Kolumne
25.06.2018 - DAX: Abprall an W-Formation - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - Alphabet Aktie: Allzeithoch im Blick - UBS Kolumne
25.06.2018 - DAX: Der Ritt auf der Rasierklinge - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR