Bild und Copyright: RWE.

RWE: Ein sehr günstiger Zeitpunkt

19.08.2020 09:21 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

RWE hat eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Ausgegeben wurden rund 61,47 Millionen neue Aktien. Der Bezugspreis je Aktie liegt bei 32,55 Euro. Das ist ein Abschlag von 5 Prozent zum gestrigen Kurs. So kommen brutto rund 2,0 Millionen Euro in die Kasse des DAX-Konzerns.

Mit dem frischen Geld will RWE weiter wachsen, unter anderem soll eine Projektpipeline von Nordex erworben werden. Das bisherige Ziel, bis 2022 eine installierte Leistung von 13 GW zu haben, soll übertroffen werden.

Aus Sicht der Analysten von Independent Research hat RWE einen sehr guten Zeitpunkt gewählt, um die Kapitalerhöhung durchzuführen. Gestern hat die Aktie ein 52-Wochen-Hoch erreicht.

Die höhere Zahl an Aktien fließt in das Modell der Analysten ein. Daher rechnen sie nun für 2020 mit einem Gewinn je Aktie von 1,96 Euro (alt: 2,01 Euro). Die Dividende soll weiter bei 0,85 Euro liegen. 2021 soll es einen Gewinn je Aktie von 1,73 Euro (alt: 1,86 Euro) geben.

Unverändert gibt es von den Analysten eine Halteempfehlung für die Aktien von RWE. Das Kursziel wird von 35,00 Euro auf 34,00 Euro reduziert.

4investors Exklusiv:

Lesen Sie mehr zum Thema RWE St. im Bericht vom 19.08.2020

RWE: 2 Milliarden Euro unter anderem für den Nordex-Deal


Gestern Abend hat RWE eine Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre angekündigt. Mittlerweile steht der Platzierungspreis in dem Bookbuildung-Verfahren fest. Die Knapp 61,5 Millionen neuen Anteilscheine wird der DAX-notierte Energiekonzern zu einem Preis von jeweils 32,55 Euro platzieren. Damit erzielt die Gesellschaft einen Bruttoemissionserlös in Höhe von rund 2 Milliarden Euro vor Provisionen und Kosten, die mit der Aktienplatzierung entstehen.

„Der Nettoerlös aus der Kapitalerhöhung soll für Investitionen in den zusätzlichen, kurzfristigen Ausbau des Portfolios an Erneuerbare Energien, in die Weiterentwicklung der Projektpipeline und in weitere, sich mittel- und langfristige bietende Wachstumsmöglichkeiten verwendet werden und zwar über das bisherige Ziel hinaus, bis Ende 2022 die installierte Leistung auf mehr als 13 Gigawatt netto zu erhöhen und rund 5 Milliarden Euro netto in Erneuerbare Energien zu investieren”, so RWE. Mit einem Teil ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: RWE St.


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.