Bild und Copyright: Nokia.

Nokia muss Vertrauen zurückgewinnen

13.01.2020 12:53 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Nokia ist im Bereich 5G recht aktiv. Man hat bisher weltweit 63 entsprechende Verträge abgeschlossen. Geliefert werden dabei Hardware- und Softwarelösungen. Zuletzt meldete Nokia erst 48 solcher Verträge. Seitdem kamen unter anderem neue Verträge aus Australien und Neuseeland hinzu. Auch Telefonica Deutschland will beim Aufbau eines 5G-Netzes unter anderem auf Nokia setzen. Für die Deutsche Bahn soll es Tests in Bezug auf die digitale S-Bahn Hamburg geben.

Die Analysten der DZ Bank rechnen damit, dass Nokia in den kommenden Monaten weitere 5G-Aufträge aus den Bereichen Bahn und Infrastruktur erhalten wird.

Nachdem die Prognosen von Nokia zuletzt überhaupt nicht überzeugen konnten, werden die aktuellen Vertragsmeldungen als Lichtblick angesehen. Die Analysten bestätigen ihre Halteempfehlung für die Aktien von Nokia. Das Kursziel lag bisher bei 3,35 Euro. Es steigt in der aktuellen Studie auf 3,80 Euro an.

Langfristig dürften die Finnen auch von Aufträgen privater Firmen profitieren, die ihre eigenen 5G-Netze haben wollen. Allerdings muss Nokia auch verloren gegangenes Vertrauen wieder gewinnen.

4investors Exklusiv:

Auf einem Blick - Chart und News: Nokia


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.