4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | DEAG Deutsche Entertainment

DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: Neue Schuldverschreibungen der Anleihe 2018/2023 mehrfach überzeichnet

24.06.2019, 15:13:12 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):




DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Anleihe

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: Neue Schuldverschreibungen der Anleihe 2018/2023 mehrfach überzeichnet
24.06.2019 / 15:13


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
 

Corporate News

DEAG: Neue Schuldverschreibungen der Anleihe 2018/2023 mehrfach überzeichnet

- Vorzeitige Schließung des Orderbuchs bereits heute Nachmittag

- Ausgabekurs voraussichtlich bei 103,5% (±0,25%-Punkte)

- Pricing und Allokation am Dienstag, 25.06.

Berlin, 24. Juni 2019 - Die im Prime Standard notierte DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (DEAG), Berlin, ISIN: DE000A0Z23G6, Ticker: ERMK, gibt bekannt, dass sie aufgrund der sehr positiven Resonanz bei institutionellen Investoren auf die neuen Schuldverschreibungen der Anleihe 2018/2023 das Orderbuch bereits heute Nachmittag um 16:30 Uhr und damit früher als angekündigt schließen wird. Die DEAG hatte heute früh bekannt gegeben ihre Anleihe 2018/2023 (ISIN: DE000A2NBF25) im Rahmen einer Privatplatzierung um 5 Mio. Euro aufzustocken und das Orderbuch am Dienstag, den 25.06.2019 zu schließen. Der Ausgabekurs der neuen Schuldverschreibungen liegt voraussichtlich bei 103,50 % (±0,25%-Punkte). Pricing und Allokation werden morgen, Dienstagvormittag, 25.06.2019 erfolgen.

Die mit einem jährlichen Coupon von 6,00 % verzinsten Anleihe umfasst nach erfolgreicher Aufstockung ein Gesamtvolumen von 25 Mio. Euro. Der Emissionserlös dient der Wachstumsfinanzierung in den Kernmärkten bei gleichzeitiger Diversifizierung der Finanzierungsstruktur. Prof. Peter Schwenkow, Vorstandsvorsitzender der DEAG, kommentiert: "Die Resonanz auf unsere Anleihe seit Oktober 2018 ist sehr positiv, das Papier notiert deutlich über par. Mit der Aufstockung auf das bereits in der Dokumentation festgelegte Maximalvolumen von 25 Mio. Euro bedienen wir nun die sehr hohe Nachfrage institutioneller Investoren. Gleichzeitig stärken wir unsere Position zusätzlich, um unsere profitable Wachstumsstrategie weiter voranzutreiben." Zuletzt hatte sich die Gesellschaft etwa an C² CONCERTS, I-Motion GmbH sowie der Schweizer Unternehmensgruppe von Michael Drieberg beteiligt und sich damit Zugang zu weiteren attraktiven Märkten verschafft.

Die neuen Schuldverschreibungen werden nach Ablauf einer Übergangsfrist von 40 Tagen mit den bestehenden Anleihen zusammengefasst. Für die Platzierung hatte die Gesellschaft die IKB Deutsche Industriebank AG, Düsseldorf ("IKB") mandatiert, die bereits die Emission im Oktober 2018 begleitet hat.

Über DEAG

Die DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (DEAG) ist ein führender Entertainment-Dienstleister und Anbieter von Live-Entertainment in Europa und mit Konzerngesellschaften in ihren Kernmärkten präsent. DEAG produziert und veranstaltet profitabel ein breites Spektrum an Events und Konzerten. Als Live-Entertainment-Dienstleister mit integriertem Geschäftsmodell verfügt DEAG über umfassende Expertise in der Organisation, Vermarktung und Durchführung von Events sowie im Ticketvertrieb über die eigene Ticketing-Plattform "MyTicket" für eigenen und Dritt-Content. Das hoch skalierbare Geschäftsmodell von MyTicket stärkt die DEAG auf ihrem Weg zu steigender Profitabilität. Rund 4.000 Konzerte und Events führt DEAG pro Jahr durch und setzt dabei aktuell über 5 Mio. Tickets um - davon ein beständig wachsender Anteil über die ertragsstarken Ticketing-Plattformen von MyTicket.

Gegründet 1978 in Berlin und börsennotiert seit 1998, umfassen die Kern-Geschäftsfelder der DEAG die Bereiche Rock/Pop, Classics & Jazz, Family-Entertainment sowie Arts+Exhibitions. Insbesondere Family-Entertainment und Arts+Exhibitions sind elementare Bausteine für die Weiterentwicklung des eigenen Contents. Mit ihrem starken Partnernetzwerk ist DEAG hervorragend im Markt als international tätiger Live-Entertainment-Dienstleister positioniert.

Die Aktien der DEAG (ISIN: DE000A0Z23G6 | WKN: A0Z23G | ERMK) notieren im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse, dem Qualitätssegment der Deutschen Börse.

IR-Kontakt

cometis AG
Claudius Krause
Tel: +49-611-20585528
E-Mail: deag@cometis.de












24.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft

Potsdamer Straße 58

10785 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49-30-810 75-0
Fax:
+49-30-810 75-519
E-Mail:
deag@cometis.de
Internet:
www.deag.de
ISIN:
DE000A0Z23G6, DE000A2NBF25
WKN:
A0Z23G, A2NBF2
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; London
EQS News ID:
829763

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




829763  24.06.2019 



4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von DEAG Deutsche Entertainment

4investors-News zu DEAG Deutsche Entertainment

10.01.2020 - DEAG: Buck folgt auf Nettesheim
16.12.2019 - DEAG: Die nächste Übernahme - diesmal in Großbritannien
22.11.2019 - DEAG vor Übernahme - operativer Quartalsgewinn steigt
06.09.2019 - DEAG: Über Glühwein und den harten Brexit
04.09.2019 - DEAG Aktie: Das Weihnachts-Geschäft entscheidet
29.08.2019 - DEAG bestätigt Prognose - starke zweite Jahreshälfte erwartet
08.08.2019 - DEAG: Die nächste Übernahme
05.08.2019 - DEAG: Ausverkaufte Open-Airs - drittes Quartal soll stark ausfallen
04.07.2019 - DEAG: Komplette Wandlung
26.06.2019 - DEAG: Weitere Zukäufe möglich
24.06.2019 - DEAG: Erfolgreiche Aufstockung
24.06.2019 - DEAG will Anleihe aufstocken
21.06.2019 - DEAG meldet die nächste Übernahme
07.06.2019 - DEAG: ... und die nächste Übernahme
03.06.2019 - DEAG übernimmt Konzert-Promoter
29.05.2019 - DEAG baut Aktivitäten im eSport aus
27.05.2019 - DEAG steigert operativen Gewinn
10.04.2019 - DEAG: Erste Wandlung
03.04.2019 - DEAG: Das Thema Zukäufe
22.03.2019 - DEAG Aktie: Kaufempfehlung bestätigt